Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4 (permalink)  
Alt 03.12.2014, 12:21
Benutzerbild von S.W.A.M.
S.W.A.M. S.W.A.M. ist gerade online
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.612
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Dracula (1931)

Uff, wenn ich mal dazwischen funken darf...

Ich habe ihn jetzt endlich auch gesehen (es gibt jetzt eine tolle Universal-Monsters-BluRay-Box mit "Dracula", "Frankenstein", "Frankensteins Braut", "Die Mumie", "Phantom der Oper", "Schrecken vom Amazonas", "Wolfsmensch" und "Der Unsichtbare").

Erstens ist "Nosferatu" von Murnau die erste, wenn auch inoffizielle Stoker-Verfilmung. (Das haben die zwar nicht zugegeben, aber die Ähnlichkeit hat Stokers Witwe ausgereicht, den Film verbieten und fast vollständig vernichten zu lassen...)
Zweitens fand ich ihn wirklich nicht so dolle wie erwartet. Lugosi ist zwar ganz große Klasse und die Bilder zu Anfang sind auch atemberaubend schön, aber ich finde ihn wirklich schlecht geschrieben.

Ab dem Moment, wo sich alles in England abspielt, wird die Handlung echt irre zäh. Die Szenen wiederholen sich permanent, stehen in teilweise keinem wirklich nachvollziehbaren Zusammenhang mehr und der 70-minütige Film wirkt nach einer Stunde, als würde er schon an der 120-Minuten-Grenze kratzen.

Es mag damit zu tun haben, dass man mittlerweile eben sehr gut mit dem Vampirmythos vertraut ist, aber musste denn den Leuten damals wirklich zehnmal hintereinander ausführlichst erklärt werden, was ein Vampir ist?
Und warum ist Van Helsing so unfassbar lethargisch?

Und warum lässt man
Spoiler: Anzeigen
den irren Renfield die ganze Zeit im Privathaus des Doktors und seiner Tochter herum rennen?


Und wieso
Spoiler: Anzeigen
latscht Dracula einfach während des Gesprächs über Vampire ins Wohnzimmer des Doktors und quatscht mit den Leuten?


Sorry, aber das ergab für mich alles keinen richtigen Sinn und gruselig fand ich nur den Anfang. Dann lieber nochmal den "Unsichtbaren" oder den "Schrecken vom Amazonas".
Auf der BluRay ist auch noch die damals parallel gedrehte (am selben Set nur nachmittags statt vormittags und natürlich mit anderen Schauspielern) spanische Version enthalten, die dem Vernehmen nach deutlich besser sein soll. Mal sehen, wann ich mir den mal zu Gemüte führe.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: