Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2 (permalink)  
Alt 15.01.2014, 20:11
Benutzerbild von S.W.A.M.
S.W.A.M. S.W.A.M. ist offline
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.616
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Wer hat Angst vorm Deutschen Film?

Ufff... da hatte einer grad nix zu tun Krasse Liste, Alter!

Als bekennender deutsche-Filme-meistens-Hasser fühle ich mich da natürlich heraus gefordert...

Von der Liste hat der Swam gesehen:
  • DER KRIEGER UND DIE KAISERIN
    - war wirklich sehr schön, muss ich aber nicht nochmal sehen...
  • DAS EXPERIMENT
    - sehr beeindruckend, trotz Vorhersehbarkeit und Moritz Bleibtreu...
  • BLUEPRINT
    - nette Idee, aber unfassbar langweilig
  • DER UNTERGANG
    - Ach je... und wieder mal dieses Thema... Bruno Ganz ist super, der Rest zieht sich und zieht sich und zieht sich...
  • DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI
    - Den fand ich tatsächlich sehr gut und einer der wenigen deutschen Filme, die ich sogar mehrmals gesehen habe (wobei "mehrmals" hier 2-3mal bedeutet, was immer noch nicht viel ist)
  • ANTIKÖRPER
    - Da ich den Houellebecq nicht gern lese, hab ich mir das Buch gespart, den Film gesehen, für doof befunden und sofort wieder vergessen. Außerdem: Moritz Bleibtreu
  • DAS PARFUM
    - Gääääääääähnend langweilig, prätentiös und vollkommen unnötig

Diese wenigen hatte ich mir heraus gepickt, weil ich das Gefühl hatte, nicht schon wieder ein- und dasselbe vorgesetzt zu bekommen. Bei einigen bestätigte sich das, bei den meisten jedoch hatte ich mich getäuscht. Selbst die guten Filme haben bei mir NIE NIE NIE soviel Anklang und Wiedersehenwollen erzeugt wie (ich halte die Beispielliste so kurz wie möglich): "Das Leben des Brian", "Fight Club", "American Beauty", "Indiana Jones", "Zurück in die Zukunft", "The big Lebowski", "Alien", "Children of Men"... etc etc etc
Und das hat NIX mit mangelndem Budget zu tun.

So. Die Diskussion ist hoffentlich eröffnet. Bitte haltet mich von der Arbeit ab.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: