Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11 (permalink)  
Alt 24.08.2013, 23:50
scholley007 scholley007 ist offline
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.284
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Superman vs. Batman / Man of Steel 2 (2015)

Mal abgesehen davon, dass ich diesen Besetzungs-Coup-Infos über die Jahre hinweg ähnlich viel Wert beimesse, wie dem legendären Sack Reis in China - wie groß war denn dereinst (vor dem Internet) das Geheul als Tim Burton einst Michael Keaton als Fledermaus besetzte?
Und wieso mag ich mich net erinnern - weil ich mich net erinnern kann, dass da was gewesen wäre - als Nolan Christian Bale besetzte.... oder war da was?
Ich führe jetzo mal Affleck in "Argo"; "Dogma"; "Die Hollywood-Verschwörung" (in der er den "Superman"-Darsteller der Fünfziger Jahre gab - zumindest DAS hat in dem Zusammenhang schon was, oder?); "State of Play" oder "Chasing Amy" ins Feld.
In einer anderen Welt hätten wir wohl ja auch Nicholas Cage als "Superman" erleben dürfen.
Danke für den Kelch, der in jenem Fall an uns vorüber ging.

Nur schade schade, dass Nathan Fillion mittlerweile etwas zu breit geworden ist und sich als "Castle" einfach ZU wohl fühlt. Ihn hätt ich mir durchaus als Bruce/Batman vorstellen wollen und können.....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: