Einzelnen Beitrag anzeigen
  #18 (permalink)  
Alt 12.07.2013, 13:51
Lord_Krachah Lord_Krachah ist offline
Stammgast
 
Registriert seit: Jan 2013
Beiträge: 211
Lord_Krachah wird hier gern gesehenLord_Krachah wird hier gern gesehen
Standard AW: Die Unfassbaren (2013) (Now you see me)

Spoiler: Anzeigen
Das Problem des Films ist, da geb ich Dir völlig Recht, dass es ein Twist des Twists wegen war. Der Twist kam halt aus dem Nichts, weil er wenig Sinn ergab (als besten Vergleich denke ich da immer an Im Netz der Spinne; bestes Gegenbeispiel für mich Sixth Sense). Deswegen schrieb ich ja auch weiter oben, dass der wahrscheinlich beim zweiten Mal sehen noch weniger Sinn ergeben wird.

Die Verfolgungsjagd ist meines Erachtens auch nicht zu erklären. Dafür fordert die Szene auf der Brücke einfach ein geradezu unmenschliches Timing. Wie will man sowas organisieren?

Den Kampf in der Wohnung davor erkläre ich mir allerdings so, dass er ja sowohl für den Reiter als auch für den Partner (der war ja direkt daneben) diese Show abziehen musste. Kein Sinn ergab dafür dann die Szene mit dem Müllschacht. Da war überhaupt keine weitere Person dabei.

Eine weitere Widersprüchlickeit dürfte die Szene in der Bar gewesen sein. Warum betrinkt er sich? Er war ja schon betrunken, bevor die Interpol-Agentin da war. Und dass er wirklich betrunken war, dürfte man doch daran sehen, dass er sich Kopfwehtabletten einschmeißt, die er nach meiner Erinnerung auch nahm als sonst niemand im Raum war.

Naja, der Twist hätte wohl wirklich nicht sein müssen, aber trotzdem hat mich - und meine beiden Begleiter - der Film wirklich sehr unterhalten.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: