Einzelnen Beitrag anzeigen
  #43 (permalink)  
Alt 24.06.2013, 14:34
scholley007 scholley007 ist offline
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.065
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Mark G.'s König Fußball?

Warum könnte jemand wie SONY die ja permanent die in ihren Augen unwichtige Ware so desinteressiert rausschludert wie nur was, eben jene nicht in diesen schwarzen Löchern (oder wie sie in der Branche angesehen werden) starten?

Der Nr.1-Smash USA "Denk wie ein Mann" (Think like a man - der aufgrund der Tatsache, dass er drüben sogar "Battleship" am BO putzte - 2014 ein Sequel bekommt, "Think like a man too") hätte (mit ein bisserl Werbung, Sneaks - in denen er auch Publikum fand - und Daumendrücken) mit Sicherheit ein paar Tausend Besucher/innen gefunden. Stattdessen wurde der von Anfang an verheizt (in unseren 7 Häusern wurde der mit einer Vorstellung täglich um 15.00 Uhr !!! von vornherein kaputt gemacht). Aber SONY reichte das, bzw. war an anderen Spielzeiten gar net erst interessiert. Same goes for "Restless" oder "Premium Rush". Ich hätte jedem dieser Filme in eben jenem Loch problemlos Besucherzahlen zwischen 80.000 bis 150.000 zugetraut. Was im Durchschnitt locker das fünf- bis zehnfache der endgültigen Besucherzahlen der genannten Werke bedeutet hätte. Aber wenn man partout kein Geld verdienen will........ ???? Ich bleibe dabei: eben jene (ungeliebten) Stiefkinder sind vielleicht gar kein Jota schlechter, als die Blockbusterware - und SONY hat u.a. 1994 mit "Mr. Jones" (Richard Gere in einem Streifen, der in den USA mit Mühe überhaupt 10 Mio Dollar am BO machte) mehr als 700.000 Besucher gemacht und mit dem ähnlich schwach in den Staaten gelaufenen "Einsam zweisam dreisam" (mit William Baldwin, Sherilyn Fenn und Josh Charles) der bei unter 20 Mio US-BO auch locker seine 500. - 600.000 Besucher generierte. Und last but not least "Flucht aus Absolom" mit Ray Liotta. FSK ab 18 und weil nix auf weiter Flur da war schlußendlich 800.000 ! Besucher zusammenbekam.
Wenn man die Lust auf Kino so hermetisch abwürgt, in dem man dann nur die alte Ware im "luftleeren" Raum belässt, muß man sich net wundern.....

Vielleicht wäre DAS mal eine diskussionswerte Runde bei den Branchentagen, Mark. Warum ("ungeliebte") Ware in Zwischenrunden verschleudern, an Zeitpunkten wo das Publikum grundsätzlich nur auf die anwesende Blockbusterphalanx schielt - und die Kinos sofort, meistens schon am Starttag, den einzigen Slot der "ungeliebten" Ware ersatzlos streichen. Auch wenn ich annehme, dass Du Dich nach all den Jahren wohl schon wie ein kleiner Don Quichotte fühlst....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: