Thema: Elektroautos
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9 (permalink)  
Alt 27.07.2011, 01:37
Agent K Agent K ist offline
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
 
Registriert seit: Feb 2005
Beiträge: 10.118
Agent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte FreundeAgent K macht sich hier echte Freunde
Standard AW: Elektroautos

Das Problem ist aber, dass es gerade bei mobilen Energiewandlern (Motoren) gar nicht so sehr auf Effizienz und Wirkungsgrad ankommt, sondern auf die Leistung, die aus der Kombination mit einer ebenfalls mobilen Energiequelle erreicht wird. Wasserstoffmotoren haben z.B. auch einen höheren Wirkungsgrad als Otto-Motoren, aufgrund des geringeren Energiegehaltes des Wassertoffes (pro Volumen) aber weniger Leistung (bei gleichen Abmessungen). Ähnlich ist es bei Elektromotoren mit Energiezufuhr durch Batterien. Und je größer, schwerer und Leistungsintensiver die Fahrzeuge werden, desto schlechter ist das Verhältnis. Autos oder Kleinlastwagen könnten evtl. noch per Ober- oder Unterleitung versorgt werden, bei Schwertransportern, Baumaschinen, oder gar Verkehrsflugzeugen, ist ein Elektroantrieb momentan noch Utopie...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: