Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10 (permalink)  
Alt 09.03.2004, 18:59
Hidetoshi Hidetoshi ist offline
hadde zau
 
Registriert seit: Oct 2003
Ort: big best berlin
Beiträge: 497
Hidetoshi ist auf dem besten Weg
Standard

guter thread

so mal ein paar sachen von mir:
-------------------------------------

Leben

zum trotze der nacht, habe ich den ganzen tag im schlafe verbracht.
um zu streifen in dunkelheit von gasse zu gasse,
in einer welt von menschen die ich abgrundtief hasse.

keine seele im trüben licht der laternen zu sehen,
ihre körper schlafend im bett,
denn jeden morgen zur arbeit müssen sie gehen.

im rhytmus der zeit verbingen sie ihr leben,
längst haben sie verlernt nach neuem zu streben.
die ketten der gesellschaft haben sich um ihre glieder geschlungen,
die schreie ihrer gedanken sind längst im unterhaltungslabyrinth verklungen.

geboren auf dem karussel im teufelskreis,
zahlen sie für jede runde die sie drehen einen zu hohen preis.
ihre augen geblendet von blinkenden lichtern,
spiegelt sich unwissenheit in ihren gesichtern.

die wahrheit denken sie gefunden zu haben,
keine zweifel, keine offenen fragen.
hängend an den fäden des systems sind sie zu marionetten geworden,
der geist eines jeden ist schon seit langem verstorben.

sie vegetieren dahin, existieren nur noch,
verbringen den rest ihrer tage in einem schwarzen loch.

durch die kälte der nacht setze ich meine reise fort,
zitternd und träumend von einem fernen ort.

aphorismen

Der einzige Unterschied zwischen Mensch und Tier besteht darin, daß wir unser Essen per Besteck zu uns nehmen; meistens jedenfalls.

Zu sein was man ist, ist schwerer als das zu sein was man zu sein scheint.

Ich sitze nur herum und tue nichts?! Ich denke!

Denken ist eine Kunst, eine Lust, die sich erst in echter Leidenschaft zur vollkommenen Schönheit entfaltet.

Denken ist wie Kochen; jeder tut es, doch nicht jedem schmeckt was er von seinem Nächsten serviert bekommt.

Dumme Menschen sind recht amüsant, doch haben sie die unangenehme Eigenschaft mir schnell auf die Nerven zu gehen.

Ein Vogel im Käfig hat stets zu essen.. doch wird er nie den Flug in der Morgensonne genießen können..

Geheimnisse sind etwas Furchtbares. Sie nicht zu kennen ist genauso schlimm, wie sie nicht preisgeben zu dürfen.

Wie kann ich nur gegen gesellschaftliche Normen verstoßen? Schließlich hat mich die Gesellschaft zu dem gemacht was ich bin.

Wer sich dem Rhythmus seiner Uhr und nicht dem seines Herzens fügt, versäumt nie gesellschaftliche Termine.. doch läuft er Gefahr sein Leben zu versäumen..

Obwohl sie umsonst sind, müssen wir manchmal einen hohen Preis bezahlen, um an das Kostbarste im Leben zu gelangen: Liebe und wahre Freundschaft.

Die Liebe. Was ist es nur mit dieser Liebe? So viele Zeilen über sie gelesen, so viele Male sie gesehen, so oft habe ich sie erlebt und doch spielt sie meinem Körper Streiche sobald ich sie kennenlerne.

Eine schöne Frau zu bewundern ist so ernüchternd,
es gibt nix zu entdecken..

Ich bin stets auf der Suche nach vernünftigen Frauen... in der Hoffnung sie nie zu finden..

Der Klügere gibt nach, bis er nichts mehr zu verlieren hat.

Wenn überhaupt dann sollte ich mir nur darüber Sorgen machen was Gott von mir denkt, denn er ist es der entscheidet ob ich in den Himmel oder in die Hölle komme. Da ich aber weder an dem einen, noch an dem anderen Ort war, haben beide ihre gewissen Reize die mich durchaus neugierig machen.

Im Paradies suchte man vergeblich nach Zeit und Geld..
auf Erden suchte man vergeblich nach dem Paradies..

Paradox ist, wenn man aufwacht und müde vom schlafen ist..

Leute die mich vor dem Spiel mit dem Feuer warnen, ignoriere ich stets.. schließlich will ich auch einmal gute Ratschläge verteilen..

Ich muß nicht reich an Geld sein. Ich bin wohlhabend genug.Ich kann lieben, denken, mich frei bewegen und ein Sonnenuntergang kostet mich noch keinen Eintritt.

Unser Leben spielt sich auf der Spitze eines Eisberges ab.. Nur die Wenigsten gehen das Risiko ein, sich unter die Oberfläche zu begeben.. und nur die Wenigsten erfahren die wahren Schönheiten des Lebens.

Sündigen kann nur derjenige, dem etwas daran liegt was andere von ihm denken.

Ins Paradies? Ich bitte Sie. Worüber sollte man wohl zu Tische plaudern, bei nur einer einzigen Sünde die man begehen kann.

Wir sollten nicht verlernen zu träumen… denn Träume entstehen aus Liebe, genau wie wir selbst. Jeder Mensch ist der Traum eines anderen. Das ist es was uns verbindet … überall auf der Welt.

Vernunft stirbt, wo Hoffnung geboren wird..

Es sind nicht die kleinen Dinge im Leben die zählen, sondern der Sinn dafür sie überhaupt wahrzunehmen.

Wissen und Unwissen müssen sich die Waagschale halten..
so wie die sanften Strahlen der Sonne die Blüten dazu bewegen sich zu entfalten, so werden uns die schönsten Träume durch die Nacht beschert..

Wissenschaftler haben keinen Sinn für Schönheit und Romantik. Sie versuchen stets alle Dinge mit mathematischen Formeln zu verbinden und benutzen in
jeder Hinsicht ihren Kopf. Anstatt mit dem Herzen zu fühlen und zu lernen, daß Träume nicht aus Zahlen bestehen.
__________________
now the world is upside down..i´m heading straight for the clouds.."falling down"
http://mitglied.lycos.de/luciendefoe1/flug.jpg
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: