Einzelnen Beitrag anzeigen
  #17 (permalink)  
Alt 23.06.2010, 11:19
Benutzerbild von rost
rost rost ist offline
iRost
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.438
Blog-Einträge: 10
rost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich sein
Standard AW: Triangle (Christopher Smith / 2009)

Zitat:
Zitat von Celdur Beitrag anzeigen
Spoiler: Anzeigen

Ich weiß nicht, ob ich deinen Ansatz richtig verstehe.
Aber, wenn sie nur zwei Durchläufe zu bewältigen hätte, wären das Massengrab an Bord sowie all die anderen duplitzierten Dinge ja schwer zu erklären. Oder hab ich dich da missverstanden?
Spoiler: Anzeigen
Hmmm ja, immer etwas schwierig mit diesen ganzen Zeitreisereien. Ist wohl nicht anzunehmen, dass es nach der zweiten Schlaufe zu einem Ende kommt und sie "ihren Frieden findet". Aber ich geh davon aus, dass die zweite Schlaufe anders verlaufen wird, da man nie zu sehen bekommt, wie Jess zur "Killer-Jess" wird.

Sowieso, wie schlüssig ist denn, dass sich in einer Zeitschlaufe Dinge anhäufen? Sollten die nicht verschwinden? Bewegen sich nur die Protagonisten in der Schlaufe und das Schiff sich linear?


Jetzt bin ich noch mehr verwirrt ...noch mal sehen muss.
__________________
.
" I would eat dolphins if it were legal."
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: