Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14 (permalink)  
Alt 19.07.2008, 17:14
Benutzerbild von Fero
Fero Fero ist offline
ZweiOhrHase
 
Registriert seit: Jun 2007
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 2.541
Fero wird hier gern gesehenFero wird hier gern gesehenFero wird hier gern gesehen
Standard AW: Platoon von Oliver Stone (1986)

Bei Autorenintention würde ich Stones Absichten nie bezweifeln. Die könnte man eher bei Coppolas APOCALYPSE NOW, dieses mythisch verwobene psychedelische Dschungelkino, bezweifeln. Kein Vergleich zwischen dem linken Vietnamveteranen Stone und den Italo-Amerikanischen Kunstfilmer Coppola.

Trotzdem find ich APOCALYPSE NOW besser. Nicht das mir PLATOON schlecht gefällt, ich schreibs nur nochmal lieber hin.

Bei PLATOON gibt's diese Art von Diskussion schon seit seinem erscheinen.
Ich selbst finde ihn gelungen. Leid und Tod gibt es zu hauf, nichts beschönigend, brutal und ehrlich (soweit ich das beurteilen kann). Und dies auf beiden Seiten.

Dennoch
Spoiler: Anzeigen
Wenn die Soldaten sich spalten und am Ende Charlie Sheen siegt, dann steigt er in den Helikopter, innerlich gebrochen sicher
Aber an diesem Punkt gewinnt nur eine Seite: seine. Die Amerikanische. Man sieht dass die USA hier als moralischer Sieger hervorgehen! Das Böse (auch die eigenen Leute) ist besiegt, der Blick auf die Vietnamesen fehlt an dieser Stelle, bezeichnender Weise, völlig!! Bei APOCALYPSE NOW sind am Ende alle in der Hölle, oder wie diese Szenen auch zu deuten sind.

Damit ist nun nicht meine Sicht gemeint sonder was IMO an PLATOON kritisiert wird. Und jenes ist, trotz des gezeigten Leides, auch irgendwie nachvollziehbar, wenn man über diesen Streifen einmal genau nachdenkt. Als kleiner Diskussions Beitrag

Ich selber finde PLATOON eigentlich nur zu Actionreich, zu sehr am spannungsaufbau orientiert. Mag ich bei solchen Filmen einfach nicht. Vielleicht ist er auch ein Kind der 80er, in denen es ja rustikaler zu ging. Allerdings ist das eher ein Lob, wenn die anderen 80er Filme als Vergleich herangezogen werden.

Zu loben ist (wie schon erwähnt) der Blick in die Amerikanische Gesellschaft, die hier bei Sheens Charakter starke Autobiographische Züge trägt. Besonders bekannt ist PLATOON auch weil er immer wieder von Veteranen als erster (und einziger?) Film genannt wird, welcher die Zustände des Vietnamkrieges genau aufzeigt, das wird PLATOON keiner nehmen.

Nebenbei ist APOCALYPSE NOW auch ein Kultfilm in der Bundeswehr, nicht ganz so oft gesehen, was aber nur an der Laufzeit liegt. FULL METAL JACKET ist der Kultfilm schlechthin.
So viel zur Haltung diverser Bundeswehrler. (auch wenn S.W.A.N. Military Freaks meinte)
PLATOON hat diesen Status nicht(das weiß ich) – liegt auch daran das er eben vermehrt nackte Brutalität zeigt. Spricht hier also für Stones Film!

Ich mag trotzdem die 90er Jahre Filme des Herrn Stone lieber (inkl. ZWISCHEN HIMMEL UND HÖLLE)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: