Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1 (permalink)  
Alt 24.11.2003, 14:05
Hidetoshi Hidetoshi ist offline
hadde zau
 
Registriert seit: Oct 2003
Ort: big best berlin
Beiträge: 497
Hidetoshi ist auf dem besten Weg
Standard Alle Sind Cineasten - Aber Was Macht Ihn Aus????

jojo
da man ja fast überall auf selbstbezeichnende cineasten stoßt, würd ich ma gern von euch wissen was einen cineasten ausmacht..

ist es die tatsache das er jeden film der im kino kommt, guckt.

das er jeden film der auch in der videothek zu finden ist guckt.

das er filme egal welcher art guckt und kennt die er finden kann.

das er sogar filme die hier nicht zu kriegen sind sich besorgt und guckt (underground,asia,european,etc..)

würd mich mal interessieren wie ihr es definiert..
ich kenn leute die kennen echt jeden kackfilm den es hier im kino gibt oder auf video zu finden ist..aba wenn ich ihn ma auf nen koolen japan oder hk film anspreche dann weiß er nicht bescheid..oder nen spanischen..
er kennt lediglich die filme zu denen er ungehindert zugriff hat in seiner nähe..

für mich ist so ein typ schonma kein wirklicher cineast..

für mich zeichnet einen cineasten nicht unbedingt sein repertoir an abrufbaren informationen über gesehene filme aus, sondern sein allgemeinwissen..für mich muß man nicht unbedingt jeden film gesehen haben um ein cineast zu sein..sondern viel mehr muß man fundiertes wissen über das geschehen der filmindustrie haben (weltweit)..
man informiert sich über filmfestspiele, über preisträger, internationale filme, und kennt auch filme die andere nicht kennen; wenn nicht gesehen dann wenigstens davon gehört..

ich meine jeder hat sein genre..ich persönlich steh zB nicht auf horror-splatter..find ich einfach lächerlich solche filme..man gruselt sich nicht, man sieht nur körperteile rumfliegen und blutblutblut..
dann doch lieber guten psychothriller der unter die haut geht..
obwohl ich splatter nicht mag, kenn ich doch viele splatterfilme..manch einen hab ich gesehen,den andern nicht..aba ich weiß darüber bescheid..
genauso über filme die hier in die den kinos laufen,geschweigedenn im videoregal der heimischen videothek zu finden ist..

ich konsumiere filme einfach..tagtäglich..wenn ich an einem abend mal nicht 4filme gucke, dann zieh ich mir infos übers inet..ich besuche filmfestspiele und tausche mich mit anderen freaks aus..
ich würde mich nicht als allwissenden cineasten bezeichnen..aber doch als einen der über überdurchschnittliches wissen von filmen verfügt..

klar, kenn ich vielleicht keine filme aus südamerika oder norwegen etc..
wenn dann nur max eine handvoll..mein vorlieb sind eben die asia movies..aber trotzdem well-informed..

wie seht ihr das?
seid ihr mit euch zufrieden?oder habt ihr manchmal das gefühl "es gibt soviele filme, ich komm einfach nicht hinterher, VERDAMMT!"..

wie ich das so gesehen habe, gibs ja hier auch kaum leute die sich asia movies reinplanen..
ich kanns auch verstehen..schliesslich laufen hierzulande im fernsehen sehr selten gute asia movies, wenn dann werden hier billig produktionen aus hongkong gezeigt..welche die den eindruck erwecken das der asiatische film aus billigen spezialeffekten und übertrieben peinlicher schauspielleistung protzt und besteht..
gerad dieser eindruck der durch hierzulande ausgestrahlte oder vertriebene asia movies erweckt wird, macht die chance zunichte mal gute filme zu bekommen..kein filmvertrieb würde es wagen einen asia film zu kaufen und hier in die kinos zu bringen (wenn es nicht gerad ein preisgekrönter film ist der hier in kleinen programmkinos läuft), da er schon von vornherein weiß "leute geben kein geld für sowas aus"..

die leute hier wollen dicke produktionen aus hollywood sehen, mit vertrauten schauspielern und dicken effekten..dafür zahlt man gerne..

ich finds schade..ich will hier nicht mein asiamovie fetisch irgendwie verteidigen oder promoten..aba ich kann euch sagen, das die asia filmschmiede *für mich* die großartigste der welt ist..klar ist, dass man keinen deniro, pacino, nicholson findet..auch klar das man nur selten auf top hundermillionen dollar produktionen stößt die alles sprengen was man vorher kannte..aber ich sags euch..die asiaten drehen die krassesten toughguyfilme, die krassesten action movies, die krassesten dramen, die krassesten psychos, die krassesten lovestories..

bei asia filmen weiß man nie was einen erwartet..alles is so weird und 10mal krasser als es sich ein ami oder sonstwer vorstellen kann..
dort wird einfach alles gedreht, egal wie krass das drehbuch ist..in hollywood hemmt einen der gewinnfaktor..*wir müssen genug geld rauskriegen durch den film*..vielleicht auch die andere kultur, die erziehung und denkweise bei den asiaten..

was ich eigentlich sagen will, jeder cineast der sich asia filme entgehen lässt ist nicht wirklich ein cineast..

will hier niemandem auf den schlipps treten..weiß selbst das es schwer ist an solche filme ranzukommen..und man sie meißt kaufen muß..und wenn man sein hartverdientes geld für asia movies ausgibt und dann vielleicht schrott kauft, ist man natürlich sauer..aber naja..egal..ich laber schon wieder zuviel..

also was macht eurer meinung nach einen cineasten aus?!back zum thema =)
__________________
now the world is upside down..i´m heading straight for the clouds.."falling down"
http://mitglied.lycos.de/luciendefoe1/flug.jpg
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: