Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 20.07.2005, 01:34
Statist
 
Registriert seit: May 2005
Beiträge: 4
hele2277 ist (noch) nicht aufgefallen
Standard INLAND EMPIRE von David Lynch

Weiss schon jemand genaueres über den neuen Lynch Film? Bisher habe ich nur gelesen, dass es sich um eine Frau handelt, die ein Geheimnis hat. Mitspielen soll Laura Dern und Harry Dean Stanton, der ist bei Lynch ja eigentlich immer dabei.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 05.02.2007, 07:15
Benutzerbild von pheadx
Sneaky
 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: middlesex
Beiträge: 386
pheadx hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

hab den film heute im kino gesehen und muss sagen, dass er vielleicht der bisher beste lynch film ist. einige leute sind aus der vorstellung rausgegangen und der größte teil war sehr verwirrt, aber der film macht in sich schon sinn und wirkt geschlossen, so dass man den größten teil der geschichte auch beim ersten mal erfassen kann.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 05.02.2007, 09:59
Benutzerbild von Celdur
.
 
Registriert seit: Jan 2007
Ort: Kiel
Beiträge: 2.821
Blog-Einträge: 9
Celdur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich sein
Standard

Ein Film mit Überlänge und ohne Drehbuch.

Bei jedem anderen Regisseur wäre ein Scheitern wahrscheinlich vorprogrammiert.

Auf INLAND EMPIRE hingegen freue ich mich einfach nur voller Erwartung.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 02.05.2007, 16:40
Benutzerbild von dae-su
))<>((
 
Registriert seit: Mar 2006
Ort: Münster
Beiträge: 1.516
dae-su wird hier gemochtdae-su wird hier gemochtdae-su wird hier gemochtdae-su wird hier gemochtdae-su wird hier gemocht
Standard AW: INLAND EMPIRE von David Lynch

Zitat:
Zitat von Celdur Beitrag anzeigen
Auf INLAND EMPIRE hingegen freue ich mich einfach nur voller Erwartung.
Tja, und diese Erwartungen werden sicher nicht enttäuscht! Großartiger Film, vielleicht Lynchs Größter überhaupt - finde ich. Er ist spannend, furchtbar angsteinflößend, total weird, beim ersten Sehen vielleicht völlig konzeptlos. Aber nach 2 Tagen wirken lassen komm ich mehr und mehr zu dem Schluss, dass Lynch mit Inland Empire etwas ganz Großes geschaffen hat! Den Gebrauch von DV (der in den meisten Kritiken ja zumindest bemängelt wird) finde ich unerlässlich. Die Stimmung, die der Film mit seinen teilweise verwackelten, unscharfen Bildern transportiert, ist einmalig. Laura Dern legt eine schaupsielerische Leistung hin, die weit abseits ist von allem, was ich bisher gesehen hab. Grandios! Handlungsmäßig find ich mich noch nicht so richtig zurecht.. . Aber nach der nächsten Sichtung hab ich da vielleicht mehr "Durchblick" (soweit man das von nem Lynch überhaupt sagen kann). Habt ihr den Film mittlerweile gesehen? Meinungen ?
__________________
Eine Passantin, die mitten im Regen den Schirm zusammenklappte, und sich naß werden ließ... Ein Schüler, der seinem Lehrer beschrieb, wie ein Farn aus der Erde wächst, und der staunende Lehrer...
-- Damiel in "Der Himmel über Berlin"

Geändert von dae-su (02.05.2007 um 16:42 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 02.05.2007, 19:57
Benutzerbild von Celdur
.
 
Registriert seit: Jan 2007
Ort: Kiel
Beiträge: 2.821
Blog-Einträge: 9
Celdur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich sein
Standard AW: INLAND EMPIRE von David Lynch

Wie erwartet kann ich mir den im Kino wohl abschminken.

Cineplexx, die momentan im einem Kinogebäude sitzen, welches in ein paar Jahren mehr Pleiten gesehen hat als die meisten Insolvenzverwalter, können sich ein solches Programm in meiner Stadt einfach nicht leisten.

Dann warte ich, bis die DVD irgendwo für unter 15,- € zu ergattern ist.

Wenigstens muss ich weniger als sonst befürchten, dass mir zwischenzeitlich irgendein Übermütiger wichtige Handlungsdetails verrät.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #6 (permalink)  
Alt 11.05.2007, 23:18
Benutzerbild von pheadx
Sneaky
 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: middlesex
Beiträge: 386
pheadx hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: INLAND EMPIRE von David Lynch

wenn jemand ne interpretation will, kann ich mich dran versuchen. lynch interpretationen dauern verhältnismäßig immer ein bißchen länger, also nur bei nachfrage
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #7 (permalink)  
Alt 12.05.2007, 14:10
Benutzerbild von dae-su
))<>((
 
Registriert seit: Mar 2006
Ort: Münster
Beiträge: 1.516
dae-su wird hier gemochtdae-su wird hier gemochtdae-su wird hier gemochtdae-su wird hier gemochtdae-su wird hier gemocht
Standard AW: INLAND EMPIRE von David Lynch

Mach ma.
__________________
Eine Passantin, die mitten im Regen den Schirm zusammenklappte, und sich naß werden ließ... Ein Schüler, der seinem Lehrer beschrieb, wie ein Farn aus der Erde wächst, und der staunende Lehrer...
-- Damiel in "Der Himmel über Berlin"
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #8 (permalink)  
Alt 12.05.2007, 14:49
Benutzerbild von Eminence
Happy Wife, Happy Life
 
Registriert seit: Aug 2003
Ort: Wien
Beiträge: 6.703
Blog-Einträge: 14
Eminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: INLAND EMPIRE von David Lynch

Aber im Spoilerkasten.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #9 (permalink)  
Alt 12.05.2007, 18:50
Benutzerbild von pheadx
Sneaky
 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: middlesex
Beiträge: 386
pheadx hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: INLAND EMPIRE von David Lynch

Die Nachfrage war da, also hab ich mich in einen Sog geschrieben. Hoffe das macht alles Sinn. Leider war der Text zu lang zum Posten, also hab ich den Text in meinen gestern angefertigten MySpace gesteckt, also hier: [gelöscht]

Hab den Film erst in Amiland gesehen und dann noch mal letzte Woche hier. Es ist echt ärgerlich, dass die die polnischen Teile auch deutsch übersetzt haben.

Geändert von Flex (14.05.2007 um 15:59 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #10 (permalink)  
Alt 14.05.2007, 11:22
Benutzerbild von pheadx
Sneaky
 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: middlesex
Beiträge: 386
pheadx hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: INLAND EMPIRE von David Lynch

hah, das selbe wie beim mulholland drive thread. da schreibt man mal was, und keiner antwortet...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #11 (permalink)  
Alt 14.05.2007, 11:25
Benutzerbild von Eminence
Happy Wife, Happy Life
 
Registriert seit: Aug 2003
Ort: Wien
Beiträge: 6.703
Blog-Einträge: 14
Eminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätztEminence ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: INLAND EMPIRE von David Lynch

Zitat:
Zitat von pheadx Beitrag anzeigen
hah, das selbe wie beim mulholland drive thread. da schreibt man mal was, und keiner antwortet...
Ich les das erst, wenn ich den gesehen habe und in Ösi startet der erst am 1. Juni.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #12 (permalink)  
Alt 14.05.2007, 13:16
Benutzerbild von pheadx
Sneaky
 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: middlesex
Beiträge: 386
pheadx hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: INLAND EMPIRE von David Lynch

hah, dann bis in vier wochen oder so
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #13 (permalink)  
Alt 14.05.2007, 23:17
Benutzerbild von pheadx
Sneaky
 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: middlesex
Beiträge: 386
pheadx hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: INLAND EMPIRE von David Lynch

da das verlinken anscheinend nicht gestattet ist, versuch ich mal das ganze zu splitten. also teil 1 hier:

Spoiler: Anzeigen

Inland Empire

Inland Empire ist der gute Zwilling zu Mulholland Drive, meine Interpretation könnt ihr hier (Mulholland Drive - Straße der Finsternis (SPOILER)) lesen. In Mulholland Drive ging es um eine Schauspielerin, die nicht ihren erhofften Erfolg in Hollywood fand (wahrscheinlich am mangelnden Talent) und so in einen Sog aus Wahnsinn geriet, in dem sie ihre Ex-Affäre ermorden ließ und ihren Hass auf das konspirative Hollywood und ihre Gescheiterte Beziehung in einem Traum gleich nach dem Auftragsmord verarbeitete. Aus ihrem zunächst positiven Selbstbild von einer talentierten Jungschauspielerin in ihrem Traum, wurde ein Alptraum, der durch die Realität eingeholt wurde.

Bei Inland Empire ist es genau umgekehrt. Der Film handelt von einer talentierten Schauspielerin, die ihre Selbstreflektion nicht in sich selbst, also in einen Traum, projizieren muss, sondern in ihrem fiktionalen Charakter, der dadurch zum Leben erweckt wird und deswegen nicht mehr so fiktional bleibt.

Bei der Diskussion um beide Filme gibt es einige wichtige Sache, die sowohl Narrativen betrifft (also „wer erzählt die Geschichte"?), als auch Semantik (also wie bestimmten Dingen (oder Charakteren) eine Bedeutung gegeben wird). Denn wenn es bei Mulholland Drive oder Inland Empire nur um die Auflösung von bestimmten Strukturen ginge („Dies ist ein Traum", „Dies ist ein Film"), dann hat man nicht erkannt, dass sich durch diese relativen klaren Strukturen Erzählarten und Charaktere ergeben, die zumindest im Film (nicht in der Literatur) relativ neu sind. Es ergeben sich demzufolge neue Definitionen von Semantik und Narration, besonders bei der Erschaffung von Zwischenwelten. Es ist also weniger interessant, dass es in Mulholland Drive eine echte Diane gibt und eine Traumversion namens Betty, sondern was diese beiden Person in ihrer Gleichzeitigkeit über die Psyche von Diane aussagen. Genauso geht es in Inland Empire nicht nur darum, was Film und Realität ist, sondern was uns dies über Nikki sagt und in welcher Form das Schauspielen als Zwischenraum zelebriert wird. Eine besondere Rolle nimmt dabei die Tatsache ein, dass es um die Filmindustrie geht, was man natürlich als eine satirische Art Lynch's, mit seiner eigenen Industrie umzugehen, interpretieren kann, was aber vor allem im Bezug auf Semantik und Narrativen eine besondere Rolle spielt.

Nun gut, so viel zum Ansatz, hier jetzt die Fakten (oder eher der Versuch, den garantieren kann ich für nichts J): Schauspielerin Nikki, hat einen ominösen Polnischen Ehemann, der nur im Hintergrund auftritt. Sie versucht eine Rolle in einem Film zu bekommen, dass ein Remake von einem polnischen Film ist, der nie beendet wurde, und bei dem die beiden Hauptdarsteller anscheinend ermordet wurden. Auf dies deutet schon das Gespräch mit der alten (polnischen) Dame hin, das eigentlich alles, was folgt, relativ gut beschreibt. Die Frau ist auf jeden Fall eine „Überlebende" des Originalfilms, ob sie vielleicht die Originalschauspielerin sein könnte, sei dahin gestellt.

Nikki bekommt die Rolle, und ihr Partner dabei ist Devon, ein Aufreißer. Devon wird von der ganzen Celebrity Welt, aber auch von ihrem Mann, als potentielle Affäre gesehen. Und in der Tat scheint sie ihm zu gefallen und umgekehrt. Was hierbei interessant ist, ist die Tatsache, dass Nikki als Charakter relativ identitätslos ist, neben dem polnischen Ehemann und der potentiellen Affäre gibt es nichts, was sie kennzeichnet, was ihr Bedeutung verschafft. Und dies ist interessant, wenn das Team beginnt, den Film zu drehen.

Also, worum geht es in dem Film. Der Film basiert auf einem Zigeunermärchen, was sozusagen schon erklärt, dass es ein übernatürliches Element gibt, jedoch sehen wir dies nicht. Wir sehen nur eine Liebesgeschichte, die sehr an die reale Situation erinnert. Sue arbeitet für den reichen Billy, und die beiden haben eine Affäre. Doch es ist komplizierter:

„On High in Blue Tomorrows", genauso wie sein polnischer Vorgänger „47", in dem die dunkelhaarige Frau vom Anfang die Hauptrolle spielt, ist keine kitschige Liebesgeschichte. Der Film handelt von der Prostituierten Sue, die sich wie alle in ihrem Bordell erhofft, eines Tages von ihrem Zauberprinzen mitgenommen zu werden. Es heißt in der Straße gäbe es einen Mann, das Phantom, der ihr dabei helfen könne. Dazu müsse man eine bestimmte Uhr tragen und ein Loch in die Kleidung brennen.

Das Phantom hat hypnotische Fähigkeiten und ist sozusagen der Drahtzieher hinter allem, was in dem Film passiert. Er manipuliert auch Sues zukünftigen (unfruchtbaren) Mann, und seine Exfrau (Julia Ormond), die er dazu gebracht hat, sich fast selbst mit einem Schraubenzieher umzubringen. Er benutzt für seine Hypnose eine rote Glühbirne als Trigger. Das heißt, immer wenn die Hypnotisierten diese Glühbirne sehen, passiert etwas mit ihnen, und sie werden zu einer anderen Person, manchmal ihr ganzes Leben lang.

So kriegt er Sue und ihren Mann Piotr/Peter dazu, dass er sie von der Straße holt und dass sie ihren Ursprung als Prostituierte vergisst. Ihre Ex-Kolleginnen wissen jedoch ganz genau, was das Phantom aus ihren Kolleginnen macht, und treiben ihre Späße mit den Opfern.

Aus der Idylle wird Frust, und Sue beginnt eine Affäre mit Billy, für den sie arbeitet. Und er schwängert sie, was problematisch ist, da Peter unfruchtbar ist. Sie trifft auch auf Billy's Frau, die zufällig Peter's Exfrau ist (sie dachte sie wäre diejenige, die keine Kinder zeugen könne) und Kinder mit ihm hat. Doch auch sie ist getriggert, und als Sue auf sie losgeht, macht etwas in ihrem Kopf klick, was fatale Folgen hat. Inwiefern das Phantom Einfluss auf Billy ausüben will, sei dahingestellt.

Die Ehe zwischen Sue und Peter bricht auseinander, vor allem, als eine Zigeunertruppe auftaucht, die etwas mit ihrem Nachbarn, dem Phantom, zu tun hat. Peter begreift, wer er wirklich ist, und dass Sue nicht von ihm schwanger ist, und verprügelt sie. Danach ist er verschwunden.

Sue findet das Phanton, der nicht weit weg wohnt, doch er hat eine rote Glühbirne im Mund, so dass sie sich wieder von ihm abkehrt und einen Schraubenzieher nimmt.

Sue geht zurück zu ihrer alten Straße, und trifft einen Handlanger, der wahrscheinlich für die Zuhälter arbeitet, und erzählt ihm ihre Geschichte. Gehört das Phantom zu der Verschwörung? Sie bekommt Panik und läuft auf die Straße, wo sie auf ihre alten Kolleginnen trifft. Und dort wird sie auch von Peter's Exfrau, der Exhure Julia Ormond aufgegabelt, die nun weiß wer sie wirklich ist (oder wieder hypnotisiert wurde), und ihr den Schraubenzieher in den Bauch rammt. Sue stirbt im völligen Einklang mit dem, was sie ist, eine Hure, - und der Film ist zu Ende.

Das ist im Prinzip der Film, um den es geht, und aus dem wir viele Ausschnitte sehen, und der mit der Realität vermischt. Um zu erklären was nach dem Dreh passiert, muss man erst einmal aufdröseln, was mit Nikki selbst passiert. Dabei geht es auf eine ganz romantische Weise um das Ideal vom völligen Aufgehen in der Schauspielerei, und der Spiegel dafür ist die Hypnose des Phantoms. Nicht ohne Grund hat die alte Frau von dem Jungen erzählt, der sein Spiegelbild erschaffen hat, und von dem Mädchen, das dazwischen verloren gegangen ist.

...Fortsetzung im zweiten Teil
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #14 (permalink)  
Alt 14.05.2007, 23:19
Benutzerbild von pheadx
Sneaky
 
Registriert seit: Jun 2003
Ort: middlesex
Beiträge: 386
pheadx hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: INLAND EMPIRE von David Lynch

hier Teil 2:

Spoiler: Anzeigen

Also wann beginnt der Film, und der Zeitpunkt, in dem Nikki und Sue sich vermischen? Bei der Probe, sie ist der kritische Wendepunkt in Inland Empire. Es ist der Vorfall, in dem Sue in der Soundstage landet und (fast) auf Nikki trifft. Dazu muss man einmal wissen, dass neben der roten Glühbirne die Runen über den Türen ein Mittel sind, den hypnotisierten Charakter zu leiten. Also was passiert hier? Man könnte es als phantastisch einordnen, aber es geht hier um etwas anderes, um Narrativen. Denn was Lynch macht, ist Nikki's (und Laura Dern's) umwerfendes Talent und die Komplexität der Rolle dazu zu benutzen, dem Charakter Sue ein eigenes Leben zu geben und Nikki und Sue gleich bedeutend zu machen. Darum werden Piotr (echter Mann), Peter (Mann in Nikkis Film) und Piotr (Mann im polnischen Original), und das Phantom von den gleichen Personen dargestellt, obwohl noch nicht mal klar ist, wer die Rolle wirklich spielt. Dass Nikkis Mann die Rolle spielt ist unwahrscheinlich, vielmehr resultiert es aus der Angst, die Sünde des Ehebruchs zu begehen.

Die Gleichzeitkeit der beiden Frauen klingt zunächst naiv, wie in Last Action Hero, doch es ist mehr. Die Frage, wer erzählt eigentlich die Geschichten, die wir in Filmen sehen?, ist wichtiger. Eigentlich gibt es doch bei Filmen, die keinen Erzähler haben, kein zusammenhängendes Glied, oder? Es sind doch eigentlich einfach aneinander gehängte Szenen, mit Charakteren, die man schon mal getroffen hat oder nicht. Der Erzähler oder Narration ist fiktiv, passiert im Kopf des Zuschauers. Und während bei einem fertigen Film alle Szenen in der richtigen Reihenfolge sind, sind sie es beim Dreh nicht. Und es gibt auch keinen Erzähler, der Regisseur (Jeremy Irons) ist beim Schauspielvorgang unsichtbar. Was für eine Erfahrung ist der Dreh also für Nikki oder jeden anderen Schauspieler?

Eine Reihe von unzusammenhängenden, anachronistischen Sequenzen ohne Erzähler, der einem sagt, welche Bedeutung alles hat. Und dies ist der gleiche Zustand, den die Menschen im gedrehten Film unter Hypnose haben, also die perfekte Bedingung, diesen Effekt zu intensivieren.

Wie gesagt, Nikki hat wenige Charaktere oder Dinge um sich herum in ihrem wahren Leben, die ihr Bedeutung verschaffen. Dahinter steht der Gedanke, dass Bedeutung durch das Netzwerk an anderen Bedeutungen geschaffen wird. Stuhl heißt also nicht Stuhl, weil die Buchstabenkombination es selbst erklärt, sondern weil ein Stuhl kein Tisch ist, vier Beine hat, etc. Nikki wird definiert durch ihren Mann, durch ihre potentielle Affäre, und dadurch dass sie mal erfolgreich war und eine extrem gute Schauspielerin ist. Dabei erschafft sie Sue, und Sue hat keine Bedeutung, sie weiß nicht was die Räume und die Menschen um sie bedeuten, einmal weil sie hypnotisiert ist, aber auch weil sie in einem Film ist.

Wenn die Charaktere in den Filmen, die wir lieben, wirklich echt wären, dann wären sie doch in ihren eigenen filmischen Welten verloren, oder? Sie bleiben Karikaturen, Stereotypen, die durch Drehbücher geleitet werden. Doch Sue bleibt das nicht. Sue ist ein echter Charakter. Sie schlendert von Bühne zu Bühne, trifft auf Charaktere, die so virtuell sind wie die virtuellen Zwischenwesen in der Matrix. Sie sind ohne Bedeutung. Die Prostituierten sind ohne Bedeutung. Die Zigeuner sind ohne Bedeutung. Doch Sue ist echt, also versucht sie sich irgendwie Bedeutung zu erschaffen.

All dies startet wie beschrieben, als Sue mit Billy ihren Mann betrügt, und während des Sex schon weiß, dass sie gestern das getan hat, was sie eigentlich erst morgen machen wird, nämlich einzukaufen. Und sie bringt ihre Taschen in ihr Auto, das vor einer Tür steht, die mit Runen beschriftet sind. Diese Runen sind das einzige, was ihr den Weg leitet, einmal weil sie hypnotisiert ist, aber auch weil sie sonst keine Bedeutungen findet. Und diese Tür führt direkt zu der Soundstage und zu Nikki.

Hierbei wird eines klar: Lynch erklärt die Koexistenz nicht durch ein phantastisches Element, vielleicht eher durch ein psychologisches. Hierbei handelt es sich um eine wortwörtliche Übertragung des Doppelgängerkonzepts, was z.B. Kubrick gerne benutzte (z.B. in Lolita oder Wie ich lernte die Bombe zu lieben), aber auch Lynch selbst, meiner Meinung nach am effektivsten bei Patricia Arquettes Charakter in Lost Highway. Man sieht es aber auch bei Peter/Piotr und dem Phantom. Hier geht es nicht darum, die verschiedenen Zusammenhänge zwischen Nikki und Sue zu sehen, sondern sie als gleichzeitig und damit als einen Charakter zu sehen. Und dies ist möglich, weil es hier um FILM geht, und weil wir mit mini-dv ein anderes Verständnis von Realität haben. Digital ist authentisch, echt, aber immer noch fiktiv. Nur wenn man das akzeptiert, die Gleichzeitigkeit der Charakter, als Resultat von Nikkis Schauspielerei, und mit dem Resultat dass Sue ein gleichbedeutender Charakter ist, der jedoch keine Bedeutung hat, weil sie ein Charakter in einem Film ist, … dann kann man den letzten Teil erklären und ihn auch gut finden.

Der Film ist abgedreht, doch irgend etwas stimmt mit Nikki nicht. Was ist los? Wie gesagt, ist auch Nikki ein Charakter fast ohne Bedeutung. Und nun ist sie verloren in dieser Welt. Eigentlich kann keiner begreifen, was sie gerade durchgemacht hat. Wie sie Sue war, und wie Sue nicht begriffen hat, was um sie passiert.

Doch es gibt jemanden. Eine einzige Personen. Es ist kein Zufall, dass wir so viele Szenen mit der polnischen Schauspielerin sehen, die die selbe Rolle als hypnotisierte Prostituierte spielt. Die Bilder sind älter, doch die Geschichte ist die selbe. Das polnische Mädchen ist die einzige Person, die das selbe durchgemacht hat. Und dabei ist sie zugrunde gegangen. Sie hat vielleicht ihren Ehemann betrogen (oder ihr Mann war nur eifersüchtig) und die beiden Schauspieler mussten mit ihrem Leben bezahlen. An der Frage, ob Nikki das selbe Schicksal ereilen wird, lässt sich beantworten, ob dieser Lynch optimistisch oder pessimistisch ist. Mulholland Drive war zutiefst pessimistisch, Inland Empire ist es nicht. Ganz im Gegenteil.

Am Ende stellt sich Nicki, die ihre verschiedenen inneren Ebenen und Charaktere in Einklang bringt, dem Phantom. Und sie trifft auf das polnische Mädchen, die die selbe Reise hinter sich hat. Als die beiden sich vereinen, kommt Nikki wieder in den Einklang mit ihrer Umwelt. Was dann passiert, ist vielleicht das berührendste, wenn auch kitschigste, was Lynch jemals gebracht hat. Dadurch dass sich zwischen Nikki und dem polnischen Mädchen auch so etwas wie Gleichzeitigkeit gebildet hat, und die beiden sich am Ende treffen können, kann die Filmversion der Polin (also das Equivalent zu Sue) in eine virtuelle filmische Welt zu ihren jetzt klar denkenden Ehemann mit ihrem Kind entfliehen, während die „echte" Polin in den nächsten Momenten ermordet wird. So konnte sie, kurz vor ihrem Mord, und durch die Erfahrung des Schauspielens, auch ihren inneren Frieden finden.

Auch Sue findet ein Zuhause in einem Sammelsurium an Charakteren aus dem Film, der einbeinigen Frau, der Frau mit dem Affen oder den Prostituierten. Sie ist Teil der Filmwelt, einer von vielen virtuellen Charakteren, die ähnlich wie die indische Familie in Matrix, trotzdem am Leben sind.

ENDE.

PS: Was ist mit den Hasen? Ich sehe die Hasen als eine Abstraktion, in dem die Polin vereinfacht ihr eigenes Dilemma sieht. Der männliche Hase ist ja einmal Peter, dann das Phantom und dann der Zuhälter. Es geht um die Repression und Aggression durch die männlichen Akteure, um Männer mit zwei Frauen (Julia Ormond und Sue) und das Geheimnis bzw. die Hypnose. Die Hasen sind alle unter Hypnose, und werden dem lachenden Publikum zur Schau gestellt und als Sitcom persifliert.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #15 (permalink)  
Alt 23.07.2007, 17:04
Statist
 
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 1
01020304grrr ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: INLAND EMPIRE von David Lynch

eine frage: ist der typ, der das mädchen schlägt, und später auch auf der strasse trifft (dialog: 'du schaust so bedrückt' 'du kennst mich nur nicht gut' 'sonst sehe ich dich nur im haus' etc...) das phantom? ist er das auch in der allerersten szene des films (verwischte köpfe...)? hilft mir zwar nicht bei der interpretation, aber interessant wärs doch. denn nochmal werd ich mir diesen film erstmal nicht anschauen...

danke
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Marvel Studios' Avengers: Infinity War - Gag Reel
Zum Verkaufsstart des Mavrel-Spektakels

Spieletrailer: Marvel’s Spider-Man
Der Launch-Trailer zur PS4-Action

One Punch Man: Japanischer Trailer kündigt Season 2 an
Die zweite Staffel der Animeserie

Slaughterhouse Rulez: Trailer zur Horrorkomödie
mit Simon Pegg und Nick Frost

Spieletrailer: Destiny 2: Forsaken - Dreaming City
Der Endgame-Content der kommenden Erweiterung

Maniac: Der Trailer zur Miniserie mit Jonah Hill & Emma Stone
Ab September bei Netflix

Star Trek: Neue Serie mit Patrick Stewart als Captain Picard
Seht hier die Ankündigung durch Stewart persönlich

Venom: Neuer Trailer zum Spider-Man-Spinoff
mit Tom Hardy


  amazon.de Top-DVDs
#1: Avengers: Infinity War [Blu-ray]
EUR 19,99


#2: Black Panther [Blu-ray]
EUR 16,99

#3: Tomb Raider [Blu-ray]
EUR 14,99

#4: Ant-Man and the Wasp 3D Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 32,99

#5: Deadpool 2 [Blu-ray]
EUR 17,99

#6: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (Unverschleierte Filmversion)
EUR 13,76

#7: Pacific Rim - Uprising [Blu-ray]
EUR 15,99

#8: Avengers: Infinity War Steelbook - 3D + 2D [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 28,99

#9: Black Panther
EUR 12,99

#10: Die kleine Hexe
EUR 12,99