Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #16 (permalink)  
Alt 25.04.2010, 19:28
Benutzerbild von Dean Keaton
Uncle Dean
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: Kreis BB
Beiträge: 13.421
Blog-Einträge: 10
Dean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich seinDean Keaton kann stolz auf sich sein
Standard AW: Star Wars Episode II - Angriff der Klonkrieger

EP 2 ist jetzt zwar nicht der der Mega Super Film, aber ich fand ihn um längen besser als EP 1. Beim zweiten Teil gibts kein Jar Jar Binks und kein nerviges Kind, was schon mal sehr positiv ist. Mit den alten Teilen ist er aber dennoch nicht zu vergleichen, weil da zu viel von dieser Magie fehlt.

Allerdings lohnt sich das Ende immer, weil die Portman in ihrem weißen Outfit richtig scharf aussieht
__________________
Wenn man nie jemanden ins Vertrauen zieht, kann man schwerlich verraten werden. Kobayashi
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #17 (permalink)  
Alt 19.03.2012, 09:14
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.774
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Star Wars Episode II - Angriff der Klonkrieger

Also hab ich mir gestern zum ersten Mal nach dem Kinobesuch damals wieder reingezogen.

Vom Kino hatte ich noch im Kopf, dass wir den ganzen Film lang darüber gelästert haben, wie doof das alles ist und ich erschrocken war wie emotionslos ich den Figuren und der Story plötzlich gegenüberstehe, die ich in Episode I noch so geliebt habe.

Der Film ist einer von denen, wo sich grottige/unfreiwillig komische Dialoge/Szenen mit dann doch ziemlich stimmigen und gelungenen ebensolchen abwechseln und es einen wahnsinnig macht, weil man im einen Moment denkt "Gott, lasst mich in Ruhe mit der Grütze" und dann wieder gebannt dasitzt und denkt "Ach, ist doch niedlich, und hey, das funkt ja super!" Also... ja

Alles hat damals immer auf Hayden Christensen (grade zu faul um zu gucken ob ich ihn richtig schreibe) gemault, aber ich finde ihn eigentlich ziemlich gut. Man spürt den kleinen Ani aus Episode I noch gut durch und für seine platten Dialogzeilen kann er nix. Zumindest auf Deutsch hat er mich überzeugt. Portman dagegen lässt imho ziemlich nach hier. Am liebsten war sie mir in den Actionszenen, das verliebte Weibchen spielt sie bemüht aber nicht sonderlich überzeugend, leider. Denn so als Team und immer mit dem Gedanken "Hey, das sind die Eltern von Luke und Leya" sind sie eigentlich ziemlich stimmig. Auf diese nicht-stimmige Weise verliebter Jugendlicher, wie sie Tag für Tag zusammenkommen und sich unepisch wieder trennen, nur das bei den beiden halt was Episches rauskommt.

Ewan McGregor als Obi-Wan kann auch nix für seine teils dummen Dialoge (er hat das Glück deutlich mehr schlaue Sachen zu sagen zu haben als Anakin), er wird aber ganz ungerecht in Anakins Schatten gestellt, was mich irritiert. Anakin stiehlt ihm den ganzen Film lang die Show, was wohl zeigen soll wie überlegen er ist und wieviel Macht in ihm steckt, aber im Grunde ist es vor allem nervig. Eine meiner Lieblingspassagen ist daher auch als Obi alleine bei der Klon-Armee ist und auch zeigen darf, das er noch was draufhat. Also sie machen viel zuwenig aus seiner Figur, finde ich, das ist schade, weil McGregor klasse ist in der Rolle.

Insgesamt ist der Film für mich, obwohl mehr Action ist als in Episode I, deutlich weniger spannend und kurzweilig. Er wirkt wie eine Aneinanderreihung von spektakulären Szenen unterbrochen von Anakin/Padme-Gesäusel, die möglichst cool sein sollen - aber auf Grund der totalen Übertreibung oft unfreiwillig komisch sind. Das beginnt mit der schrecklichen Verfolgungsjagd des Attentäters durch Coruscant, erreicht seinen Höhepunkt in der Droidenfabrik (das ist doch nur so geschrieben, damit man ein Computerspiel draus machen kann, oder?) und wird auch in der Arena wieder laut. Wobei ich zugebe, dass ich Arena und Fabrik durchaus genießen konnte, man gewöhnt sich ja an viel...

Gott sei Dank gibt es aber R2D2 und C3PO, die - erneut trotz teils dummer Sprüche - immer alles gut machen. Sie sind knuffig, lustig, heldenhaft, sie retten jede noch so dumme Situation *patta*

Und ja, der Humor funktioniert auch erstaunlich gut. Oft zünden ja bei unfreiwillig komischen Filmen die echten Gags dann auch nicht mehr, aber das läuft hier sehr rund. "Du willst mir keine Killersticks verkaufen. Du willst nach Hause gehen und dein Leben überdenken."

Plotmäßig ist der Film auch nicht sehr stark. Man merkt ihm den Charakter des Übergangs halt sehr stark an. Anakin/Padme könnte überzeugender geschrieben sein und ihr von Planet zu Planet flitzen ist nervig. Anakins Mum stirbt auch grade im passenden Moment, diese ganze Sache wirkt ziemlich zwanghaft aufgesetzt. Wobei ich Anakins Entwicklung als Ganzes wieder gut gemacht finde und wie gesagt auch gut gespielt. Nur im Detail hapert es halt bisschen. Dass man sein Abschlachten nicht sieht, sondern nur erzählt bekommt, finde ich eine der besten Dinge im Film!

Insgesamt... ich würde mich diesmal zu 6/10 durchringen statt nur 5/10 vom Kino damals.
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009

Stichworte
christopher lee, george lucas, krieg der sterne, natalie portman, samuel l. jackson, sci-fi, science fiction, star wars

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
i'm thinking of ending things: Trailer zum Neuen von Charlie Kaufman
mit Jesse Plemons, Toni Collette und David Thewlis

Bill and Ted Face the Music: Neuer Trailer
zu Bill & Ted 3

Bill and Ted Face the Music: Der Trailer
zu Bill & Ted 3

Tenet: Neuer Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
Ab Sommer im Kino. Wahrscheinlich.

Unhinged: Trailer zum Psychothriller mit Russell Crowe
Falling... flat?

Westworld: Der Trailer zur dritten Staffel
Season 3 der Sci-Fi-Serie

The French Dispatch: Der Trailer zum neuen Film von Wes Anderson
mit Benicio del Toro, Adrien Brody, Tilda Swinton und Frances McDormand

No Time To Die: Der Super-Bowl-Trailer zum neuen James-Bond-Film
Keine Zeit zu sterben - Ab April im Kino


  amazon.de Top-DVDs