Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 23.06.2020, 21:47
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.284
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Marilyn Hotchkiss`Ballroom Dancing & Charm School (2005)

Der ist mir beim Überfliegen von Marisa "Untamed Heart"/"The Wrestler" Tomais Filmographie mal untergekommen.
Und als mir der durch puren Zufall dann in einer DVD-1-Euro-Schütte unterkam, konnte ich mich nicht durchringen, den mitzunehmen.
Als der "imdb"-Eintrag diesbezüglich gesichtet wurde, war mein Interesse geweckt - der Film aber (selbstverständlich) weg. Irgendwie scheinen immer dieselben zwei Dutzend Trashstreifen in den 1-Euro-DVD-Schütten nachzuwachsen.
Der hier bislang nie wieder.
Bis er mir nu im Angebot von PRIME zulächelte....

Frank Keane (Robert Carlyle), Brotbäcker aus Leidenschaft, ist seit dem Selbstmord seiner Frau nur noch ein Schatten seiner Selbst.
Auch die Besuche einer Selbsthilfegruppe können seinen Seelenschmerz nicht lindern.
Bis er bei einer Lieferfahrt auf einem Highway ein Unfallauto entdeckt. Am Steuer lebensgefährlich verletzt eingeklemmt: Steve Mills (John Goodman) - der Frank im Krankenwagen das Versprechen abnimmt, dass dieser noch am selben Tag die "Marilyn Hotchkiss`Ballroom Dancing & Charm School" besuchen muss - hatten sich Steve und seine Jugendfreundin einst versprochen am fünften Tag, des fünften Monats im fünften Jahr im neuen Jahrhundert (gut - Jahrtausend in diesem Fall: 2005) einander dort wieder zu sehen.
Mit leichtem Mißfallen, schlicht auch weil er keinen Schimmer hat, was ihn dort erwartet, macht sich Frank auf Steves Wunsch zu erfüllen um die (eventuell dort wartende) Dame über Steves Fernbleiben zu informieren.
Besagte Dame ist - naturgemäß - nicht anzutreffen. Dafür ein gutes Dutzend tanzbegeisteter Damen und Herren, darunter Meredith (Marisa Tomei).
Die in Frank ein Interesse hervorruft, das er schon längst als beerdigt angesehen hatte....

Das ist die Ausgangssituation - und mehr als das will ich wirklich nicht spoilern.
Der Film von Randall Miller - der seine Karriere als Auftragsregisseur (sein bekanntester Titel dürfte wohl der Partyfilm "Class Act" mit dem Anfang der Neunziger Jahre kurzzeitige populären HipHop-Comedy-Duo "Kid`n Play" sein) vollzog - basiert auch einem Kurzfilm gleichen Titels von ihm selbst.
Der hier nun zum Langfilm ausgearbeitet wurde.
Und in Neben- und Kleinstrollen so manches bekannte Gesicht im Cast präsentiert. Da ich ja bekanntlich zum "namedropping" neige, schenke ich mir das hier mal ausnahmsweise. Die Überraschungen sind dann um so schöner.
Offensichtlich hatten die allesamt allesamt "Bock" bei dieser wundervollen Sause mit von der Partie zu sein.
Und wer könnte es ihnen verdenken?

Kurz und knapp: vielleicht der (leicht magischste) positive Gemütsquetscher, der mir seit einer gefühlten Ewigkeit untergekommen ist.
Charmant, beglückend und sowohl inszeniert als auch gefilmt (Kamera: Johnathan Sela) auf echt hohem Niveau.
Dass der nie die Chance bekam, irgendwie im Kino ausgewertet zu werden stimmt echt traurig.
Wer inmitten der seit längerer Zeit angesagten RomComs aus der Drehbuchfabrik des "kleinsten gemeinsamen Nenners" mal wieder etwas erleben möchte, dass sich - auch 15 Jahre nach Entstehung - immer noch frisch anfühlt, der sollte diese "Ballroom Dancing und Charm School" dringend mal aufsuchen.
Das glückliche Lächeln, während einem ein paar Tränchen kullern, stellt sich mit Sicherheit nach kürzester Zeit ein. Und klingt noch lange im Gemüt nach....
Zauberhaft.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (23.06.2020 um 21:51 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Bill and Ted Face the Music: Der Trailer
zu Bill & Ted 3

Tenet: Neuer Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
Ab Sommer im Kino. Wahrscheinlich.

Unhinged: Trailer zum Psychothriller mit Russell Crowe
Falling... flat?

Westworld: Der Trailer zur dritten Staffel
Season 3 der Sci-Fi-Serie

The French Dispatch: Der Trailer zum neuen Film von Wes Anderson
mit Benicio del Toro, Adrien Brody, Tilda Swinton und Frances McDormand

No Time To Die: Der Super-Bowl-Trailer zum neuen James-Bond-Film
Keine Zeit zu sterben - Ab April im Kino

Guns Akimbo: Der Trailer zur Actionkomödie mit Daniel Radcliffe
Ein frisch rekrutierter Gladiator rettet seine Ex

Tenet: Der Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
2020 im Kino


  amazon.de Top-DVDs