Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 30.09.2018, 22:35
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.984
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Pluto Nash - Im Kampf gegen die Mondmafia (2002) (The Adventures of Pluto Nash)

Rangiert derzeit auf Platz 81 der "IMDb Bottom 100". Da wären allein jene 5 die höher platziert sind (Die Maske 2/Barb Wire/Der weiße Hai IV - Die Abrechung/Battlefield Earth/Gigli - Liebe mit Risiko) bei mir drunter angesiedelt.
Zwei Jahre lag der Streifen - der während der Dreharbeiten zu ewigen Zwistigkeiten zwischen seinem Star (Murphy) und seinem Regisseur (Ron Underwood) führte - auf Halde. Der Rohschnitt betrug rund 3 Stunden (und wenn die endgültige 91minütige Kinofassung dann das witzigste/am besten funktionierendste Material beinhaltet, dann bin ich ernsthaft dankbar dafür, dass uns all das erspart geblieben ist).
Hierzulande erschien die mit teuerste Produktion (100 Millionen Produktionskosten) von Eddie Murphys Karriere "Direct-to-DVD" - nach einem Kinolauf in den USA, bei dem knapp über 4 Millionen eingespielt werden konnten; weltweit kamen nochmal knapp über 3 Millionen dazu...

Wir schreiben das Jahr 2087. Auf dem Mond ist "Club Nash" - geführt von dem gewieften und (selbstverständlich) legendären Pluto Nash (Murphy) - "the place to be".
Als die Erdenmafia unter ihrem Boss M.Z.M. (Alec Baldwin in einem Cameo - und selbst der ist ihm heuer wohl mehr als peinlich!) ihre Grabbelfinger nach neuen Casinomärkten Richtung Mond ausstreckt, bekommt auch Pluto eine entsprechende Offerte für seinen Club. Die er ausschlägt. Und - nachdem der Club in ein Trümmerfeld verwandelt wurde - nun auf der Flucht vor seinen Häschern auf der Suche nach der geheimnisvollen Unterwelteminenz des Mondes ist, von dem er sich als einzigem Hilfe versprechen kann.
Begleitet von seinem veralteten (stets loyalen aber technisch überholten) Bodyguard (Randy Quaid) und einer neuen Angestellten seines Clubs (Rosario Dawson), schießt, schwätzt und kalauert sich Pluto durch die Szenerie....

...die zwischen pappig-sympathisch und digital-überholt schwankt. Mit Miniatureffekten, die einen Film wie "Die fast vergessene Welt" mit Will Ferrell in dem die Effekte gewollt pappig wirken, in direkten Vergleich tatsächlich noch eine Spur realer wirken lassen.
Wer nix dagegen hat, dass der Film als "SF-Komödie" verkauft, nix komödiantisches besitzt, was man als solches durchgehen lassen kann, kann sich dem hier stellen, wenn "SchleFaZ" mal auch nur filmische Diarrhoe zu bieten hat, die auch durch luschtige Kommentare nicht verbessert werden können.
Und darüber hinaus das sympathische Wiesel Joe "Matrix"/"Bound"/"Auf der Flucht" Pantoliano in einer mehr als überflüssigen Nebenrolle brutal verschwendet.
Das Script zu dem hier geisterte rund 15 Jahre durch Hollywood, bis es (warum auch immer) ge-"Greenlightet" wurde. Letzten Endes wird als Autor Neil Cuthbert genannt, der für den immer noch gut blöd unterhaltsamen "Mystery Men" verantwortlich ist.
Auch die Besetzung einer Nebenrolle mit Ex-Monty Python John Cleese kann nur als Trauerspiel angesehen werden - jener hat das hier wohl nur angenommen, weil er zu jener Zeit eine unschöne Scheidung hatte, bei der er (laut eigener Aussage) wohl von seiner Ex beinah bis auf die Unterhose ausgezogen wurde.
Meinem humoristischen Gefühl ging es ebenso - jenes fühlte sich beraubt.
Ebenso Regisseur Ron Underwood - dem man diesen Flop wohl innerhalb der Branche erfolgreich ans Revers heften konnte. Der Mann (dem wir immerhin die mehr als vergnüglichen "Tremors", "City Slickers" und den "4 himmlische Freunde" verdanken) ist seither nur noch im TV tätig.
Schade eigentlich......
Im Rahmen der "miesesten Murphy´s" steht der bei mir auf Platz 5.
Hinter "Norbit", "Harlem Nights", "I spy" und "Vampire in Brooklyn".....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Yesterday: Trailer zur musikalischen Romanze mit Lily James
Was, wenn sich nur ein Mensch an die Beatles erinnern könnte?

The Grand Tour: Der Trailer zur neuen Episode
Freitag bei Amazon Prime

Marvel Studios' Avengers: Endgame: Der Super-Bowl-Trailer
zu The Avengers 4

Toy Story 4: Der Super-Bowl-Trailer
Ab Sommer im Kino

The Grand Tour: Trailer zur neuen Episode
Ab Freitag bei Amazon Prime

John Wick 3: Parabellum: Der Trailer ist da
zum Actionsequel mit Keanu Reeves

Spider-Man: Far From Home: Der Trailer ist da
2019 im Kino

Polar: Deutscher Trailer zur Comicverfilmung mit Mads Mikkelsen
Ab 25. Januar bei Netflix


  amazon.de Top-DVDs