Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 08.03.2018, 13:24
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.603
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard Dogtooth (2009, Regie: Yorgos Lanthimos)

Der Weg durch das Regal mit den merkwürdigen Filmen ist immer eine Freude, weil er viel öfter als andere Filme zum Vorschein bringt, die sich abseits der üblichen Pfade bewegen und daher einen Vielseher wie mich nicht so schnell anöden.

Bevor der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos in Hollywood durch Filme wie "The Lobster" oder "The Killing of a Sacred Deer" (den ich noch nicht gesehen habe) für Verwirrung und hochgezogene Augenbrauen gesorgt hat, hat er in seiner Heimat Griechenland diesen Schlag in die Magengrube inszeniert (übrigens komplett nur mit einem 50mm-Objektiv).

"Hoffentlich stürzt es ab, dann gehört es mir..."


Drei (eigentlich längst erwachsene) Kinder leben in einem Haus unter der autoritären Herrschaft ihrer Eltern. Sie haben die Außenwelt (hinter der Gartenmauer) niemals gesehen, die einzige Sprache, die sie kennen, ist die, welche ihnen durch ihre Eltern z.T. absichtlich falsch beigebracht wurde. Ein "Zombie" ist eine Blume, eine "Exkursion" ist ein Bodenbelag. Flugzeuge sind kleine Spielzeuge, die manchmal abstürzen und dann gehören sie dem, der sie als erstes im Garten findet. Katzen sind die gefährlichsten, mörderischsten Tiere der Welt...

Ein Film darüber, wie unsere Wahrnehmung durch unsere Erfahrungen vorgeprägt ist. Eine Satire über Gesellschaft, die in sich verschlossen / verstockt bleibt und keine Kommunikation mit Anderen wagt.

Wirklich verstörend, teilweise sehr brutal, sehr langsam, sehr zeigefreudig in Sachen Sexualität (ohne aber pornographisch zu wirken) und nicht sehr freundlich gegenüber dem Zuschauer. Trotz allem hat mich der Film von Anfang an in seinen Bann gezogen und bis zum fiesen Schnitt in den Abspann nicht mehr los gelassen.

Gut gelaunt lässt der einen nicht zurück, aber er gibt einem ausreichend Stoff zum Nachdenken.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009

Stichworte
arthaus, drama, horror, mystery, thriller

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
John Wick 3: Parabellum: Neuer Trailer online
Ab Mai im Kino

Keanu Reeves und Alex Winter kündigen Bill & Ted 3 an
Sommer 2020 soll es so weit sein

Toy Story 4: Der offizielle Trailer
Ab Sommer im Kino

Marvel Studios' Avengers Endgame: Der Trailer zu The Avengers 4
Ab April im Kino

The Grand Tour: Der Trailer zur neuen Episode
Ab Freitag bei Amazon Prime

Cobra Kai: Erster Teaser zur zweiten Staffel
YouTubes spaßiges Karate-Kid-Sequel

Game of Thrones: Der Trailer zur 8. Staffel
Im April geht es los

The Man Who Killed Don Quixote: Neuer Trailer online
Terry Gilliams Traumprojekt mit Adam Driver und Jonathan Pryce


  amazon.de Top-DVDs