Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 18.02.2017, 14:58
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.838
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Wahre Lügen (2005)

...oder - wie im Originaltitel viel schöner (und leicht poetisch doppeldeutiger) - auf den Punkt gebracht: "Where the truth lies"....
Regisseur Atom Egoyan ist seit jeher dafür bekannt in seinem filmischen Schaffen die psychologischen Beweggründe seiner Figuren wie unter einem Mikroskop zu sichten und dem Tageslicht zu überantworten. Wie Personen seiner Werke - zu den bekanntesten des kanadischen Regisseurs mit armenischen Wurzeln zählen "Exotica", "Das süße Jenseits" und "Felicia, mein Engel" - bleibt auch hier nicht aus, dass sich der (aufgeschlossene) Zuschauer in dieser filmischen Reflektionsübung wiederfinden kann. Vielleicht auch nicht unbedingt mit durchgehend positiven Erkenntnissen....

Die beiden Komödianten Vince Collins (Colin Firth) und Lanny Morris (Kevin Bacon) sind auf der Bühne, im (noch jungen TV) und im Film erfolgreich. Im Jahr 1957 sind sie die Gastgeber eines 39stündigen Fernsehmarathons zu Gunsten der Polio-Hilfe an dessen Ende sie - todmüde aber durch entsprechende medikamentöse "Helferlein" aufgeputscht - noch die medienwirksame Hoteleröffnung eines Mitglieds der "ehrenwerten Gesellschaft" wuppen "dürfen" (Ein "Angebot" zu dem man nicht "Nein" sagen kann/darf/sollte ).
Leider findet sich in der Badewanne ihrer Suite die Leiche einer jungen Bediensteten des Hotels, das sie vor Beginn ihres "Telethons" bezogen hatten.
Und die als letztes lebend gesehen wurde, als sie den beiden Herren bestellten Roomservice lieferte...
Im Jahr 1972 ist die Journalistin Karen O´Conner (Alison Lohmann) im Auftrag eines Verlages soweit, Vince - dessen Karriere sich dem Ende zuneigt - ein Angebot bezüglich dessen Memoiren zu machen. Die - selbstverständlich - auch Licht in jenen (einst doch recht schnell abgehandelten) Kriminalfall bringen sollen.
Als Jugendliche ein riesiger Fan der beiden Herren - und ganz besonders von Frauenschwarm Lanny - sieht sich Karen binnen kurzem nicht mehr als objektive "Berichterstatterin" sondern mitten drin......

Einer jener Blindkäufe, die man so im Leben tätigt, weil mal irgendwann, irgendwo was von gehört oder gelesen hat. Und dann auf einem Stapel "verschwinden" lies. Aber - aufgrund der hochkarätigen Besetzung - bei "Aufräumaktionen" trotzdem noch nicht wieder "auswilderte". In diesem Fall: gut so. Denn dann wäre mir eine echte kleine Sternstunde der Schauspielkunst entgangen: Kevin Bacon ist hier drin ähnlich gut wie in "Murder in the First" oder "Frost/Nixon", Colin Firth problemlos auf Augenhöhe zu seiner Performance in "Kingsman" und Alison Lohmann. Deren Karriere nach vielversprechendem Start vor mehr als 10 Jahren in "Tricks" (mit Nicholas Cage und Sam Rockwell) und "Big Fish" begann und 2009 (nach Sam Raimis tollem "Drag me to hell") eine länger andauerende Babypause nach sich zog - und die den beiden Herren eine absolut gleichwertig und gleichgewichtige Performance entgegen setzt.
Diese Darstellungen wurde - interessanterweise - in filmischen Wettbewerben gar kein Stück gewürdigt; dafür durfte das Werk zumindest 2 Preise (den "Genie Award" für Regisseur Egoyan für das "beste adaptierte Drehbuch" und den "Directors Guild of Canada"-Award für "outstanding produciton design" - und optisch sieht der nun wahrlich lecker aus, sowohl in den Fünfzigern wie auch in den frühen Siebzigern).
Im Gegensatz zu einer - auch teureren Produktion wie "Hollywood-Verschwörung" - um einiges fesselnder geraten. Und wenn man sich das BO des Films in den USA von einst ansieht - Budget: 25 Mio Dollar/Einspiel: 850.000 Dollar - kann man nur traurig mit dem Kopf schütteln.
Aber so ist das mit "Period Pictures" heutzutage ja leider eher die Regel geworden.
Fazit:
Für Leute, die an den Schattenseiten von Tinseltown und moralisch fragwürdigen Gestalten ihr Vergnügen haben eine uneingeschränkte Empfehlung!
Und verbleibt nun gerne - ohne Angst vor "Auswilderung" - in der Sammlung.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 18.02.2017, 18:58
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.700
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Wahre Lügen (2005)

Mir hat der damals im Kino auch sehr gut gefallen und ich habe ihn seit ein paar Monaten auf der TV-Festplatte bereit zur Zweitsichtung liegen... die wird nun bald stattfinden, danke für die Motivation!
Fand auch, dass der zu Unrecht so untergegangen ist damals...
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Marvel Studios' Avengers: Infinity War - Gag Reel
Zum Verkaufsstart des Mavrel-Spektakels

Spieletrailer: Marvel’s Spider-Man
Der Launch-Trailer zur PS4-Action

One Punch Man: Japanischer Trailer kündigt Season 2 an
Die zweite Staffel der Animeserie

Slaughterhouse Rulez: Trailer zur Horrorkomödie
mit Simon Pegg und Nick Frost

Spieletrailer: Destiny 2: Forsaken - Dreaming City
Der Endgame-Content der kommenden Erweiterung

Maniac: Der Trailer zur Miniserie mit Jonah Hill & Emma Stone
Ab September bei Netflix

Star Trek: Neue Serie mit Patrick Stewart als Captain Picard
Seht hier die Ankündigung durch Stewart persönlich

Venom: Neuer Trailer zum Spider-Man-Spinoff
mit Tom Hardy


  amazon.de Top-DVDs
#1: Avengers: Infinity War [Blu-ray]
EUR 19,99


#2: Black Panther [Blu-ray]
EUR 16,99

#3: Tomb Raider [Blu-ray]
EUR 14,99

#4: Ant-Man and the Wasp 3D Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 32,99

#5: Deadpool 2 [Blu-ray]
EUR 17,99

#6: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (Unverschleierte Filmversion)
EUR 13,76

#7: Pacific Rim - Uprising [Blu-ray]
EUR 15,99

#8: Avengers: Infinity War Steelbook - 3D + 2D [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 28,99

#9: Black Panther
EUR 12,99

#10: Die kleine Hexe
EUR 12,99