Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 26.12.2008, 09:36
Benutzerbild von JamieShane
Blond News Bot From Outa Space
 
Registriert seit: Oct 2007
Ort: Stars Hollow oder Sunnydale
Beiträge: 1.851
Blog-Einträge: 48
JamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemocht
Standard State of Play - Russel Crowe (2009)

Trailer:
State of Play: Trailer zum Politkrimi mit Ben Affleck, Russell Crowe | Filmnews | MovieGod.de

Info:
State of Play - Infos zum Film | Trailer, Plakat, Bilder, Kritiken, News | MovieGod.de

Mit Ben Affleck, Russel Crowe, Helen Mirren, Rachel McAdams, Jason Bateman und Robin Wright Penn.

Meinungen? Eure Jamie...
__________________
....Let`s Dance to Joy Division..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 22.01.2009, 10:16
Benutzerbild von JamieShane
Blond News Bot From Outa Space
 
Registriert seit: Oct 2007
Ort: Stars Hollow oder Sunnydale
Beiträge: 1.851
Blog-Einträge: 48
JamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemocht
Standard AW: State of Play - Russel Crowe (2009)

Bilder:
State of Play - Der Stand der Dinge | Bilder, Fotos, Galerie | MovieGod.de
__________________
....Let`s Dance to Joy Division..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 30.01.2009, 17:10
Benutzerbild von JamieShane
Blond News Bot From Outa Space
 
Registriert seit: Oct 2007
Ort: Stars Hollow oder Sunnydale
Beiträge: 1.851
Blog-Einträge: 48
JamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemocht
Standard AW: State of Play - Russel Crowe (2009)

Poster!
State of Play - Der Stand der Dinge | Bilder, Fotos, Galerie | MovieGod.de
__________________
....Let`s Dance to Joy Division..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 23.01.2010, 19:48
Benutzerbild von rost
iRost
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.432
Blog-Einträge: 12
rost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich seinrost kann stolz auf sich sein
Standard AW: State of Play - Russel Crowe (2009)

Klasse, der Film. Journalisten, Informaten, Mord und Verschwörung bis in die höchsten Kreise. Alles ganz im Stil von Die Unbestechlichen. Hat mir sehr gut gefallen.
__________________
.
" I would eat dolphins if it were legal."
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 23.01.2010, 20:43
Benutzerbild von Fero
ZweiOhrHase
 
Registriert seit: Jun 2007
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 2.541
Fero wird hier gern gesehenFero wird hier gern gesehenFero wird hier gern gesehen
Standard AW: State of Play - Russel Crowe (2009)

Mochte ich auch. Ben Affleck durchaus passend besetzt, unaufgeregte Inszenierung, dazu Russel Crowe, passte alles.
__________________
Tja hier steht nichts wichtiges
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #6 (permalink)  
Alt 29.12.2011, 23:12
Benutzerbild von katjuscha
Junkie
 
Registriert seit: Mar 2011
Ort: Babelsberg
Beiträge: 967
katjuscha wird hier gern gesehenkatjuscha wird hier gern gesehen
Standard AW: State of Play - Russel Crowe (2009)

Eieiei

Hab ihn heut zum ersten Mal gesehen, als er im ZDF lief.

Wieder so ein typischer Fall für ... Orginal war weit besser. Schade, da ich eigentlich ein Fan von Russel Crowe und Rachel McAdams bin. Aber man hat sich nicht die Zeit genommen, die Geschichte zu erzählen. Das wirkte alles zu hektisch. Dagegen war die BBC Story ein echter Genuss.
__________________
Baby, did you forget to take your meds

http://www.youtube.com/watch?v=L1PkTI3LSgA
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #7 (permalink)  
Alt 31.12.2011, 11:59
wohnt hier
 
Registriert seit: Jun 2005
Ort: Schwabach
Beiträge: 6.591
Ralf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemochtRalf L. wird hier gemocht
Standard AW: State of Play - Russel Crowe (2009)

Zitat:
Zitat von katjuscha Beitrag anzeigen
Eieiei

Hab ihn heut zum ersten Mal gesehen, als er im ZDF lief.

Wieder so ein typischer Fall für ... Orginal war weit besser. Schade, da ich eigentlich ein Fan von Russel Crowe und Rachel McAdams bin. Aber man hat sich nicht die Zeit genommen, die Geschichte zu erzählen. Das wirkte alles zu hektisch. Dagegen war die BBC Story ein echter Genuss.
Diesen Eindruck kann ich nur bestätigen. Es gibt Fälle, in denen eine Verkürzung einer Miniserie auf Kinoformat wirklich was bringt (ging mir beispielsweise bei "Dame, König, As, Spion" so, da die Miniserie ein noch viel langsameres Erzähltempo hat als der Kinofilm), aber in diesem Fall hat sie IMHO eindeutig geschadet - und nicht mal die hochkarätigen Darsteller bringen der Kinoversion einen Vorteil, weil schon die TV-Version so grandios und vor allem passender besetzt ist ...
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #8 (permalink)  
Alt 05.01.2012, 17:23
Benutzerbild von Phileas
Mr. History
 
Registriert seit: Aug 2005
Ort: Stuttgart (ehemals Hamburg)
Beiträge: 2.564
Phileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätztPhileas ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: State of Play - Russel Crowe (2009)

Zitat:
Zitat von katjuscha Beitrag anzeigen
Wieder so ein typischer Fall für ... Orginal war weit besser.
Das sehe ich nicht ganz so. Ich denke, die US-Fassung ist an ein paar Punkten besser und an anderen schwächer. Am Ende gebe ich dem Original nur sehr knapp den Vorzug.

Meiner Meinung nach die wichtigste Verbesserung gegenüber dem Original ist
Spoiler: Anzeigen
die Beziehung zwischen Anne Collins (Polly Walker/Robin Wright), Stephen Collins (David Morrissey/Ben Afflek) und Cal McCaffry (John Simm/Russell Crowe). In der Miniserie war Cal der Wahlkampfmanager von Stephen und hatte eigentlich nur wenigen Kontakt zu Anne. Das im Remake alle drei alte Freunde von der Uni sind, passt im Zuge der folgenden Handlung einfach besser.
Das Anne nicht weiß, wohin sie soll und zu Cal geht und mit ihm im Bett landet, ist im Original meiner Meinung nach die größte Schwäche der Geschichte. Das ergibt keinen Sinn und wirkt arg konstruiert. Das hat mich beim Sehen der, ansonsten tollen, Serie sehr gestört. Es gibt keinen guten (oder auch schlechten) Grund, warum Anne zu Cal fährt. Eine unnötige und störende Liebesgeschichte (Cal gibt sowieso störend häufig den Einzelgänger). Hier ist meiner Meinung nach das Remake weit überlegen, denn hier ist das bereits in der Vorgeschichte der Figuren angelegt.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #9 (permalink)  
Alt 05.01.2012, 19:04
Benutzerbild von katjuscha
Junkie
 
Registriert seit: Mar 2011
Ort: Babelsberg
Beiträge: 967
katjuscha wird hier gern gesehenkatjuscha wird hier gern gesehen
Standard AW: State of Play - Russel Crowe (2009)

In dem einen Punkt geb ich dir sogar recht. Ich fand die Beziehung in der US-Fassung rein von der Idee her auch besser. Wobei ich nicht weiß, ob ichs auch nur deshalb besser fand, weil das der einzig große inhaltliche Unterschied zur Serie war. Für die Abwechslung wars ganz okay. Und mal ehrlich, Robin Whright ist ja eh toll anzuschauen (unsere kleine Jenny).
Allerdings schließt sich da schon wieder der nächste Kritikpunkt an. Man hat das doch nur sehr kurz in der Kinofassung angerissen und daher hats mich kein Stück emotional bewegt. Wie schon gesagt, .. ist die gesamte US-Fassung mir zu hektisch. Die Figuren/Charaktere wurden nicht richtig ausgestaltet. Und so wirkte sogar das Minenspiel von Topschauspielern irgendwie belanglos.

Spoiler: Anzeigen
Was die Beziehung in der Miniserie angeht, kann man drüber streiten, ob Anne nun mit Cal im Bett landen muss, aber auch dort gab es ja zumindest ein langjährige, wenn auch nicht enge freundschaftliche Beziehung, und die beiden fanden sich ja anziehend. Wieso soll man dann nicht im Bett landen? Find ich jetzt nicht unbedingt unrealistisch, gerade weil sie nicht eng vorher befreundet waren. Obs notwendig für die Story war, ist vielleicht ne andere Sache. Für so eine Miniserie vielleicht (aus Sicht des Autors) wichtig, da einen zusätzlichen Konflikt aufzubauen, aber ich hätt auch drauf verzichten können. Geknistert hat's auch so.


Aber ich geb dir recht. Grundsätzlich war die Beziehung in der US-Fassung gut gemacht.
Spoiler: Anzeigen
Hatte aber sicher auch logische Gründe, denn man konnte in den 2 Stunden ja nicht auch noch eine Beziehung unterbringen. Deshalb hat man es so gedreht, dass sie bereits früher was miteinander hatten. Wobei ich sagen muss, an den konkreten Grund, wieso er Anne dann nicht wollte, kann ich mich schon nicht mehr erinnern. Sagt auch schon einiges darüber aus, wie "wichtig" ich das Remake fand.
__________________
Baby, did you forget to take your meds

http://www.youtube.com/watch?v=L1PkTI3LSgA
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #10 (permalink)  
Alt 05.01.2012, 19:23
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.613
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: State of Play - Russel Crowe (2009)

Rhabarberrhabarber! Was redet ihr da hin und her von Original hier und da?
"State of Play" war und ist ein verflucht geiler Film mit Spitzendarstellern, einer guten Geschichte, feinen Bildern und einer spannenden und unpathetischen Inszenierung.

Ich hab das Original - zugegeben - weder gesehen noch hab ich jemals auch nur davon gehört, aber selbst wenn es eventuell ein paar Vorzüge haben sollte, ändert das doch nix an der Qualität des Films, oder?
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #11 (permalink)  
Alt 06.01.2012, 15:59
Benutzerbild von katjuscha
Junkie
 
Registriert seit: Mar 2011
Ort: Babelsberg
Beiträge: 967
katjuscha wird hier gern gesehenkatjuscha wird hier gern gesehen
Standard AW: State of Play - Russel Crowe (2009)

Zitat:
Zitat von S.W.A.M. Beitrag anzeigen
Rhabarberrhabarber! Was redet ihr da hin und her von Original hier und da?
"State of Play" war und ist ein verflucht geiler Film mit Spitzendarstellern, einer guten Geschichte, feinen Bildern und einer spannenden und unpathetischen Inszenierung.

Ich hab das Original - zugegeben - weder gesehen noch hab ich jemals auch nur davon gehört, aber selbst wenn es eventuell ein paar Vorzüge haben sollte, ändert das doch nix an der Qualität des Films, oder?
Hat ja auch niemand gesagt, dass er schlecht wäre.

Aber dir wird es doch sicher auch manchmal so gehen, wenn du das Orginal kennst, dass du dann mit anderen Augen auf das Remake schaust. Ich find das normal. Und mehr wollte ich ja auch gar nicht sagen.
Ich fand das Remake nicht sonderlich ansprechend. Hatte es ja auf den Festplattenrekorder gespielt, aber gleich wieder gelöscht. Heißt nicht er wäre schlecht, aber nichts was ich mir mehrmals anschaun müsste.
__________________
Baby, did you forget to take your meds

http://www.youtube.com/watch?v=L1PkTI3LSgA
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #12 (permalink)  
Alt 12.03.2016, 19:48
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.750
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: State of Play - Russel Crowe (2009)

Ich hab den vor Jahren mal gesehen und hatte alles so total vergessen, dass ich mir zwischenzeitlich nicht mal sicher war, ob ich echt gesehen hatte^^ Hatte 'ne unauffällige 7/10 bekommen.

Heute Zweitsichtung und ich würde auf 7,5/10 raufgehen. Aber mehr ist irgendwie nicht drin. Die Story ist gut, hat mich aber nicht vom Hocker gerissen. Den letzten Twist hab ich vorhergesehen und das Tempo ist gerade am Ende sehr verbesserungswürdig. Außerdem waren mir noch zu viele Fragen offen Und die Musik hat mich eher genervt.
Wirklich gut ist allerdings
Spoiler: Anzeigen
die Szene in der Tiefgarage. Die Bedrohung kommt total authentisch und ich habe selten "Angst" so gut gespielt gesehen wie hier von Crowe
.

Gespielt ist das Ganze insgesamt gut, wenn sich imho auch niemand über sein Niveau erhebt. Robin Wright Penn hat aus ihrer wenigen Screentime überraschend viel gemacht und verleiht der angedeuteten Dreiecks-Geschichte im Alleingang eine gewissen Tiefe, aber da wäre mehr drin gewesen vom Drehbuch her. Jason Bateman ist auch klasse, der Mann wirklich schauspielern

Ja, alles in allem eh gut, aber dann wieder einfach nicht gut genug.
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009

Stichworte
ben affleck, helen mirren, jason bateman, rachel mcadams, robin wright penn, russell crowe

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Spieletrailer: Star Wars - Jedi: Fallen Order
Respawns neues Solo-Abenteuer

Spieletrailer: Cyberpunk 2077 - E3-Trailer mit Veröffentlichungsdatum
und einer handfesten Überraschung

Spieletrailer: Death Stranding
Ausführlicher Trailer verrät das Verkaufsdatum: 08.11.2019

Terminator: Dark Fate - Der "Teaser"-Trailer
Ab Herbst im Kino

Cobra Kai: Neuer Trailer kündigt Season 3 an
2020 bei youtube (Premium)

Legion: Der Trailer zu Season 3 der Marvel-Serie
Ab Juni im TV

Sonic the Hedgehog: Der Trailer zur Realverfilmung mit Jim Carrey
und James Marsden

Star Wars Jedi: Fallen Order: Schicker Trailer zum Actionspiel
Ab November im Handel


  amazon.de Top-DVDs