Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009


Antwort
 
LinkBack (1) Themen-Optionen
  1 links from elsewhere to this Post. Click to view. #1 (permalink)  
Alt 10.07.2008, 21:15
---
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 4.015
Blog-Einträge: 18
vogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätzt
Standard Southland Tales (Richard Kelly, 2006)

Merkwürdiger Film. Bin mir nur noch nicht sicher ob merkwürdig-gut oder merkwürdig-um-der-Merkwürdigkeit-Willen.
Interessante Sachen dabei, schwankt krass zwischen fast peinlichen und fast göttlichen Szenen. In jedem Fall viel zu lang.
__________________
..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 10.07.2008, 23:56
Benutzerbild von JamieShane
Blond News Bot From Outa Space
 
Registriert seit: Oct 2007
Ort: Stars Hollow oder Sunnydale
Beiträge: 1.851
Blog-Einträge: 48
JamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemocht
Standard AW: Southland Tales (Richard Kelly, 2006)

Alleine schon der Cast ist sehr merkwürdig finde ich. Alles Schauspieler die in Hollywood nicht wirklich Ernst genommen werden und jetzt nicht die tollsten Schauspieler sind. ( Mandy Moore, Justin Timberlake, Sarah Michelle Gellar uvm ). Der hätte doch bestimmt auch andere bekommen können nach seinem Meisterwerk Donnie Darko. Was hatte er in Donnie Darko für Klasse Schauspieler am start. Sean William Scott und The Rock waren noch ganz Okay in Southland Tales. Aber so im ganzen ist der Film merkwürdig schön irgendwie, vieleicht sogar unglaublich genial. Ich finde auch das der Film zu Lange ist und man super aufpassen muss um alles zu verfolgen was da gesagt und gezeigt wird. So ein Film den man sich öfters ansehen muss und immer besser wird nach jedem sehen. Ich freu mich aber schon ganz dolle auf The Box im nächsten Jahr von Kelly.
__________________
....Let`s Dance to Joy Division..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 11.07.2008, 17:46
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.670
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Southland Tales (Richard Kelly, 2006)

Ich weiß nicht, ich hatte meinen Spaß. Spätestens nach diesem MiniDV-Intro und dem grandiosen Infotainment-Prolog hatte der Film mich auf seiner Seite. Und was die Qualität der Schauspieler angeht (die Nebenrollen waren exzellent besetzt), sie sind zwar nicht alles Übertalente (auch Seann William Scott und Dwayne Johnson würde ich nicht unbedingt zur A-Liga zählen), aber sie waren insofern genial gecastet, weil sie ihre Rollen perfekt ausstrahlten, ohne auch nur mit einer einzigen Augenbraue zucken zu müssen. Und neben diesem schmucken Casting-Sarkasmus stehen, das sollte man net vergessen, bei einem derart anspruchsvollen (i.e. durchgeknallten) Drehbuch hinter so einer Besetzung natürlich auch finanzielle Rücksichten.
Klar gibt's hier und da mal Szenen, die so selten dämlich wirken, dass sie einer "American-Fighter-versus-Die-Supernanny"-Dialogszene entsprungen sein könnten, und ich muss zugeben, ich hab auch nicht die Hälfte von dem verstanden, was mir da erzählt wurde, aber oftmals haben zumindest mich die kleinen Aha-Momente, wenn man mal was durchschaut hat, wieder aufleben lassen. Der Film schafft es halt durch die verworrene Chronologie und das episodische Erzählen nicht, dass man eine Figur soweit kennenlernt, dass man sich mit ihr identifizieren oder gar mitfiebern könnte, was einen stark von diesem Menschen entfremdet und sowas wie eine figurenbezogene Spannung gar nicht erst entstehen lässt, aber vielleicht soll man sich mit diesen durchweg grenzdebilen Figuren ja auch gar nicht identifizieren...
Der Film ist auf jeden Fall mal ein interessantes formales Experiment. Schätze, der Kelly wollte nur spielen.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 19.07.2008, 18:18
---
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 4.015
Blog-Einträge: 18
vogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Southland Tales (Richard Kelly, 2006)

Abstrakter, überambitionierter Schrott.
Und gerade deshalb so toll!

Der Film ist so vollgepackt mit Gesellschaftskritik, politischen Anspielungen, Dystopie-Huldigungen, Thriller, Verwechslungskomödie und Popkultur, nebenbei einfach mal Donnie Darko erklärt und was weiß ich, das ist einfach viel zu viel. Dazu grottige Dialoge, Bibelzitate, Pornodarstellerweisheiten, eine neue Super-Droge, eine geniale Musicalnummer und mittendrin einfach mal gähnende Langeweile: ein Fest!
Überhaupt die Besetzung, Jamie hat schon Recht: In den Hauptrollen ein Ex-Wrestler, Justin Timberlake und Buffy und dazu Stifler in einer Doppelrolle? Plus Bai Ling und Jon Lovitz in ernsten Rollen? Kann das wirklich ernst gemeint sein?

Der Kelly wollte nicht nur spielen (sonst hätte er sich wohl kaum so über die Kritik aufgeregt), der wollte vielmehr sein schräg-realsatirisches Opus-Magnum-was-weiß-ich schaffen und ist grandios gescheitert. Nie war der Untergang mit wehenden Fahnen so toll und schlecht zugleich. Southland Tales ist ein Film, wie wenn einer versucht, auf Donnie Darko einen draufzusetzen.
__________________
..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 20.07.2008, 11:03
Benutzerbild von Marv
Junkie
 
Registriert seit: Apr 2004
Ort: Utopia
Beiträge: 725
Marv wird hier gern gesehenMarv wird hier gern gesehen
Standard AW: Southland Tales (Richard Kelly, 2006)

Was mich an Southland Tales gestoert hat ...

1) Warum muss ich eine Graphic Novel lesen, um markante Details eines Films verstehen zu koennen? z.B.
Spoiler: Anzeigen
Santoros Ruecken blutet, bevor die Rakete ins Luftschiff einschlaegt. Warum? Weil jede Taettowierung auf seinem Koerper eine Religion repraesentiert. In der Graphic Novel (= Kapitel 1 - 3) sagt die Bai Ling-Figur, dass am Ende der Zeit jene Religion, die "gewonnen" hat, "bluten werde".


2) Das Gleiche gilt fuer die Einfuehlung in die Charaktere - z.B. Wie war Santoros eigentlich frueher? bzw.> Wusstet ihr, dass Chrysta Now in die Zukunft sehen kann?

3) Die Motivationen der verschiedenen Parteien war genauso verschwommen -
Spoiler: Anzeigen
Wer arbeitet mit wem zusammen? Wer will die Apokalypse herbeifuehren? Wer kocht nur sein eigenes Sueppchen? Der Timberlake-Prophet weiss alles, schoen und gut, aber was ist mit den anderen? Irgendwie war mir bei den Anarchisten, dem Senator und dem Mad Scientist nie klar, was sie eigentlich wollen. Erschwerend kommt ein dramaturgischer Kardinalfehler hinzu - Nicht die Protagonisten lenken die Handlung, sie werden reingeworfen und mitgerissen. Als Bibel-Adaption mag das funktionieren, alles steht schon festgeschrieben, und die Figuren nehmen ihre Positionen ein. In dieser Hinsicht mag das in Ordnung gehen, naemlich wenn es darum geht, herauszufinden, welche der Figuren der Offenbarung entstammen. z.B. steht Christopher Lambert im Eiswagen fuer den "man on a pale horse", oder Roland Taverner ist der Messias der das neue Zeitalter einlauetet.


Aber alles in allem ist Southland Tales aber ein Sekundaerwerk, das auf die Bibel aufbaut und den Stil von Philip K. Dick aufnimmt. Was Kelly gruendlich misslungen ist, ist die Satire. Das Ganze wird so ernsthaft durchgezogen, dass ich mir erst im Nachhinein dachte "Pornodarstellerinnen mit einer TV/Show, in der sie ihre Meinungen kundtun, und das US-Publikum haelt das fuer wichtig? - Hey, das ist doch satirisch gemeint."

(Entschuldigt die Rechtschreibung - bin gerade an einer griechischen Tastatur)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #6 (permalink)  
Alt 20.07.2008, 13:12
---
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 4.015
Blog-Einträge: 18
vogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Southland Tales (Richard Kelly, 2006)

Das mit den Tätowierungen und Krysta+Zukunft wusste ich jetzt auch nicht, denke aber nicht, dass es nennenswert zum Film-verstehen beiträgt. Sind ja eher Details am Rande, die schön sind zu erfahren, wenn man zusätzlich die Graphic Novels liest. Find ich weniger schlimm.

Zitat:
Zitat von Marv
Spoiler: Anzeigen
Erschwerend kommt ein dramaturgischer Kardinalfehler hinzu - Nicht die Protagonisten lenken die Handlung, sie werden reingeworfen und mitgerissen.
Würde ich nicht als "Fehler" ansehen, mehr eine filmspez. Eigenheit, die sich doch ganz prima mit der von dir gebrachten Bibel-Parallele erklären lässt. Ich seh da kein Problem, passt doch hervorragend zum Film. Und obendrein passts auch gut zum ambitionierten, vom Mainstream und Konventionen abgewandten Haltung Kellys, mit der er sich auch m.M.n. deutlich verhoben hat. Nichtsdestotrotz, es passt doch aber.

Auch beim satirischen Aspekt muss ich widersprechen. Der Film in seiner Gesamtheit - auch und insb. dass er sich so ernst nimmt - ist für mich die Satire. Weniger, dass eine Pornodarstellerin eine TV-Show hat, mehr, dass es überhaupt eine Pornodarstellerin im Film gibt. Die darüber hinaus auch noch mit Buffy besetzt wurde. Das ist irgendwie so allumfassend. Genau wie alle anderen Rollen.
__________________
..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #7 (permalink)  
Alt 20.10.2008, 16:51
Benutzerbild von Celdur
.
 
Registriert seit: Jan 2007
Ort: Kiel
Beiträge: 2.825
Blog-Einträge: 9
Celdur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich sein
Standard AW: Southland Tales (Richard Kelly, 2006)

Witzig, wie eine Suppe, in die man völlig wahllos Zutaten hineinwirft, die sich grundsätzlich beißen, und dann einfach so immens überwürzt, dass es trotzdem nach etwas einheitlichem und sogar irgendwie richtig schmeckt.

Ja, wirklich, mir hat es geschmeckt.
Ich habe gelacht, den Kopf geschüttelt und war aufmerksam.
Eine eigentlich simple Geschichte wirde absichtlich derart konfus und lückenhaft erzählt, dass sie nach viel mehr aussieht, als sie in Wirklichkeit ist.
Normalerweise müsste man dem Film das vorwerfen und ihn als reine Unverschämtheit bezeichnen, um ihn anschließend sofort zu verbrennen. Doch bei Southland Tales geht das in Ordnung, ist Konzept und Teil des kunterbunten Ganzen, wenn man es denn so nennen will.

Ihr habt es schon gesagt, der eigentliche Höhepunkt des ganzen Projektes ist das Aufgebot an Schauspielern.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die bei Abgabe ihrer Unterschrift gewusst haben, wer alles in ihren Team sein wird.
Sonst hätten sie erkannt, dass ihre von niemandem ernst genommene Präsenz in Hollywood Bestandteil der immensen Farce ist.

Hab mich jedenfalls köstlich unterhalten gefühlt, ein paar Längen hin oder her.

Aber dass der Kelly ernsthaft glaubt, er würde damit eine "zivile Diskussion" anregen ...
__________________
I know i look great but i don't feel too confident.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #8 (permalink)  
Alt 26.05.2010, 21:21
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.670
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Southland Tales (Richard Kelly, 2006)

Kann es sein, dass der Typ, der da kurz auf dem Klo erschossen wird (wenn die SWAT-Bullen da rumstürmen), Eli Roth ist?
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #9 (permalink)  
Alt 29.05.2011, 20:14
Benutzerbild von ° logging in as oswaldo °
... klausurrelevant.
 
Registriert seit: Oct 2006
Ort: Hinter den Lachern.
Beiträge: 3.917
Blog-Einträge: 225
° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein° logging in as oswaldo ° kann stolz auf sich sein
Standard AW: Southland Tales (Richard Kelly, 2006)

Also der Soundtrack ist genial, die Musical-, Tanz- und Gesangseinlagen waren top und dem Geschehen konnte ich nicht einmal ansatzweise folgen. Hab aber gern hingeschaut.
Zu lang fand ich Southland Tales nich. Ich war wohl in der richtigen Stimmung und der Film bleibt mir noch 'ne Weile im Gedächtnis...
__________________
Na gut, dann nich.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009

Stichworte
bai ling, dwayne johnson, jon lovitz, justin timberlake, richard kelly, sarah michelle gellar, seann william scott

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an


LinkBacks (?)
LinkBack to this Thread: http://forum.moviegod.de/2000-2009/12690-southland-tales-richard-kelly-2006-a.html
Erstellt von For Type Datum
Southland Tales - Infos zum Film | Trailer, Plakat, Bilder, Kritiken, News | MovieGod.de This thread Refback 11.07.2008 11:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Black Widow: Der Trailer zum Marvel-Spinoff
Ab Juli im Kino

Godzilla vs. Kong: Der Trailer zum Monster-Duell
2021 im Kino.

The Grand Tour Presents: A Massive Hunt: Der Trailer
Es geht tatsächlich weiter

Monster Hunter: Erster Trailer zur Spieleverfilmung
von Paul W.S. Anderson, mit Milla Jovovich

DUNE: Erster Trailer zu Denis Villeneuves Neuverfilmung
mit Josh Brolin, Jason Momoa und Dave Bautista

No Time To Die: 2. Trailer zum neuen James-Bond-Abenteuer
Ab November im Kino

The Batman: Erster Teaser verspricht Atmosphäre
Erster Blick auf Robert Pattinson als Batman, Paul Dano als Riddler

Wonder Woman 1984: Der Trailer zu Wonder Woman 2
Ab Oktober im Kino


  amazon.de Top-DVDs