Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009


Antwort
 
LinkBack (1) Themen-Optionen
  1 links from elsewhere to this Post. Click to view. #1 (permalink)  
Alt 10.05.2008, 15:08
Benutzerbild von Flex
Halb-Zentaur
 
Registriert seit: Apr 2002
Ort: Lev
Beiträge: 10.757
Blog-Einträge: 315
Flex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich sein
Standard Happy-Go-Lucky - Mike Leigh, 2008

Infos:
Happy-Go-Lucky - Infos zum Film | Trailer, Plakat, Bilder, Kritiken, News | MovieGod.de

Kritik:
Happy-Go-Lucky | Kritik | (Filmkritik) | MovieGod.de

Läscher hat mit seinem Blog-Eintrag ja schon bestätigt, was ich in der Kritik geschrieben hab: Nicht für jeden, dafür aber umso mehr.

Was meint Ihr?
__________________
Die Schokoladen- und Kuchendiät - Jetzt im Buchhandel und bei ->amazon.de
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 30.10.2008, 21:55
---
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 4.015
Blog-Einträge: 18
vogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Happy-Go-Lucky - Mike Leigh, 2008

Furchtbarer Film.
__________________
..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 10.11.2008, 14:23
---
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 4.015
Blog-Einträge: 18
vogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Happy-Go-Lucky - Mike Leigh, 2008

Aufgrund der freundlichen Nachfrage in Form einer negativen Bewertung dann mal eine ausführlicherer Beitrag zum Film:

Für mich steckt der Film irgendwo auf halbem Wege zwischen epischer und dramatischer Erzählweise fest. Wenn es eine gut geschriebene Hauptfigur geben würde, die diese Unentschlossenheit des Films kompensieren könnte, dann wäre das weniger schlimm. Die gibts allerdings nicht. Für eine epische Erzählweise liefert Leighs Drehbuch IMO selbst für Alltagsdarstellungen zu unspektakuläre Situationen, die von der Protagonistin irgendwas spannendes fordern würden. Für eine dramatische Erzählweise passiert dagegen einfach zu wenig, da die Protagonistin dafür zu passiv agiert und kein Ziel verfolgt (jetzt mal abgesehen davon, dass sie den Führerschein machen will). Und dazu kommen einfach Szenen wie die mit dem Obdachlosen, die keinerlei Punkt und Folgen habe. Allgemein liegt das Problem in meinen Augen aber eher bei der Hauptfigur: Natürlich weiß man, dass sie die ganze Welt glücklich machen will und eigentlich gar nicht so glücklich und unbeschwert ist, wie sie tut. Das Problem: das kommt nicht wirklich durch, da ihr "Problem"/Konflikt nicht in einen wirklichen Kontext eingebaut wurde. Sie ist eh glücklich, auch wenn sie diesen Führerschein nicht macht, auch wenn sie keinen Mann finden sollte. Ihr gehts gut. Und das ist natürlich völlig okay als Lebenseinstellung. Aber in einem Film, der seiner Hauptfigur nicht den Raum gibt, diese Lebenseinstellung zu entwickeln oder zu bestätigen, funktioniert dieser Ansatz für mich nicht so schrecklich gut.
Spoiler: Anzeigen
Poppy ist glücklich, stolpert kichernd und naiv durch 100 Minuten wenig spannende Situationen und ist am Ende genauso glücklich wie am Anfang.

Dass der Film am Ende allerdings hingeht, und bei all der aufgesetzten Unkonventionalität genau die Konventionen liefert, die das Publikum (pauschal gesagt) sehen will - dass sie die Liebe findet und alles - ist für mich dann endgültig ein Grund, den Film furchtbar zu finden. Einfach nur inkonsequent, auch in der Erzählweise.


Vielleicht liegts aber auch an Leighs Arbeitsweise, den Schauspielern nie zu sagen, worauf er mit seinem Film eigentlich hinaus will und ihnen nicht mal sagt, wie die Handlung weitergeht. Bei Happy-Go-Lucky kams mir so vor als wüsste er's selbst nicht.
Wahrscheinlich ist es aber so, dass der Film nicht wirklich in meine Vorstellungen und Gewohnheiten passt und ich schlicht nicht kapiert hab, worums geht und worauf Leigh hinaus will. In dem Fall fand ich den Film einfach langweilig.
__________________
..

Geändert von vogel (10.11.2008 um 14:25 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 10.11.2008, 14:29
Benutzerbild von Flex
Halb-Zentaur
 
Registriert seit: Apr 2002
Ort: Lev
Beiträge: 10.757
Blog-Einträge: 315
Flex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich sein
Standard AW: Happy-Go-Lucky - Mike Leigh, 2008

Öhm, ich denke, Du hast Dir viel zu viele Gedanken gemacht.
So unbeschwert wie der Film sein will bzw. ist, muss man ihn auch ansehen. Ich fand ihn weder episch noch dramatisch, einfach nur süß und nett. Kann mir auch nicht vorstellen, dass Leigh damit wirklich mehr bewirken wollte.
__________________
Die Schokoladen- und Kuchendiät - Jetzt im Buchhandel und bei ->amazon.de
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 10.11.2008, 14:33
Benutzerbild von Erin
Boom Bonjour
 
Registriert seit: Jun 2008
Ort: Exil
Beiträge: 483
Blog-Einträge: 1
Erin wird hier gemochtErin wird hier gemochtErin wird hier gemocht
Standard AW: Happy-Go-Lucky - Mike Leigh, 2008

Das stimmt, der Film ist wie ein geöffnetes Fenster zu einem anderen Leben, man guckt für 90 Minuten zu und fühlt sich danach einfach gut. Jedenfalls ging es mir so


Der Film erzählt keine richtige Geschichte, noch hat er eine Handlung, es ist einfach ein Stück Leben auf Leinwand
__________________
'i love originality so much i keep copying it'
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #6 (permalink)  
Alt 10.11.2008, 14:54
---
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 4.015
Blog-Einträge: 18
vogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätztvogel ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Happy-Go-Lucky - Mike Leigh, 2008

Zitat:
Zitat von Flex Beitrag anzeigen
Ich fand ihn weder episch noch dramatisch, einfach nur süß und nett.
Jau, eh klar. Aber irgendeinen erzähltechnischen Ansatz muss es ja geben, unabhängig von der Unbeschwertheit des ganzen - episch, dramatisch, plot-driven, character-driven, fordert die Situation etwas von den Figuren oder provozieren die Figuren durch ihr Ziel/Bedürfnis/Handlungen die Situationen. Und das findet sich ja irgendwie in jedem Film, auch in Leighs Improvisationsnummer hier. Für mich lag nur genau da diese Unentschlossenheit begründet, oder auch die Langeweile...

Jetzt nicht falsch verstehen, ich mag Filme, die mit der Dramaturgie und erzählerischen Konventionen des Mainstreamkinos experimentieren - die ganze Linklater-Geschichte Anfang der 90er, Jarmusch-Filme und so weiter. Aber mit Leighs Improvisationen kam ich echt nicht zurecht. Ich gebe da auch gerne zu, dass das Problem bei mir liegt und nicht am Film. Ich wusste einfach nicht, was der Film von mir als Zuschauer will. Wie soll ich das finden, was soll mir das sagen. Dass der Film am Ende doch noch die Abkürzung zu den Konventionen nimmt fand ich dann schon blöd.

Und klar, wie Erin sagt, der Film ist ein "Stück Leben" auf der Leinwand. Interessant ist der Film sicherlich, aber ich glaub einfach nicht, dass es ein "Stück Leben" auf der Leinwand überhaupt gibt. Und so fehlte mir persönlich da einfach was.
__________________
..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #7 (permalink)  
Alt 10.11.2008, 16:30
Benutzerbild von Flex
Halb-Zentaur
 
Registriert seit: Apr 2002
Ort: Lev
Beiträge: 10.757
Blog-Einträge: 315
Flex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich sein
Standard AW: Happy-Go-Lucky - Mike Leigh, 2008

Hmtjo, mir gings wie Erin. Rein gegangen und 90 Minuten später etwas glücklicher wieder raus. Dass der große Handlungsstrang, die große Entwicklung sowas banales wie der Führerschein war (der ja, wie Du sagst, selbst für Poppy nicht die Welt bedeutet hat), ist für mich ein Zeichen, dass das "Fenster in ein anderes Leben" eben sehr wohl das war, was Leigh wollte. Eine Art quasi-Utopie, in der man dem Rotz des Alltags mit einem Lächeln begegnen kann, wenn man will.
__________________
Die Schokoladen- und Kuchendiät - Jetzt im Buchhandel und bei ->amazon.de
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 2000-2009

Stichworte
berlinale, berlinale-gewinner, eddie marsan, großbritannien, mike leigh, sally hawkins, uk

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an


LinkBacks (?)
LinkBack to this Thread: http://forum.moviegod.de/2000-2009/12377-happy-go-lucky-mike-leigh-2008-a.html
Erstellt von For Type Datum
Happy-Go-Lucky - Infos zum Film | Trailer, Plakat, Bilder, Kritiken, News | MovieGod.de This thread Refback 10.05.2008 15:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
The Grand Tour Presents: A Massive Hunt: Der Trailer
Es geht tatsächlich weiter

Monster Hunter: Erster Trailer zur Spieleverfilmung
von Paul W.S. Anderson, mit Milla Jovovich

DUNE: Erster Trailer zu Denis Villeneuves Neuverfilmung
mit Josh Brolin, Jason Momoa und Dave Bautista

No Time To Die: 2. Trailer zum neuen James-Bond-Abenteuer
Ab November im Kino

The Batman: Erster Teaser verspricht Atmosphäre
Erster Blick auf Robert Pattinson als Batman, Paul Dano als Riddler

Wonder Woman 1984: Der Trailer zu Wonder Woman 2
Ab Oktober im Kino

Tod auf dem Nil: Der Trailer zur neuen Agatha-Christie-Verfilmung
mit Gal Gadot und Armie Hammer, von & mit Kenneth Branagh

i'm thinking of ending things: Trailer zum Neuen von Charlie Kaufman
mit Jesse Plemons, Toni Collette und David Thewlis


  amazon.de Top-DVDs