Kinoforen.de

Kinoforen.de (http://forum.moviegod.de/)
-   2000-2009 (http://forum.moviegod.de/2000-2009/)
-   -   Lucky Number Slevin (2006) (http://forum.moviegod.de/2000-2009/10985-lucky-number-slevin-2006-a.html)

° logging in as oswaldo ° 23.09.2007 02:20

Lucky Number Slevin (2006)
 
Die Vorgeschichte is ziemlich lahm. Aber wichtig. Man darf sich da nicht täuschen lassen. Pferderennen, wie lahm... Durchhalten is die Devise.

Denn was einen dann erwartet is Top-Hollywood!
Lucy Liu, Bruce Willis, Josh Hartnett, Sir Ben Kingsley, Morgan Freeman... etc.

Josh Hartnett bekommt nur uffe Fresse! Der Film is so pfiffig und witzig. Und dabei doch ziemlich ernst und seriös. Die flotten Sprüche sind der Hit!

Seitdem is Josh einer meiner Favoriten.

Dean Keaton 23.09.2007 02:27

AW: lucky#slevin (2006)
 
Der Film ist der absolute Hammer. Als ich ihn das erste Mal gesehen habe, stand mir am Ende der Mund offen.

Absolute Spitzenklasse, den kann ich nur jedem Empfehlen.

icedsoul 23.09.2007 14:55

AW: Lucky Number Slevin (2006)
 
Ja der hat mir auch echt gut gefallen.

Witzig, spannend und viele gute Darsteller, die das ganze nochmal interessanter machen.

Celdur 23.09.2007 15:24

AW: Lucky Number Slevin (2006)
 
Joba, ich zitiere mich mal wieder.
Irgendwann am Anfang des Jahres sprach Celdur:


Meine Filmüberraschung des Monats (ich hoffe, das ist, im Anbetracht des Datums, nicht zu hoch gegriffen).
Noch nie von dem Streifen gehört und somit völlig ohne Erwartungen in den Schacht geschoben und nur positive Eindrücke bekommen.
Der Film ist beseelt mit einer Fülle von Wortwitz (nicht immer ganz natürlich, dafür aber um so häufiger sehr gut) und geprägt durch eine unglaubliche Spielfreude. Sehr überrascht hat mich besonders die Schauspielleistung von Lucy Liu und Josh Hartnett, der locker an Willis und Freeman herankam, wie ich finde.
Bis auf einen winzigen, leicht seltsamen Logikfehler (wenn es sich nicht um einen Auffassungsfehler meinerseits handelt), der aber keineswegs schlimm ist, ein durchwegs sehr guter Film.

Auch das alternative Ende auf der DVD ist sehr nett.

Ich verstehe nicht, wieso ich noch nie ein Wort über diesen Film gehört habe.
Bei der Schauspielerriege und dieser Qualität ist mir das ein absolutes Rätsel.

Meine volle Empfehlung.



Gut, mittlerweile habe ich eine Menge über den Film gehört und ich glaube, dass sich der angeklagte Logikfehler (weiß gar nicht mehr, um was es ging) zumindest halbwegs tatsächlich als Verständnisdefizit meinerseits erwiesen hat.

Und das alternative Ende gefällt mir weiterhin besser als das gewählte.

scholley007 19.10.2019 20:33

AW: Lucky Number Slevin (2006)
 
Nachdem CONSTANTIN-Film hieran die deutschen Rechte für die Kinoauswertung besaß - und nach dem mäßigen Abschneiden am US-BoxOffice sich gegen einen Kinostart entschied (Einspiel dort knapp unter 40 Millionen Dollar), wurde der hierzulande mittels Mundpropaganda zu einem gigantischen Verleih-DVD-Hit. In jenem Zeitalter VOR der herrschenden Streaming-Ära.
Hat mich damals sehr sehr beglückt. Und letzte Woche - als ich den mit meiner Liebsten (für die der einer ihrer Lieblinge schlechthin ist) - endlich mal wieder (nach bestimnt 10 Jahren seit der letzten Sichtung) beäugt. Und wir hatten erneut einen Riesenspaß.
Auch die deutsche Synchro ist vorbildlich gelungen.
Wie den im letzten Dezember nach 20 Jahren wiedergesehenen Mindfuck 'Wild Things' ein ähnlich sattes Pfund. Jetzt wird mal langsam wieder 'Identität' mit John Cusack fällig, denke ich.. .

Dean Keaton 20.10.2019 11:05

AW: Lucky Number Slevin (2006)
 
Den könnte ich auch mal wieder anschauen. Der gehört zu meinen absoluten lieblingsfilmen.

mati 23.12.2019 23:15

AW: Lucky Number Slevin (2006)
 
Der Film ist anfangs unterhaltsam, aber letztendlich fand ich die Story total bescheuert. Außer Lucy Lius Charakter, dem schwulen Mafia-Sohn und dem Opfer im Airport gibt es nur Arschlöcher.
Spoiler: Anzeigen
Von daher hätten Slevin und Goodkat, die ja skrupellos mehrere Unschuldige töten, am Ende auch noch gerne sterben können um wenigstens reinen Tisch zu machen.


Einfach absolut nicht mein Film.

Dean Keaton 26.12.2019 21:55

AW: Lucky Number Slevin (2006)
 
mati, du bist der erste den ich kenne, der diesen film nicht feiert.

Aber so geht es auch vielen Leuten, wenn sie erfahren, dass ich Tarantino Filme furchtbar langweilig finde ;)

mati 28.12.2019 12:52

AW: Lucky Number Slevin (2006)
 
Der Vergleich zu Tarantino ist interessant, weil Tarantino genau das für mich hinbekommt, was "Lucky Number Slevin" nicht schafft: Anstatt dem Fokus auf die Story zu legen und Charaktere zu haben die ich menschlich mag, schafft es Tarantino, dass ich einfach den Moment genieße, tollen Schauspielern bei der Arbeit zuschaue und die Charaktere einfach nur interessant finde, selbst wenn sie menschlich verwerflich sind.

In meinem Bekanntenkreis fand auch jemand "Lucky Number Slevin" gar nicht mal so toll, von daher komm ich mir jetzt nicht vor, als hätte ich irgendwas übersehen. Der Film wurde allerdings auch bereits in der Sendung Kino+ über den grünen Klee gelobt, von daher hatten wir warscheinlich auch zu hohe Erwartungen.

Dean Keaton 29.12.2019 12:59

AW: Lucky Number Slevin (2006)
 
Ich hab den damals gesehen als er bei uns auf dvd rauskam. Ins kino hat er es nicht geschafft. Ich wusste nicht was da kommt und war dann hin und weg.

Tarantino zieht seine filme viel zu sehr. Ich komm mit diesen endlos langen und meist sinnlosen dialogen nicht klar. Das wirkt für mich alles so aufgesetzt und einfach nur langweilig. Und wenn er dann mit irgendeiner Homage an andere filme kommt (bei jedem anderen regisseur heißt es er kopiert aber die tarantino fanboys sehen es hier als Homage egal was was), ist für mich der Ofen aus. Die dresurpferd nummer am ende von Django war der abschuss und seit dem habe ich nichts mehr von ihm angeschaut.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:03 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
Dieses Forum wird gehostet von MovieGod.de - Wer mit Popcorn schmeißt, fliegt raus.