Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1990-1999


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 08.01.2020, 13:56
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.174
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Alles Lüge (1992)

Dieter Hallervorden zählt - wie Otto Waalkes - seit den Siebzigern zum "Nationalheiligtum" des deutschen Humors. Mit all seinen Vor- und Nachteilen.
Während Otto schon seit den Achtzigern seinen Frieden mit sich gemacht hat - und seither hauptsächlich altes Material immer und immer wieder recycelt - hat Hallervorden sich nach dem Ende seiner Kinokarriere auf die Bühnenarbeit und Satire-Sendungen im TV konzentriert. Bevor er ein - mehr als verdientes - Comeback durch den (großartigen) "Sein letztes Rennen" feiern konnte. Und daraus resultierend, die Rolle, die ihn wieder ins Bewußtsein des breiten Publikums brachte erhielt, die des demenzkranken Vaters/Großvaters in Til Schweigers (für meinen Geschmack verdienten) Megahits "Honig im Kopf".
Heute ist der alte Comedian wieder gut im Geschäft.
Seine - nach der legendären Comedyshow der Siebziger "Nonstop Nonsens" und einigen Hitsingles (Coverversionen von Hits) - Kinokarriere der Achtziger, kam mit dem Versuch Anfang der Neunziger mal "was anderes" zu versuchen, krachend zum stehen.....
Auch meinereiner war damals nicht wirklich übermäßig angetan.
Was die Zeit so mit Filmen und einem selbst macht, hab ich dann mal bei einer erneuten Sichtung studiert....

Günther Kasulke (Hallervorden) und Rudolf Portmann (Peter Fitz) waren in der einstigen DDR "verdiente Unterhalter" - sprich: Komödianten - im Dienste des Volkes. Zumindest träumt Günther auch heute noch davon. Rudolf ist - nach dem Fall der Mauer - "nach drüben" (sprich: in den westlichen Teil Berlins) gegangen, während Günther immer noch als Alleinunterhalter tingelt.
Nur gehen ihm die Engagements zusehends aus. Dass sein Manager auch noch ein Verhältnis mit seiner - immer noch glühenden Verteidigerin der kommunistischen Idee - Ehefrau pflegt, bringt Günther dazu, sich aus der tiefsten Ostprovinz nun auch Richtung Berlin zu begeben.
Einmal, um sein Glück dort zu versuchen. Und auch um die einst noch zu DDR-Zeiten in den Westen geflüchtete Tochter Rita (Franziska Arnold) wieder zu finden.
Die inzwischen ein (finanzielles) Verhältnis mit Rudolf pflegt, während der mittels windigen Finanztransaktionen seiner Hightech-Firma GMDG ("Gib mir Dein Geld") anlagewilligen Interessenten das Geld aus der Tasche zieht.
Ausgerechnet mit Rudolfs Ehefrau Lizzy (Billie Zöckler) gerät Günther bei seiner Reise nach Berlin aneinander - die mit Rudolf nur noch auf dem Papier verheiratet ist.
Es bleibt nicht aus, dass sich die Wege aller Beteiligten über kurz oder lang kreuzen.
Während Günther ob des neuen Weges, der sich für alle im neuen kapitalistischen Wunderland auftut zunehmend Zweifel empfindet, ergeben sich interessante Möglichkeiten aber auch Rückschläge.....

First of all: der Film kam nach all der Zeit ein Stück besser rüber, als einst.
Was erst einmal daran lag, dass der Film im Jahr 1992 einfach ein Stück "zu nah" an der Wirklichkeit geparkt war.
Da gefiel dem Publikum aus West und Ost die filmische "Verbrüderung" mittels "Go Trabi Go" halt besser (und das kann ich - auch heute noch - nachempfinden).
Zumal die Inszenierung von "Alles Lüge" - schon damals - leider etwas steif rüber kam. Daran hat sich halt nix geändert.
Dafür kann man den damaligen Umschwung im Land - was das wirtschaftliche Denken (auch in der Unterhaltungsindustrie) als auch im gesellschaftlichen Verhalten - manchmal wie unter einem Brennglas erleben.
Das hat - wie das über die Jahre so ist - manchmal etwas angestaubtes, manchmal auch etwas überraschendes.
Besonders im Hinblick auf die Pointe - die
das heute in Berlin existierende DDR-Museum vorweg nimmt. Das erschien knapp über zwei Jahre nach dem Fall der Mauer einfach noch ZU utopisch.
Heute kann man dazu sagen: "History repeat itself"..
In Kleinrollen kann man hier drin noch Ottfried "Der Bulle von Tölz" Fischer, Meret Becker und Heino Ferch ausmachen.
Am Rande bemerkt: dass "Alles Lüge" mit seinem damaligen Flop im Kino den letzten Nagel in den Sarg des rührigen Kino-Kleinverleihers DELTA trieb, mag da als eine Art von "selffulfilling prophecy" angesehen werden können.....

Fazit: lohnt sich am besten im Doppelpack mit Hallervordens "Der Experte" (in dem er einen - vermeintlichen - Werbestrategen im Wahlkampfwahnsinn gibt).
An Hallervordens komödiantische Unterhaltungssternstunde "Didi - Der Doppelgänger" (dem ja in Peter Thorwarths Kultfilm "Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding" ein verdienter Roter Teppich ausgerollt wird - man gebe sich mal den Audiokommentar der "Didi - Der Doppelgänger"-DVD, bei dem neben Hallervorden auch Thorwarth vor dem Mikro sitzt!) kommt der allerdings nicht ran.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (08.01.2020 um 14:01 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1990-1999

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Guns Akimbo: Der Trailer zur Actionkomödie mit Daniel Radcliffe
Ein frisch rekrutierter Gladiator rettet seine Ex

Tenet: Der Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
2020 im Kino

Top Gun: Maverick: Neuer Trailer zu Top Gun 2
2020 im Kino

Ghostbusters: Afterlife: Der Trailer zu Ghostbusters 3
Ghostbusters 2016? Kennen wir nicht.

Sonic the Hedgehog: Der neue Trailer zur Spieleverfilmung
Mit neuem Design der Titelfigur

Star Wars Jedi: Fallen Order: Der Launch-Trailer zum Star-Wars-Spiel
Die letzte Hoffnung für den Orden der Jedi

The Mandalorian: Neuer Trailer zur Star-Wars-Serie
Ab November bei Disney+

Star Wars: The Rise of Skywalker: Finaler Trailer
zu Episode IX


  amazon.de Top-DVDs