Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1990-1999


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 21.03.2019, 09:46
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.250
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Teen Agent - Der Spion, der aus der Highschool kam (1991) (OT: If looks could kill)

Ob früher nun so wirklich "Alles besser" war, mögen wohl nur die "ewig Gestrigen" beurteilen. Zumindest war das geprägte Feindbild ein präzises. James Bond konnte davon ein Lied singen - oder seine Memorien füllen: hatte er es in den Siebziger Jahren grundsätzlich mit reichen Egomanen zu tun, die "eine neue Welt" aufgleisen wollten.
Bonds "Erbe" im Geiste in diesem Streifen durfte sich mit ähnlichen Klischee-Vorstellungen herumschlagen...

Eigentlich sicher, den Highschoolabschluss in der Tasche zu haben, erlebt der selbstzufriedene Sonnyboy Michael Corben (Richard Grieco, der - nach Teilnahme in 18 Episoden der Erfolgs-TV-Serie "21 Jump Street" seine eigene TV-Serie - basierend auf seinem "21 Jump Street"-Charakter "Booker" bekam, die (immerhin) auf 22 Episoden kam - hiermit eine Kinokarriere anstrebte. Nach dem hier und "Mobsters - Die wahren Bosse" war dieser Traum dann ausgeträumt. Heute dümpelt der Mann in hauptsächlich in B- und C-Ware dahin) ein böses Erwachen: den Abschluss gibt´s nur, wenn er den Lernstoff (und die somit fehlenden Punkte) im Fach Französisch erfolgreich nachholt.
Und dies während der Ferien - auf einem Trip nach Frankreich. Unter den Fittichen seiner Französischlehrerin Madame Grober (Patricia "Shutter Island"/"Lean on me - Der knalllharte Prinzipal"/"Dangerous Minds" Bartlett). Die sich schon darauf freut, den Tunichtgut fett durchrasseln zu lassen.
Dass Papa Corben ob der Tatsache, dass die Faulheit seines Sohnes nun auch noch zum Erwerb der "intellektuellen Reife" einen Auslandstrip bezahlt bekommen muss, nicht gerade vor Freude zerspringt, kann man nachempfinden.
Doch schon auf dem Flughafen geht´s los: als Michael durch eine Verwechslung plötzlich in der ersten Klasse des Flugzeugs landet - und der dort eigentlich zu verortende Geheimagent schon vorab in einer Flughafenlounge aus dem Verkehr gezogen wurde.
Der Spaß für den "ich-nehm-alles-so-wie´s-kommt"-Egomanen geht weiter, als man ihn in Paris angekommen einsackt und ins Labor des US- und Britischen Geheimdienstes bringt, da niemand ob der wahren Identität Corbens Bescheid weiß, geschweige denn, wie dieser aussieht.
Der ahnungslose Teenie soll - den Mord an einem britischen Agenten ("The Who"-Mitglied Roger Daltrey) aufklären und den Vorsitzenden der EU - Augustus Sterenko (Roger Rees) - vor einem erwarteten Attentat beschützen.
Anfänglich noch abwehrend und im Versuch, das Mißverständnis aufzuklären, kapituliert Michael, als er die Bond-würdigen Gimmicks überreicht bekommt, die es braucht um die Mission erfolgreich auszuführen: inklusive eines Lotus. Mal ehrlich: wer könnte dazu schon "Nein" sagen?
Nicht ahnend, dass alle Gefahr von Sterenko selbst ausgeht, der einen Masterplan hat, der die heutige EU in Staunen versetzen würde und mit der Tochter des verstorbenen Agenten - Mariska (Gabrielle "Das Leben nach dem Tod in Denver"/"Der Duft der Frauen" Anwar) - im Genick (was sich bald ändert), erlebt Michael eine Sprachreise der besonderen Art.
Dass seine Schulklasse nebst ungeliebter Lehrerin auch ins Fadenkreuz geraten, versteht sich von selbst.....

Ein - budgetmäßig - um einiges höher ausgestatteter feuchter Pubertätstraum als "Gotcha! - Ein irrer Trip" aus den Achtzigern.
Regisseur/Drehbuchautor William Dear ("Time Rider"/"Bigfoot und die Hendersons"/"Angels - Engel gibt es wirklich") dürfte einen Heidenspaß daran gehabt haben, den Streifen - basierend auf einer Story von Kultautor Fred Dekker ("Monster Squad"/"House"/"Die Nacht der Creeps"/"Predator - Upgrade") - einzurichten.
Nach - überraschend mäßigem - Abschneiden am US-Boxoffice, wurde der dann hierzulande (trotz geplantem Kinostart und bereits ausgeliefertem Werbematerial) nicht in die Kinos gebracht. Was - vermutlich - an der damaligen Freigabe "Ab 16 Jahren" gelegen haben dürfte. Die Freigabe hatten die "Warners" vorab wohl nicht erwartet. Und das hätte ihnen bei der Auswertung an der Kinokasse mit Sicherheit einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. Heutzutage würde der problemlos "Ab 12 Jahren" durchgehen.
Als rechte Hand des Bösewichts darf die - immer patente - Linda Hunt ("Ein Jahr in der Hölle"/ "Hattie" aus "Navy CIS - Los Angeles") glänzen. Sie und Robin Bartlett gehören die angenehmsten komödiantischsten Momente, dieser knietief klischeetriefenden - aber stets unterhaltsamen - Entertainmentpistole. Die sich stets selbst darüber im klaren ist, wie absurd hier alles überzeichnet ist. Und daraus auch keine Minute lang einen Hehl macht.
Aber vermutlich war man Anfang der Neunziger für soviel ironischen Einschlag noch nicht empfänglich - ganz im Gegensatz zu heute.
Wo der den Youngstern - vielleicht - eine Spur zu naiv erscheinen mag. Also für heutige zu Tode ironisierte Konsumenten.
Für entsprechend geprägte Gucker (die in der Lage sind, den Charme schätzen zu können, mit dem diese filmische Kurzweil unterfüttert ist) mit Sicherheit eine süffisant-alberne Entdeckung.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (21.03.2019 um 09:50 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1990-1999

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Tenet: Neuer Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
Ab Sommer im Kino. Wahrscheinlich.

Unhinged: Trailer zum Psychothriller mit Russell Crowe
Falling... flat?

Westworld: Der Trailer zur dritten Staffel
Season 3 der Sci-Fi-Serie

The French Dispatch: Der Trailer zum neuen Film von Wes Anderson
mit Benicio del Toro, Adrien Brody, Tilda Swinton und Frances McDormand

No Time To Die: Der Super-Bowl-Trailer zum neuen James-Bond-Film
Keine Zeit zu sterben - Ab April im Kino

Guns Akimbo: Der Trailer zur Actionkomödie mit Daniel Radcliffe
Ein frisch rekrutierter Gladiator rettet seine Ex

Tenet: Der Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
2020 im Kino

Top Gun: Maverick: Neuer Trailer zu Top Gun 2
2020 im Kino


  amazon.de Top-DVDs