Kinoforen.de

Kinoforen.de (http://forum.moviegod.de/)
-   1990-1999 (http://forum.moviegod.de/1990-1999/)
-   -   4 himmlische Freunde (1993) (Heart and Souls) (http://forum.moviegod.de/1990-1999/20608-4-himmlische-freunde-1993-heart-souls.html)

scholley007 11.04.2018 10:29

4 himmlische Freunde (1993) (Heart and Souls)
 
Alec Baldwin, Andy Garcia und Robert Downey, Jr. Allen dreien war nach der üblichen Karriereochsentour die sie in den Achtzigern in Nebenrollen absolvierten, der Sprung Richtung A-List vorgesehen.
Aber während bei den beiden erstgenannten die Flops der Produktionen (Baldwin: Getaway/Malice/The Shadow- Garcia: Der Pate III/Jennifer 8) die Karrieren wieder ein oder zwei Stufen zurück setzten, schoß sich der begabtere von den dreien vor allem durch seine kaum zu kontrollierende Drogensucht ins Aus.
In der sentimental-romantischen Komödie von Ron Underwood (Tremors/City Slickers), die von den Jungs mitgescriptet wurde, die 'Nummer 5' erfanden, darf Downey, Jr. zeigen, was er komödiantisch-romantisch-empfindsam so drauf hat/te.
Was - vielleicht - zu Beginn der auf lässigen Krawallspass ausgerichteten Konsumenten eine Idee zu 'old fashioned' (weil im Kern den Komödien eines Frank Capra näher stehend als dem damals angesagten Pauly Shore. Oder 'Wayne's World')...

Für 4 Menschen (Charles Grodin/Kyra Sedgwick/Alfre Woodard/Tom Sizemore) wird diese nächtliche Busfahrt im Jahr 1959 ihre letzte sein. Ist ihr Busfahrer (David Paymer) doch angestrengt abgelenkt. Doch der bei diesem Unfall zur Welt gekommene Thomas Reilly hat von Stund an vier Schutzengel, die sich ihm allerdings ab dem Schulalter nicht mehr offenbaren - um seine Entwicklung nicht zu gefährden...
...das Mehr an kindlicher Phantasie, dass Thomas Umwelt von dessen Zusammenspiel mit seinen (selbstverständlich nur für ihn sicht- und hörbaren) Freunden erfährt, würde ihm sonst psychologische Überspanntheit (und Schlimmeres) attestieren.
25 Jahre später hat das in prägenden Kindheitsjahren hinterlassene Loch in das der so ('zu seinem Besten') allein Gelassene entsprechende Früchte getragen: Thomas (Downey, Jr.) Ist erfolgreich, statusfixiert, bar jeder Fantasie nüchtern und bindungsproblematisch. Was seine neue Freundin (Elisabeth Shue) schon schwer spürt.
Was Thomas Geister schon schwer annervt. Denn sie sind nie von seiner Seite gewichen Konnten sie auch nicht.
Bis jetzt.
Als ein himmlischer Busfahrer für verlorene Seelen - der natürlich der Unglückswurm von damals ist - sie endlich 'heimholen' will/muss.
Und den Vieren nebenbei eröffnet, dass sie ihre persönlichen unerledigten Wichtigkeiten aus ihren Leben hätten erledigen können und dürfen.
Dummerweise wurden sie nie über diesen Umstand aufgeklärt. Und erbitten Schonfrist.
In der sie den Einzigen kontaktieren, der ihnen helfen kann: Thomas. Der darüber - wie man erwarten kann - nicht sonderlich erbaut ist. Was die vier Serlen nicht anficht.
Die wahre 'Menschwerdung' kann beginnen...

...und Downey, Jr. gibt eine Galavorstellung. Explizit wenn sein Körper von jedem der 4 übernommen wird. Übernommen werden muß. Das hat was von der Körpersprache von Steve Martin aus 'Solo für Zwei' und John Lithgow aus 'Mein Bruder Kain'.
Flott und menschelnd. Ohne Wenn und Aber.
Wer an den 90er Streifen 'Sister Act' und 'Cool Runnings' seinen Spaß hatte (und auch immer noch hat), kann bei dieser be-geisternden Sause unbesorgt einchecken.
Aber vermutlich nur über Streamingdienste. Wenn dort vorhanden.
Auf DVD ist der hierzulande - ebenso wie 'Lieblingsfeinde -Soapdish' in dem Downey,Jr und Elizabeth Shue neben Sally Field, Whoopi Goldberg und Kevin Kline auftreten - wohl immer noch nicht veröffentlicht worden.
Wie gut, dass es die alte VHS-Leihcassette immer noch tut...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:01 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
Dieses Forum wird gehostet von MovieGod.de - Wer mit Popcorn schmeißt, fliegt raus.