Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1990-1999


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 24.09.2012, 11:58
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.297
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Auf die harte Tour (1991) (The hard way)

Noch ist die Nachricht frisch, dass Michael J.Fox - der ewige Lausbub der Achtziger - wieder vor die Kamera treten wird. Wegen seiner Parkinsonerkrankung mußte der Mime Anfang des Jahrtausends seine Karriere beenden - nun hat er die Erkankung medikamentös im Griff (wenn auch keineswegs besiegt) und spielt in einer TV-Serie die an Parkinson leidende Hauptfigur. Das nötigt Respekt ab. Und auch den Wunsch einen seiner letzten größeren Filme noch mal vorzustellen, bevor er ins TV zurückkehrte um vor der Erkrankung mit "Spin City" (dt.: "Chaos City") noch einen richtigen Quotenhit zu landen...

Detective John Moss (James Woods) vom NYPD ist ein 24/7-Misantroph. Und ein großartiger Bulle obendrein. Leicht hat es sein Team (u.a. Luiz Guzman/LL Cool J) mit ihm nicht auch seine Freundin Susan (Annabella Sciorra) hat arg zu kämpfen die Gefühle die ihr Liebster hinter seiner verspiegelten Sonnenbrille und dem permanent auf Urlaub zu seienden Lächeln zurückhält zu erahnen.
Dabei ist er gar nicht so.
Doch der derzeit New York unsicher machende Serienkiller mit dem hübschen Nickname "Party Crasher" (Stephen "Avatar" Lang) - ein heutiges Einsatzgebiet auf dem er seinen Spaß hätte, wären definitiv die ständig aus dem Ruder laufenden "Facebook"-Partys - nötigt Moss seine gesamte Aufmerksamkeit ab.
Und dann hat sein Vorgesetzter (Delroy Lindo) auch noch die nächste Granate für ihn parat: der angesagte Actionstar (eigentlich der beste Witz des gesamten Films) Nick Lang (schöner Name für den "Kurzen" Michael J.Fox) möchte für seinen nächsten Film Frontarbeit betreiben; sprich: mit einem Cop auf Streife gehen. Seine Arbeit kennenlernen. Sich die mögliche Streetsmartness aneignen. Und lernen, wie ein Cop auf Killerjagd so tickt.
Da kommt er bei Moss genau an den "Richtigen".
Ablehnung auf den ersten Blick.
Doch Nick lässt weder locker, noch lässt er sich permanent für dumm verkaufen.
Moss wird langsam weich, als Nick sich auch noch dem mossschen Beziehungsproblem annimmt.
Jetzt ist aber schluß mit lustig.
Und der "Party Crasher" begonnen das Spiel das er mit Moss spielt auch auf das nähere Umfeld des Detectives auszuweiten.
Das Finale findet auf außergewöhnlichem Boden statt....

...und zwar auf der überlebensgroßen Werbefigur von Nick Lang, die dessen Züge (sowie eine Zigarette) trägt: "Smoking Gunn II" - heisst das beworbene Werk.
Und Regisseur John Badham darf hier die wohl gelungendste Verbeugung vor dem Hitchcockfinale aus "North by Northwest - Der unsichtbare Dritte" bei dem Cary Grant und Eva Marie Saint das Monument von Mount Rushmore "entweihen", abliefern.
Im Grunde ein waschechtes Buddymovie nach bekannten Standarts, weiß der Film enorm viel durch seine beiden Hauptdarsteller und eben dieses Finale zu gewinnen.
Hat einst dafür gesorgt, dass Fox´ Karriere hierzulande anfänglich ins Trudeln geriet, da der Film erst "Frei ab 16 Jahren" war, was bedeutete, dass die jugendliche Zielgruppe doch arg reduziert wurde.
Was hauptsächlich an den Aktionen des "Party Crashers" liegt - eine Figur, die das Drehbuch allerdings wirklich zum absoluten Plotwerkzeug degradiert.
Der existiert nur um einen dramatischen Überbau zu schaffen - der Charakter von Stephen Lang hat ähnlich viel Dichte, wie Hockeymaske Jason Vorhees.....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (24.09.2012 um 12:02 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1990-1999

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
i'm thinking of ending things: Trailer zum Neuen von Charlie Kaufman
mit Jesse Plemons, Toni Collette und David Thewlis

Bill and Ted Face the Music: Neuer Trailer
zu Bill & Ted 3

Bill and Ted Face the Music: Der Trailer
zu Bill & Ted 3

Tenet: Neuer Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
Ab Sommer im Kino. Wahrscheinlich.

Unhinged: Trailer zum Psychothriller mit Russell Crowe
Falling... flat?

Westworld: Der Trailer zur dritten Staffel
Season 3 der Sci-Fi-Serie

The French Dispatch: Der Trailer zum neuen Film von Wes Anderson
mit Benicio del Toro, Adrien Brody, Tilda Swinton und Frances McDormand

No Time To Die: Der Super-Bowl-Trailer zum neuen James-Bond-Film
Keine Zeit zu sterben - Ab April im Kino


  amazon.de Top-DVDs