Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1990-1999


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 14.02.2012, 14:38
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.174
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Der große Bagarozy (1999)

Kann mir schon irgendwie vorstellen, wie der S.W.A.M. mit den Augen rollt, wenn ich einen Film mit Herrn Schweiger Til als "Sehenswert" bezeichne. Auch wenn die sogenannten "Fans" - also jene Klientel, die ihn grundsätzlich als Hallodri schätzen (siehe: Keinohrhasen/Zweiohrküken/Kokowääh/Wo ist Fred?) hiermit entweder gar nix anfangen können - oder erst recht Feuer und Flamme für ihn sind. "Ziehvater" Bernd Eichinger (der einst Tils Potential schon in dem von ihm produzierten "Manta Manta" erkannte - für mich war da außer hochtoupiertem Blech net viel auszumachen und "Manta - Der Film" war um einiges sympathischer) produzierte die Adaption des Romans von Helmut Krausser ("Fette Welt") nicht nur - für ihn war es ein besonderes Bedürfnis das Drehbuch einzurichten UND auf dem Regiestuhl Platz zu nehmen....

Frankfurt. Psychologin Cora (Corinna "Das Versprechen"/"Solo für Klarinette"/"Bibi Blocksberg" Harfouch) staunt nicht schlecht, als sich der neue Patient vorstellt: Stanislaus Nagy (Til Schweiger) bleibt nicht lange hinterm Berg mit seiner Person, er ist der Leibhaftige und .... totunglücklich. Nix macht mehr Spaß und die Erde ist ziemlich gott- und trostlos.
Letzteres lässt sich auch über Coras Ehegatten Robert (Thomas "Allein unter Frauen"/"Der Wixxer" Heinze) sagen, der nach einem Herzinfarkt einzig und allein Erfüllung in der Sammlung seiner seltsamen Todesarten aus den Tageszeitungen findet (siehe zuletzt auch in "Chinese zum mitnehmen"). Je angeekelter Cora von ihrem Angetrauten ist (herausragend ihre Wahrnehmung der Einnahme der gemeinsamen Mahlzeiten), desto mehr fühlt sie sich angezogen von der Undurchsichtigkeit ihres Patienten, dessen Umfeld genau die Sorte Abenteuer und Nervenkitzel verspricht, die ihr schon seint langem fehlen.
Doch der Teufel Nagy will Mensch werden - hat ihn die letzte Wette doch am Sinn seines Tuens verzweifeln lassen: im Kampf mit dem höchsten Wesen um die Seele der begnadeten und legendären Opernsängerin Maria Callas hat Nagy zwar gewonnen.
Doch die innere Leere die in ihm blieb, lässt ihn an seiner Profession zweifeln.
Und in einer zunehmend gottlosen Welt, ist auch für den Teufel irgendwann Endstation.
Cora wird sich seiner erbarmen - nur anders als man annehmen könnte....

Tja - das wäre die Synopsis, wenn man denn nicht viel mehr verraten möchte.
Liest sich.. nun ja... etwas bedeutungsschwanger und vielleicht sogar abschreckend.
Was mit ein Grund war, dass der Film einst bei seinem Kinostart so sang- und klangslos verschwand.
First of all: DAS ist Schweigers beste Rolle. Eichingers Lieblingsprojekt bei der er seinen filmischen Ziehsohn tatsächlich forderte und seinem damaligen weiblichen G´spusi Corinna Harfouch einerseits eine filmische Liebeserklärung machte UND sie ebenfalls mit einer vielschichtigen Rolle beschenkte.
Eine manchmal tiefschwarze Geschichte vom Suchen und Finden der Liebe. An Orten, die uns vielleicht auf den ersten Blick nicht in den Sinn kämen.
Und eine Verbeugung vor der Person Maria Callas, deren Stimme und Arien einen Klangteppich weben, über den man förmlich durch den Film schwebt.
Das kann mancheiner sterbenslangweilig finden - für mich ist man selten (erfolgsmäßig, sprich: einspieltechnish) grandioser gescheitert als hier. Bestenfalls Coppola und Lucas mit ihrem tollen Streifen über "Tucker" können dem hier noch das Wasser abgraben.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 14.02.2012, 15:18
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.617
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: Der große Bagarozy (1999)

Augenroll


Wiedergutmach
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 14.02.2012, 15:24
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.174
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Der große Bagarozy (1999)

Auch ein Rekord: einer der kürzesten - und dennoch aussagekräftigsten - Kommentare ever. Bedankt!

(Ach ja - die Kameraarbeit von Gernot Roll, als Regisseur gerne für Tom Gerhard tätig - verdient noch eine lobende Erwähnung!)
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1990-1999

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Guns Akimbo: Der Trailer zur Actionkomödie mit Daniel Radcliffe
Ein frisch rekrutierter Gladiator rettet seine Ex

Tenet: Der Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
2020 im Kino

Top Gun: Maverick: Neuer Trailer zu Top Gun 2
2020 im Kino

Ghostbusters: Afterlife: Der Trailer zu Ghostbusters 3
Ghostbusters 2016? Kennen wir nicht.

Sonic the Hedgehog: Der neue Trailer zur Spieleverfilmung
Mit neuem Design der Titelfigur

Star Wars Jedi: Fallen Order: Der Launch-Trailer zum Star-Wars-Spiel
Die letzte Hoffnung für den Orden der Jedi

The Mandalorian: Neuer Trailer zur Star-Wars-Serie
Ab November bei Disney+

Star Wars: The Rise of Skywalker: Finaler Trailer
zu Episode IX


  amazon.de Top-DVDs