Kinoforen.de

Kinoforen.de (http://forum.moviegod.de/)
-   1990-1999 (http://forum.moviegod.de/1990-1999/)
-   -   Star Trek - Der erste Kontakt (1996) (http://forum.moviegod.de/1990-1999/12896-star-trek-der-erste-kontakt-1996-a.html)

JamieShane 06.08.2008 18:18

Star Trek - Der erste Kontakt (1996)
 
Ich kenne mich überhaupt nicht im Star Trek Universum aus. Da aber im nächsten Jahr wieder ein Film in die Kinos kommt habe ich zum ersten mal gerade mir ein Star Trek Film angesehen. Ich dachte immer es wäre Langweilig, aber der Film ist sehr spannend und es gibt sehr gute Action zu sehen. Dazu noch Clevere und starke Dialoge, tolle Kulissen, und ein grandioser Patrick Stewart. Ist es besser wenn man sich vor den Filmen erst mal die Serie ansieht? Konnte leider mit den ganzen Charakteren nix anfangen, auch nicht mit den ganzen Planeten und Kreaturen sowie Gruppen. Gibt es eigentlich ein Star Trek Lexikon? Wo man alles nachlesen kann über das Universum. Auch die Raumschlacht ist grandios in Szene gesetzt. Der Film ist auch schön Düster gehalten. Finde auch die Borgs sehr Intressant.

Wer kennt den Film noch?...Meinungen?...eure Jamie...:smile:

Earlgrey 07.08.2008 00:47

AW: Star Trek - Der erste Kontakt (1996)
 
Hoho, für mich der beste Star-Trek-Kinofilm. Gerade in "Erster Kontakt" steckt natürlich sehr viel Hintergrundwissen drin. Aber dadurch, dass er dich anscheinend bestens unterhalten hat, auch als "Nicht-Trekkie", ist es den Machern wohl gelungen, mit diesem kleinen Meisterwerk sowohl Fans als auch Nicht-Fans anzusprechen. Für die nachfolgenden Filme ist es eher unerheblich, ob man die Serie kennt oder nicht. Man beachte den mäßigen Erfolg dieser Filme. Für die älteren Filme wäre es schon von Vorteil, die Classic-Serie (Kirk, Spock...) zu kennen, sowie dann vor allem auch für "Treffen der Generationen" zusätzlich "TNG" (Das nächste Jahrhundert - Picard, Riker, Data....).

Es gibt tatsächlich nur sehr wenige Serien, ich wage zu behaupten - und rechne aufgrund von Unkenntnis mit Widerspruch - nirgendwo gibt es ein komplexeres fiktives Universum als in Star Trek. Die Geschichte und Technologie baute auf über 30 Jahren hinweg kontinuierlich auf und entwickelte sich weiter. Komplette Sprachen wie Klingonisch wurden einfach so erfunden, und zwar mit einer ordentlichen Grammatik und allem was dazugehört. Es gibt Technikbücher, die die komplette Technologie versuchen zu erklären, inklusive kompletter Blaupausen der Raumschiffe. Und noch sooo viel mehr ;)

Sich von 0 an im Star-Trek-Universum zu orientieren ist schwierig. Erste Einstiegshilfen sind vielleicht Wikipedia-Artikel:
Völker und Allianzen im Star-Trek-Universum – Wikipedia
Star Trek – Wikipedia

Achso: Inwieweit es für den neuen Film von Vorteil ist, die alte Serie (Kirk...) zu kennen, weiß ich nicht. JJs Film soll ja die jungen Jahre von Kirk und seiner Mannschaft erzählen. Man kann nur hoffen, dass er alles richtig macht. Denn die letzten zwei Filme waren ehrlich gesagt eher enttäuschend.

JamieShane 07.08.2008 11:13

AW: Star Trek - Der erste Kontakt (1996)
 
Dankeschön für die Info Earlgrey.:smile: Ich werde mir mal das auf Wiki Star Trek Universum durchlesen. Das mit den Sprachen die erfunden wurden für die Serie ist sehr Intressant. Ich glaube ich werde so langsam ein Star Trek Fan.;)

Das Ding 12.08.2008 03:15

AW: Star Trek - Der erste Kontakt (1996)
 
Zitat:

Zitat von Earlgrey (Beitrag 212033)
Denn die letzten zwei Filme waren ehrlich gesagt eher enttäuschend.

...Jaha, aber durch die Blume gesprochen!
J.J. darf nichts falsch machen jetzt, das kann sonst böse enden....

Raine 12.08.2008 11:07

AW: Star Trek - Der erste Kontakt (1996)
 
Jamie, ich hab da immer noch paar StarTrek-Kompendien rumfliegen, wenn du Interesse hast. Als Trekkie wars damals das größte für mich, Star Trek im Kino sehen zu dürfen. Ich mag die Crew von der Next Generation einfach. Und den neuen Film werd ich mir auch ansehen.

S.W.A.M. 15.08.2008 18:16

AW: Star Trek - Der erste Kontakt (1996)
 
"Der erste Kontakt" gehört auch zu meinen Lieblingen, wenn er auch für'nen "Star Trek" für meinen Geschmack etwas zu actionlastig ist. Aber Picards Ausraster ("Bis hierher und nicht weiter!") ist schon großartig.

Für Jamie, kleines SWAM-StarTrek-Lexikon:

Die Typen mit den hässlichen Kostümen bzw. Masken: sind immer die Bösen
Die Typen in dem Schiff mit den zwei Warpgondeln (das sind diese länglichen Anhängsel hinten drüber, drunter oder daneben): sind immer die Guten (außer das Schiff wird entführt, wie in "Star Trek 2", der zwar was angestaubt ist, aber auch echt sehenswert)
Föderation: gut, groß, Chef = Erde
Vulkanier (spitze Ohren): emotionlos, klug und gut
Enterprise: tollstes Schiff, immer Chef
Mannschaft der Enterprise: tolles Team, nur die Besten der Besten, aber der unbekannte Schauspieler auf der Brücke stirbt auf jeden Fall

Mehr wusste ich nicht, als ich mit den Filmen angefangen habe (die Serien habe ich nie wirklich gesehen), habe aber trotzdem alles verstanden, also keine Sorge.
(Was die Filme angeht, kleiner Tipp: die Teile 2, 3 und 4 funktionieren nur in der Reihenfolge, da sie eine durchgehende Handlung zeigen)

Welcher von den älteren noch sehr zu empfehlen ist, ist "Star Trek 6", der ist nach wie vor IMO der beste Film der Serie. Ich finde aber auch 9 und 10 nicht so schlimm, wie immer alle sagen. Übel langweilig sind eigentlich nur 1 und 7.
Aber mit dem "Ersten Kontakt" hast du schonmal nen schönen Einstieg gehabt. Also: willkommen im "Star Trek"-Universum und "Lebe lang und in Frieden"
(Gibt's keinen Spock-Gruß-Smiley?)

JamieShane 15.08.2008 18:32

AW: Star Trek - Der erste Kontakt (1996)
 
Dankeschön für die ganzen Intressanten Infos S.W.A.M.:smile: Das kleine S.W.A.M.-StarTrek- Lexikon ist sehr Cool. Danke!!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:25 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
Dieses Forum wird gehostet von MovieGod.de - Wer mit Popcorn schmeißt, fliegt raus.