Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 24.02.2021, 19:36
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.379
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Das Horror-Hospital (1982) (OT: Visiting Hours)

Einer jener Filme, die heutzutage als "Cantaxploitation" bezeichnet werden: US-Produktionen, die wegen der steuerlichen Erleichterungen in Kanada gedreht wurden. Da fallen aus der Zeit der Horror-/Slasherfilme der frühen Achtziger auch Produktionen wie "Prom Night", "Terror Train", "Happy Birthday to me - Ab in die Ewigkeit" oder "My Bloody Valentine - Blutiger Valentinstag" drunter.
In England schaffte es dieser Streifen auf die Liste der "Video Nasties" - jene Filme, die dort über Jahre hinweg verboten waren.
Auf mich machte einst das Kinoplakat in jungen Jahren entsprechend Eindruck - gesehen hab ich den allerdings nie. Auch weil der nach der hiesigen Videoauswertung bislang immer noch nicht auf Scheibe geschweibe denn auf BluRay erschienen ist.
"youtube" hat den unter dem O-Titel in etwas kriesligem Bild verfügbar - also hieß es (getreu dem O-Titel) dann mal die "Besuchszeit" auszunutzen...

Die Journalistin und Nachrichtensprecherin Deborah Ballin (Lee "Omen II"/"Mulholland Drive"/"Der tödliche Schwarm" Grant) fasst in ihren TV-Runden gern heiße Eisen an: soeben hat sie in einem aufsehenerregenden Prozess bei dem eine Frau des Mordes an ihrem Ehemann angeklagt ist, dem im TV-Studio anwesenden Staatsanwalt zu verstehen gebeben, dass sie die (in ihren Augen unschuldige) Frau zu unterstützen gedenkt. Und somit den Fall zu einem Politikum erhoben. Etwas das ihrem Produzenten ("Captain Kirk" William Shatner doch eher verschenkt in diesem Part, das hätte nahezu jeder jenseits der 45 - und männlich - spielen können) im Hinblick auf die Quote nicht wirklich gefällt ("Du sollst die Leute in deiner Sendung interviewen und keine Meinung haben - Objektivität ist das Gebot der Stunde!"). Und dem im Sender als Reinigungskraft tätigen Colt Hawker (Michael "Scanners"/"Total Recall"/"Starship Troopers" Ironside) noch viel weniger. Hat dieser für einen Teil der Damenwelt aufgrund seiner Zurückhaltung - die sie fälschlicherweise für eine Form von unaufdringlicher Charmanz verklären - nun Ballin auf seiner Agenda.
Und die liegt darin, starke Frauen mundtot zu machen. Auf immer. Was aus einem traumatischen Erlebnis seiner Jugend - das er aus seiner Perspektive leider vollkommen falsch interpretierte - herrührt.
Nach einer ersten Attacke auf Ballin in ihrem eigenen Haus - bei dem ihre Haushaltshilfe auf der Strecke bleibt - verfolgt er sie bis ins Krankenhaus, in das sie eingeliefert wurde.
Wo er binnen kurzem sowohl Patienten als auch Belegschaft beginnt auszudünnen.
Aber warum mußte man auch die prominente Patientin schon am ersten Tag auf ein anderes Zimmer verlegen?
In den nun folgenden Tagen vergeht kein Tag, an dem Hawker nicht sein "Besuchsrecht" einfordert - und das Leichenzählen weitergeht.
Während die Nerven Ballins bald blanker als blank liegen und die sich um sie kümmernde Schwester Sheila (Linda Purl) nach und nach auch auf Hawkers "Do-do"-Liste weiter nach oben rutscht.
Und sich auch für Hausbesuche nicht zu fein ist..... Sheila muß sehr bald um das Leben ihrer Kinder fürchten...

Sicherlich ist so manches hier drin dramaturgisch hanebüchen. Dafür suhlt der Film sich nicht in ausgesuchten Metzeleien, sondern ist lieber an einer funktionierenden Spannungskurve interessiert.
Und die gelingt diesem kleinen Terrorfilmchen doch überraschend gut.
Was - vor allem - an Ironsides Performance (nahezu stumm - deshalb umso unberechenbarer erscheinend) liegt.
Angeblich wollte Shatner diesen Part - ich mag mir kaum vorstellen, wie das (zu jenem Zeitpunkt Anfang der Achtziger) mit ihm hätte funktionieren sollen.
Einst in jüngeren Jahren in dem großartigen "Weißer Terror" (OV: Intruder) den Shatner 1962 unter der Regie von Roger Corman drehte, hätte das klappen können. Da war Shatner in der Lage pure Bosheit zu transportieren. Anno 1982 war da - für meinen Geschmack - der Lack doch schon ein Stück weit ab.
Somit also eine Empfehlung für entsprechende Genrefans. Ein Film, der mit der Performance der negativen Hauptfigur steht und fällt. Und in diesem Fall auf breitester Front gewinnt.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Black Widow: Der Trailer zum Marvel-Spinoff
Ab Juli im Kino

Godzilla vs. Kong: Der Trailer zum Monster-Duell
2021 im Kino.

The Grand Tour Presents: A Massive Hunt: Der Trailer
Es geht tatsächlich weiter

Monster Hunter: Erster Trailer zur Spieleverfilmung
von Paul W.S. Anderson, mit Milla Jovovich

DUNE: Erster Trailer zu Denis Villeneuves Neuverfilmung
mit Josh Brolin, Jason Momoa und Dave Bautista

No Time To Die: 2. Trailer zum neuen James-Bond-Abenteuer
Ab November im Kino

The Batman: Erster Teaser verspricht Atmosphäre
Erster Blick auf Robert Pattinson als Batman, Paul Dano als Riddler

Wonder Woman 1984: Der Trailer zu Wonder Woman 2
Ab Oktober im Kino


  amazon.de Top-DVDs