Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 17.01.2020, 19:03
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.189
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Die Hunde des Krieges (1980) (OT: The dogs of war)

Es waren - fürwahr - andere Zeiten. Entweder war man Agent. Fuhr einen heißen Reifen - und ärgerte somit die Gesetzeshüter, die nie rechtzeitig hinterher kamen. Oder war Söldner.
Ja, in den späten Siebzigern, frühen Achtzigern, waren das - neben Fußballgott (in unseren Breiten) und Kung Fu-Star - die populärsten Filmhelden, die es auf Leinwänden zu bestaunen galt.
Im Fahrwasser des immens erfolgreichen "Die Wildgänse kommen" anno 1978 drängten die kernigen Berufssoldaten, die man anheuern konnte, in Legion-Stärke in die Kinos.
Der hier zählt auch dazu....

Jamie Shannon (Christopher "Dead Zone"/"Heaven´s Gate"/"Projekt Brainstorm"/"King of New York" Walken) ist Berufssöldner. Und gesund paranoid. Wenn er denn zwischen zwei Einsätzen mal zuhause in seiner (zweitklassigen) Bude in New York City ist, in der sich in gefühlt jeder Schublade eine geladene Waffe befindet. "Allzeit bereit", sozusagen.
Dass dies nicht unbedingt DIE Grundvoraussetzung für eine gesunde Beziehung ist, schwant ihm schon länger.
Die Frau, die es mit ihm ausgehalten hat - der spätere "Poltergeist"-Star JoBeth Williams - weiß schon, warum sie seinen Erklärungen, sich mit ihr ein Leben "draußen auf dem Land" in Colorado vorstellen zu können, misstraut. Und sich lieber von ihm zurückzieht.
Der so zurück gewiesene macht daraufhin Nägel mit Köpfen: er trommelt einige ihm bekannte Kämpfer zusammen und bereitet den Umsturz eines afrikanischen Kleindiktators vor, damit ein (kontrollierbarer) Nachfolger auf dessen Platz rutschen kann. Auf dass Industriekapitäne aus den USA somit besseren Zugang zu den Bodenressourcen bekommen.
Jamie - schon vor Monaten auf Kundschaftertour für eben diese Auftraggeber unter Pseudonym als vermeintlicher Ornithologe vor Ort gewesen und mit Nachdruck verhört worden - (sein Gesicht in jener Sequenz hat schon ein wenig Ähnlichkeit mit einer Kreuzung von "Jason" aus "Freitag der 13" und "Der Elefanten-Mensch" mit John Hurt) - wollte ursprünglich nicht zurück dorthin. Doch jetzt - mit nichts mehr in Aussicht, was ihn wirklich zurück- bzw. abhalten könnte - tut er das, was er am besten kann: den Krieg in ihm selbst zu dem Schauplatz zu bringen, an dem er sich entfalten kann.... Manche Menschen können halt nicht aus ihrer Haut....

So reduziert wie nüchtern. Vollkommen überraschend versagt sich der Film einem "Humtata"-Patriotismus, der in "Die Wildgänse" (und vielen italienischen Plagiaten jener Zeit) zum Standart gehörte.
Was John Irvins Film - zu dessen Werken noch "Ghost Story - Zurück bleibt die Angst"/ "Raw Deal - Der City Hai" mit Schwarzenegger" und "Ruf nach Vergeltung" mit Patrick Swayze, Liam Neeson, Bill Paxton und Ben Stiller zählen - wirklich zur Ehre gereicht.
In Nebenrollen können hier drin noch Tom Berenger, Paul "Jäger des verlorenen Schatzes" Freeman und Ed "Al Bundy" O`Neill (in einer Kleinstrolle) ausgemacht werden.
Basierend auf einem Roman des Bestsellerautors Frederick Forsyth (Der Schakal/Die Akte Odessa/Das vierte Protokoll), wird hier eine gelungene Mischung aus Charakterdrama (weshalb sich Walken, der zu jener Zeit hauptsächlich in filmischen Prestigeobjekten zu sehen war, vermutlich hierfür zur Verfügung stellte) und Thriller serviert. Ohne allzu viel Rambazamba. Darauf muss man bei dem Film tatsächlich bis etwa 20 Minuten vor Schluss warten - dafür rappelt es dann rund 15 Minuten nahezu ohne störende Dialoge ziemlich durchgehend.
Was nicht bedeutet, dass der Film nicht vorher ordentlich Spannung erzeugen kann. Sei es bei Jamies Sondierung des afrikanischen Staates allein auf weiter Flur oder auch der Teamarbeit, die sich die benötigten Waffen quer durch Europa auf dem Schwarzmarkt besorgt.
Ohne sowas wie dem heutigen "Darknet" wo all dies halt nur noch einen Mausklick entfernt ist, weiß der Film auch auf diesem Sektor durchaus das Interesse des Publikums - das zu jener Zeit noch viel weniger Ahnung von all diesen Dingen hatte (hey, maximal 3 Fernsehprogramme hierzulande und eine überschaubare Presseberichterstattung über solche Themen), als eben heute.
Und Walken macht - als ziemlich getriebene Persönlichkeit, die nun nicht wirklich heldenhaft erscheint - eine Figur, der man gerne folgt.
Sehr angenehme Überraschung.....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
The French Dispatch: Der Trailer zum neuen Film von Wes Anderson
mit Benicio del Toro, Adrien Brody, Tilda Swinton und Frances McDormand

No Time To Die: Der Super-Bowl-Trailer zum neuen James-Bond-Film
Keine Zeit zu sterben - Ab April im Kino

Guns Akimbo: Der Trailer zur Actionkomödie mit Daniel Radcliffe
Ein frisch rekrutierter Gladiator rettet seine Ex

Tenet: Der Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
2020 im Kino

Top Gun: Maverick: Neuer Trailer zu Top Gun 2
2020 im Kino

Ghostbusters: Afterlife: Der Trailer zu Ghostbusters 3
Ghostbusters 2016? Kennen wir nicht.

Sonic the Hedgehog: Der neue Trailer zur Spieleverfilmung
Mit neuem Design der Titelfigur

Star Wars Jedi: Fallen Order: Der Launch-Trailer zum Star-Wars-Spiel
Die letzte Hoffnung für den Orden der Jedi


  amazon.de Top-DVDs