Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 12.07.2019, 21:18
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.090
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Hebt die Titanic (1980) (OT: Raise the Titanic)

Überraschung. Da hat man aufgrund anderer Prioritäten "imdb"´s "Worst movie list" länger mal nicht aufgesucht - also so über ein Jahr hinweg - da muss man feststellen, dass daraus inzwischen ein "Bottom 100" geworden ist. Und andere Prioritäten geltend gemacht worden sind. Um die Liste somit von ein paar kultisch verehrten Kuriositäten zu befreien und aktuelleren filmischen Schmodder drin zu verankern.
So tauchte auch die seit Jahren im oberen Bereich der alten Statuten versenkte "Titanic" aus diesem Film offensichtlich wieder ein Stück weit nach oben - soll heißen: auf der Liste somit weiter nach unten gerutscht...

Die gute alte Zeit, als das Wettrüsten der beiden Supermächte noch Tagesgeschäft war. Um den Russen den entscheidenden Schritt voraus zu sein, haben die Amerikaner entdeckt, dass ein bestimmtes seltenes Mineral für eine Abwehrwaffe von Nöten ist. Schön, dass man die Mine, in der es abgebaut wurde lokalisieren konnte. Blöd, dass diese schon 1912 ausgebeutet wurde.
Aber das damals abgebaute Mineral - das damals den Weg in die USA antreten sollte - tatsächlich lokalisiert werden kann.
Dummerweise befindet es sich in einem der Lagerräume der "Titanic".
Und die ist - bislang (wir schreiben das Jahr 1980) noch nicht gefunden worden.
Aber wenn es um die Sicherheit von "Gods own Country" geht und die Herausforderung geradezu gigantisch scheint, stiefelt ein "all american hero" - in diesem Fall: Dirk Pitt (Richard "Solarfighters"/"Jagd auf Roter Oktober"/"Das Geheimnis meines Erfolges"/"Dune - Der Wüstenplanet" Jordan) herein um - mit der in den siebziger Jahren praktizierten Heldenhaltung a la "Colt Seavers" oder "Der 6 Millionen-Dollar-Mann" - das Problem lässig aber bestimmt an zu gehen....

Nun ja - was mir nicht bekannt war: hierbei handelt es sich um die erste filmische Umsetzung eines Romans von Clive Cussler. Der damals schwer populär in den Staaten war.
Der britische Produzent Sir Lew Grade bemühte hierzu den bezüglich versenkte und wieder aus dem Wasser zu holende Transportmöglichkeiten bewanderten Regisseur Jerry Jameson (Airport 77 - Verschollen im Bermuda Dreieck). Vermutlich ging die Denke des Produzenten: wenn ein Mann ein Flugzeug mit Promis deren Halbwertzeit am BO abgelaufen/abgesoffen ist, wieder ans Tageslicht bringen kann, dann kann der das mit dem legendären Schiffchen auch.
Erwies sich als Trugschluss.
Der Film floppte kollossal - selbst das zu jener Zeit bei Filmen, die besuchermäßig nicht liefen praktizierte Kürzen des Films (noch vor Ort an den ausgelieferten Filmkopien selbst) half hierbei kein Stück.
So ist eine komplette Sequenz zwischen Richard Jordan und Anne Archer (später hauptsächlich bekannt als Harrison Fords Filmehefrau in "Stunde der Patrioten" und "Das Kartell") für immer verloren gegangen.
Vermutlich kein wirklicher Verlust.
Davon abgesehen, ist der Film ein überraschend sympathischer Spaß für denjenigen, der seine drei bis vier Schippen filmischen Blödsinn pro Quartal benötigt.
In einer Dramaturgie und entsprechender Umsetzung gereicht, die sehr gemächlich daher kommt (also wie die TV-Serien jener Zeit).
Wem das von Zeit zu Zeit zusagt - und wer darüber hinaus auch an einem leicht verkrieselten Bild seine Freude hat (das die Modellbau-Unterwasserszenen überraschend wirkungsvoller wirken lässt, als von mir erwartet; ein HD-Bild kann hier nur Schaden anrichten), sollte es mal mit dem Ding hier versuchen. Zumal der grad für "umme" auf "amazon" zu sichten ist.
Witzig übrigens, dass eine spätere VHS-Veröffentlichung den Hauptdarsteller Jordan hierzulande auf dem Cover komplett unterschlug. Da stehen dann nur Jason Robards (für den das einer seiner letzten Filme war), Anne Archer (die bestenfalls 15 Minuten im Film vorkommt) und Sir Alec "Obi Wan Kenobi" Guinness (der keine 10 Minuten auftritt) groß über dem Titel.
Dass es einen weiteren "Dirk Pitt"-Film geben wird (Autor Cussler hat eine gefühlte Schrankwand an Romanen um den Tausendsassa geschrieben) erscheint unwahrscheinlich, da ein erneuter Versuch die Franchise ins Kino zu bringen im Jahr 2005 nicht ganz so katastrophal wie 1980 scheiterte - aber die Verfilmung mit Matthew McConaughey als Pitt, Penelope Cruz und William H. Macy in der Jason Robards-Rolle noch ein gerichtliches Nachspiel hatte, weil das Budget wohl gänzlich aus dem Ruder lief und der Film somit am Eisberg des Desinteresses des Mainstreampublikums zerschellte.....

Die letzten 20 Minuten auf dem Deck der gehobenen "Titanic" entwickeln aufgrund der Art und Weise, wie auf ihr marschiert wird, eine solch herrlich groteske Albernheit, das hat wirklich was.
Und der stimmungsvolle Score von John Barry - der hierfür ein paar Notenfolgen aus seinen gesammelten "James Bond"-Aufträgen und seiner Arbeit an "Das schwarze Loch" zusammendübelte - suppt das Geschehen doch überraschend humtata-mäßig zu.
Gänzlich sympathischer Unfug. Nicht gänzlich auf dem Weg hin zum "Trash" - aber durchaus eine ganze Strecke nautischer Meilen auf dem richtigen Weg dorthin.
Der mit einigen Momenten davon kommt, weil er eben 1980 entstand - 5 Jahre BEVOR das Wrack der "Titanic" tatsächlich gefunden wurde!
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Star Trek: Picard: Der Trailer zur nächsten Star-Trek-Serie
2020 bei Amazon Prime

Top Gun: Maverick: Der Trailer zu Top Gun 2
mit Tom Cruise, Jennifer Connelly, Jon Hamm und Ed Harris

Spieletrailer: Star Wars - Jedi: Fallen Order
Respawns neues Solo-Abenteuer

Spieletrailer: Cyberpunk 2077 - E3-Trailer mit Veröffentlichungsdatum
und einer handfesten Überraschung

Spieletrailer: Death Stranding
Ausführlicher Trailer verrät das Verkaufsdatum: 08.11.2019

Terminator: Dark Fate - Der "Teaser"-Trailer
Ab Herbst im Kino

Cobra Kai: Neuer Trailer kündigt Season 3 an
2020 bei youtube (Premium)

Legion: Der Trailer zu Season 3 der Marvel-Serie
Ab Juni im TV


  amazon.de Top-DVDs