Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 13.04.2019, 12:30
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.020
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Die Reise ins Ich (1987) (Innerspace)

Schon öfters hab ich in entsprechenden Threads bemerkt, dass Regisseur Joe Dante einer meiner Lieblinge ist. Interessanterweise blieb sein einziger "Runaway"-Hit/Blockbuster "Gremlins - Kleine Monster". Jeder andere Film wurde entweder zum Flop oder zum bestenfalls mäßigen Geschäft.
Vermutlich weil seine Streifen - ob Spielberg-Produktionen oder nicht - stets einen Beat neben dem breiten Mainstreamgeschmack spazieren gingen. Umso überraschter war ich, als ich vor Jahren herausfand, dass "Die Reise ins Ich" - "Innerspace" in den USA tatsächlich eher ein Flop gemessen am Budget war (BO: knapp über 25 Millionen Dollar bei einem Budget das auf etwa 27 Millionen geschätzt wird). Hierzulande - Monate nach dem US-Start zum Weihnachtsgeschäft gestartet, machte der rund 2 Millionen Zuschauer (heutzutage immer noch mehr als die meisten MARVEL-Verfilmungen) und war auf lange Zeit auch ein Videoblockbuster im Verleihgeschäft. So anders kann das laufen....

Jack Putter (Martin Short) ist stellvertretender Supermarktleiter, menschlicher Fußabtreter und ein Hypochonder reinsten Wassers. Und jetzt hat ihm jemand auch noch eine Spitze ins Hinterteil verpasst. Und ist danach vor seinen Augen verstorben. Mitten in einer Shopping-Mall. Als sich hiernach auch noch der Alptraum der letzten Nacht tatsächlich manifestiert und eine Stimme in seinem Kopf zu ihm spricht, ist Jack felsenfest davon überzeugt, dass er sich auf dem richtigen Weg des "Irre-Werdens" befindet.
Glücklicherweise kann ihm der "kleine Mann im Ohr" den Beweis liefern, dass dem nicht so ist: der bei einem revolutionären Experiment auf Zellgröße verkleinerte Testpilot Tuck Pendleton (Dennis Quaid) ist vom Versuchsleiter auf der Flucht von Technikterroristen, die diese neue Erfindung stehlen wollten auf der Flucht vor selbigen Jack injiziert worden.
Und nun sind selbige hinter dem Nervenbündel her. Das mittels seines unfreiwillgen "Mitbewohners" anfängt über sich hinaus zu wachsen. Die Ex-Freundin Tucks - die Journalistin Lydia (Meg Ryan) - kommt bei der wilden Hatz (bei der Tuck in seinem Mini-U-Boot auf Dauer die Luft auszgehen droht, wenn man nicht den Chip in die Hände bekommt, der sich schon in den Händen der Elektronikdiebe befindet, weil sonst die Umkehrung des Experiments unmöglich bleibt) ebenfalls mit ins Spiel.
Die Hatz wird minütlich wilder und abgedrehter..... (und die "üblichen Verdächtigen" aus Joe Dantes filmischen Werken wie Dick Miller, Robert Picardo, William Schallert, Henry Gibson und Wendy Schaal sowie Kevin McCarthy geben sich in Kleinstrollen und Nebenrollen die Klinke in die Hand)

San Francisco scheint als Austragungsort für abenteuerliche Spiele auf der "Kleiner/"Groß"-Ebene offensichtlich einiges zu bieten zu haben - ist ja auch "Ant-Man" dort beheimatet.
Hier nun haben die SFX-Wizards um George Lucas legendare "ILM"-Crew oscarprämiert ("beste FX 1988") einen ähnlich starken Eindruck hinterlassen, wie in dem von Spielberg anno 1986 produzierten (und am BO ähnlich schwach gelaufenen) "Young Sherlock Holmes - Das Gehemnis des verborgenen Tempels".
Hier wie dort ist das Veto des breiten Publikums kaum bis gar nicht nachvollziehbar - bieten jener wie auch "Die Reise ins Ich" eine absolut superpe Mischung aus Komödie, Action, SFX, Story, schauspielerischer Leistung und angenehmer Unaufgeregtheit. Soll bedeuten: hier herrscht eine andere Form des Blockbusterkinos - eine, die charmant und ohne die heutige Reizüberflutung auskommt.
Und auch in seiner Inszenierung immer noch ähnlich temporeich erscheint wie heutiges "Gigantomanie"-Kino. Der gegenwärtige "IMDB"-Wert von 6,8 (bei nicht einmal 50.000 Stimmabgaben) ist für mich tatsächlich kaum nachvollziehbar. Den hätte ich sehr sehr gern in einer Mediabook-SE in der Schrankwand stehen. Warner? Hörst Du mich? Oder vielleicht ein anderer - engagierter - Anbieter?
Da könnte man auch gleich ein Feature über SFX-Wizard Dennis Muren - der vielleicht nicht ganz den Namen wie Stan Winston, Tom Savini oder Rob Bottin hat - aber auf eine höchst erstaunliche Anzahl von Oscarnominierungen/-auszeichnungen zurück blicken kann, zusammenstellen.
Ein Audiokommentar von Joe Dante wäre - mit Sicherheit - auch möglich. Der Mann ist ja auch so eine wandelnde Enzyklopädie.
Alles in allem: inmitten all der B- und C-Film-Grotesken, die in den letzten Jahren eine "Adelung" mittels entsprechend limitierter DVD- und BluRay-SE´s erfahren durften, ist der wirklich überreif für die nachträgliche Entertainment-Seeligsprechung.
Bitte - Danke!
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Star Wars Jedi: Fallen Order: Schicker Trailer zum Actionspiel
Ab November im Handel

Star Wars Episode IX: Der Trailer ist da
An Weihnachten im Kino

Der König der Löwen: Der Trailer zur "Real"verfilmung
Kommenden Sommer im Kino

Cobra Kai: Reese und Johnny in neuem Clip
Season 2 des etwas anderen Karate-Kid-Sequels

John Wick 3: Parabellum: Neuer Trailer online
Ab Mai im Kino

Keanu Reeves und Alex Winter kündigen Bill & Ted 3 an
Sommer 2020 soll es so weit sein

Toy Story 4: Der offizielle Trailer
Ab Sommer im Kino

Marvel Studios' Avengers Endgame: Der Trailer zu The Avengers 4
Ab April im Kino


  amazon.de Top-DVDs