Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 03.02.2018, 15:36
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.807
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Das Philadephia Experiment (1984)

...oder wie damals groß auf dem deutschen Kinoplakat prangte: "John Carpenter´s DAS PHILADELPHIA EXPERIMENT". Was zu jener Zeit doch noch einen beträchtlichen Grund darstellte, sich dem hier zu überantworten.
Doch außer einem "Executive Producer"-Credit hat der "Zimmermann des Grauens" (wie ihn CINEMA seiner Zeit betitelte) wohl nix gravierendes zu diesem Streifen beigetragen.
Ein Credit als Story- bzw. Drehbuchlieferant der immer mal auftaucht, aber nirgendwo verifiziert wird, lässt annehmen dass Carpenter wenn dann unter einem Alias - möglicherweise Don Jakoby - hieran noch ein wenig mehr geleistet haben mag.
Aber das bleibt ein Mysterium.
Kein Mysterium ist, dass sich diese Produktion über all die Jahrzehnte bis zum gestrigen Wiedersehen doch überraschend gut gehalten hat...

Im Jahr 1943 führt die US-Marine im Hafen von Philadelphia einen Test durch. Dieser soll den Zerstörer USS Eldridge für das Radar des Feindes unsichtbar machen. Leider gerät das Experiment unter Führung von Professor Longstreet erfolgreich - und zwar anders als vorgesehen: der Zerstörer löst sich wirklich in Luft auf.
Und verschwindet.
Während die Besatzung der Eldrige mit den Widrigkeiten dieses Prozesses zu kämpfen hat (und einige doch recht unschöne Materieumwandlungen am eigenen Leib verspüren dürfen), gehen die beiden Matrosen - David Herdig (Michael Pare) und Jim Parker (Bobby DiCicco) panikerfüllt "über Bord". Letzterer von den Energiestößen, die Schiff und Mannschaft durchdringen auch schon verwundet.
Und landen - im Jahr 1984.
Inmitten dieses Kulturschocks bleibt den beiden Männern nur die Flucht nach vorne (zusammen mit der arbeitssuchenden Allisson (Nancy Allen), die von den beiden als Chauffeur mitsamt ihrem Auto gekidnappt wird) - herauszufinden weshalb sie hier gelandet sind.
Nur um zu erkennen, dass dieses Experiment in der Gegenwart erneut durchgeführt wurde.
Erneut von Professor Longstreet (Eric Christmas), dem langsam ein böser Verdacht kommt.
Und richtig: dieser entstandene Riss im Raum-Zeit-Kontinuum droht die Erde zu zerstören...

Inszeniert von Steward Raffill, dem wir den wundervoll-naiv-bekloppten "Krieg der Eispiraten" verdanken, gerät der Film zu gleichen Teilen zu einem angenehm spannenden SF-Abenteuer als auch Roadmovie - Carpenters im selben Jahr entstandenen "Starman" mit Jeff Bridges strukturell nicht ganz unähnlich wirkendem Werk.
Auch die Kameraarbeit von Dick Bush - der für Blake Edwards einige "Pink Panther"-Filme fotographierte - ist ansehnlich geraten.
Diese "New World"-Produktion (aus dem Umfeld von Roger Corman) hatte bei einem Budget von 21 Mio Dollar - was damals schon eine Menge war - keinen großen Erfolg am BO. Dafür aber ein herzlich langes Leben auf Video.
Weshalb ein gutes Jahrzehnt später ein Sequel folgte - in dem Michael Pare durch Brad Johnson (Always/Flug durch die Hölle) ersetzt wurde (das auch "Direct-to-Video" ging). Michael Pare durfte 2012 in einem "Cheapie-Remake" dann auch nochmal ran (vermutlich um nicht dauernd in der Cafeteria zwischen den Einsätzen in nahezu jeder Uwe Boll-Produktion Donuts zu zählen).
Pare ist hier drin (tatsächlich) schauspielerisch ein klitzekleines Stück mehr gefordert, als in seinem Karriereklassiker "Straßen in Flammen". Und die Chemie mit der späteren "Robocop"-Begleitung Nancy Allen passt auch.
Einzig die SFX machen nicht allzu viel her - haben aber in ihrer Art einen vortrefflichen nostalgischen Reiz.
Und in einer Nebenrolle darf man als rechte Hand von Professor Longstreet den unverwüstlichen Stephen Tobolowsky ausmachen, der in den Neunzigern einen ähnlichen Stellenwert als stets brauchbarer Nebendarsteller in Großproduktionen (Bsp: Und täglich grüßt das Murmeltier/Thelma und Louise/Sneakers - Die Lautlosen/Murder in the first/Glimmer Man/Weiblich, ledig,jung, sucht...) innehatte wie der leider viel zu früh verstorbene J.T. Walsh.
Sympathischer Streifen. Keine Frage!

(Wobei die Produktion nach hinten raus immer mal ein wenig "MEHR" an stürmischer Action ins Skript packte - weil die Produzenten dies so wollten, nicht weil es ein "mehr" an Sinn ergeben hätte. Aber immerhin ist diese - dem Alter geschuldet - handgemacht. Und nicht aus dem Computer).

Die - angeblich auf Tatsachen beruhende - Grundstory bezüglich des Experiments, fußt übrigens auf einer Verschwörungstheorie eines einzelnen Mannes, die in den Fünfzigern "geleakt" wurde und so zur "Urban Legend" mutierte. Entsprechendes ist bei "imdb" nachzulesen....

Ach ja - auf der für kleines Geld erhältlichen Scheibe ist auf dem Cover unter Bonusmaterial sowohl die "alte deutsche 4:3-Fassung" sowie ein Interview mit Michael Pare aufgeführt. Beides findet sich leider nicht und lässt vermuten, dass diese beiden Teilaspekte bei Verhandlungen zwischen den Anbietern (ich vermute mal vom US-Anbieter) auf der Strecke blieben und von einem Zeitloch anderer Art weggesaugt wurden.....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (03.02.2018 um 15:40 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Ant-Man and The Wasp: Neuer Clip aus Ant-Man 2
Ab Juli im Kino

Ozark: Teaser-Trailer kündigt die zweite Staffel an
Ab August bei Netflix

Creed 2: Trailer zum Box-Sequel
mit Michael B. Jordan, Sylvester Stallone und Tessa Thompson

Tau: Der Trailer zum Sci-Fi-Thriller mit Ed Skrein
Bald bei Netflix

Ant-Man and The Wasp: Und noch ein TV-Trailer zu Ant-Man 2
Ab Juli im Kino

Ant-Man and The Wasp: Neuer TV-Trailer zu Ant-Man 2
Ab Juli im Kino

Dumbo: Erster Blick auf Tim Burtons Realverfilmung
Teaser-Trailer zum Disney-Film

Marvel's Luke Cage: Neuer Trailer zu Season 2
Ab Juni bei Netflix


  amazon.de Top-DVDs
#1: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (Unverschleierte Filmversion)
EUR 11,99


#2: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust [Blu-ray]
EUR 16,99

#3: Wunder
EUR 12,99

#4: Star Wars: Die letzten Jedi [Blu-ray]
EUR 17,99

#5: Maze Runner: Die Auserwählten in der Todeszone [Blu-ray]
EUR 14,69

#6: Solo: A Star Wars Story 3D Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 28,99

#7: Fifty Shades - 3 Movie Collection [3 DVDs]
EUR 24,99

#8: Deadpool 2 [Blu-ray]
EUR 18,99

#9: Planet der Affen Trilogie - Special-Edition mit Caesar Figur (exklusiv bei amazon.de) [Blu-ray] [Limited Collector`s Edition]
EUR 249,99

#10: Greatest Showman
EUR 12,95