Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 31.05.2016, 13:51
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.009
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Ein tödlicher Traum (1980) (OV: Somewhere in time)

Zwischen "Superman" und "Superman II - Allein gegen alle" fand Christopher Reeve Zeit, diesen feinen kleinen Film zu drehen. Bei dem sich quasi alles gegen ihn - also den Film - verschworen hatte: also Alles im Sessel der produzierenden Studios (Universal)...

"Come back to me!", flüstert die alte Dame, deren Gegenwart sämtliche Gespräche nach der Premiere von Richard Colliers (Christopher Reeve) erstem Bühnenstück am College im Jahr 1972 verstummen lässt. Gleich darauf ist sie gegangen - nur eine alte Uhr kündet von ihrer kurzen Gegenwart.
Acht Jahre später, ist aus Collier ein gefeierter Bühnenautor geworden - dessen neues Stück auf sich warten lässt, auch weil er und seine Freundin sich getrennt haben.
Um den Kopf frei zu bekommen, fährt er ans Meer. Und checkt in einem alten Großhotel ein. In dem ihn das Portrait einer Schauspielerin fasziniert, als er dieses in einem Raum findet, in dem die Geschichte des Hotels präsentiert wird.
Je mehr er sich daraufhin in die Historie dieser Dame - Elise McKenna mit Namen, Schauspielerin von Beruf - vergräbt, desto klarer wird es Richard, dass sie die alte Dame war, die ihm die Uhr schenkte.
Nach einem Gespräch mit einem Professor, der ihm eine Möglichkeit der Zeitreise aufzeigt, benutzt Richard eine Form der Selbsthypnose um den Worten Elises "Come back to me" Folge zu leisten.
Er erwacht in seinem Hotelzimmer - im Jahr 1912!....

Von Regisseur Jeannot Szwarc als "Dankeschön" von Universal für seine Arbeit an "Der weisse Hai 2" geschenkt, strich das Studio gleich zu Beginn der Produktion die vorab veranschlagten 8 Mio Dollar auf 4 zusammen. Dass der Film dennoch wie aus einem Guss wirkt, ist besonders Reeve zu verdanken, der wieder einmal beweist, dass er ein wirklich fähiger Schauspieler ist/war (Bsp: Glitzernder Asphalt/. Sowohl Ex-Bond-Girl Jane Seymour als Elise (deren Portrait, das hier Richards Besessenheit befeuert, tatsächlich in Seymours späterer Erfolgs-TV-Serie "Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft" nochmal zum Einsatz kommen durfte) als auch Christopher Plummer als Elises Vormund/Manager geben ihm dabei gute Schützenhilfe.
Doch neben der gelungenen Ausstattung (Oscarnominierung 1981 für das beste Kostümdesign) ist der Soundtrack von John Barry hier das Tüpfelchen auf dem I: als Grundlage dient das Stück "Rhapsody of a Theme of Paganini Op 43" von Sergei Rachmaninoff. Und webt ein wahrlich zeitloses Netz um die beiden Liebenden.
Ein Liebesfilm reinsten Wassers und unendlich zärtlich. Basierend auf einem Roman von Richard Matheson (den man für seine Romane schätzt, aus denen Hollywood im Laufe der Jahrzehnte u.a. "I am Legend", "Die unglaubliche Geschichte des Mr.C.", TV: unzählige Arbeiten, darunter "Twilight Zone"), der seinen Stoff auch hier zum Drehbuch umarbeiten durfte.
Über die Jahre hat der Streifen auch ein kleines feines "Cult-Following" entwickelt!
Nachvollziehbar.
Nachdem ich ihn vor rund dreissig Jahren im Videozeitalter unter dem fürchterlichen deutschen Titel gesehen hab - und ich ihn damals doch etwas dröge fand, kann ich vermelden: der ist wie ein guter Wein - der bekommt durchaus ein Mehr an allem - somewhere in time!
Und - wieder einmal - darf ich auf die "Trivia"-Abteilung von "imdb" verweisen: da hat´s schon einiges an netten Infos die Produktion betreffend. Besonders die Sondervorstellung die das örtliche Kino während der Dreharbeiten von "Somewhere in time" angeboten hat - die hätte ich doch schon gern besucht! .-)
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (31.05.2016 um 13:56 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 02.06.2016, 08:57
Benutzerbild von Celdur
.
 
Registriert seit: Jan 2007
Ort: Kiel
Beiträge: 2.821
Blog-Einträge: 9
Celdur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich seinCeldur kann stolz auf sich sein
Standard AW: Ein tödlicher Traum (1980) (OV: Somewhere in time)

Das klingt interessant - der ist für die nahe Zukunft vermerkt. Danke fürs Ausgraben.
__________________
I know i look great but i don't feel too confident.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
John Wick 3: Parabellum: Neuer Trailer online
Ab Mai im Kino

Keanu Reeves und Alex Winter kündigen Bill & Ted 3 an
Sommer 2020 soll es so weit sein

Toy Story 4: Der offizielle Trailer
Ab Sommer im Kino

Marvel Studios' Avengers Endgame: Der Trailer zu The Avengers 4
Ab April im Kino

The Grand Tour: Der Trailer zur neuen Episode
Ab Freitag bei Amazon Prime

Cobra Kai: Erster Teaser zur zweiten Staffel
YouTubes spaßiges Karate-Kid-Sequel

Game of Thrones: Der Trailer zur 8. Staffel
Im April geht es los

The Man Who Killed Don Quixote: Neuer Trailer online
Terry Gilliams Traumprojekt mit Adam Driver und Jonathan Pryce


  amazon.de Top-DVDs