Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 02.09.2008, 15:23
Benutzerbild von Cowgirl1977
Let´s take a ride :)
 
Registriert seit: Feb 2007
Ort: Rosbach
Beiträge: 2.041
Blog-Einträge: 13
Cowgirl1977 ist hier bekannt und geschätztCowgirl1977 ist hier bekannt und geschätztCowgirl1977 ist hier bekannt und geschätztCowgirl1977 ist hier bekannt und geschätztCowgirl1977 ist hier bekannt und geschätztCowgirl1977 ist hier bekannt und geschätztCowgirl1977 ist hier bekannt und geschätztCowgirl1977 ist hier bekannt und geschätzt
Standard The Breakfast Club oder der Frühstücksclub (1985)

An einem Samstag treffen in der Früh fünf unterschiedliche Teenager in der Highschool auf, um nachzusitzen.
John Bender (Judd Nelson), Claire Standish (molly Ringwald), Alison Reynolds (Ally Sheedy), Andrew Clark (Emillio Estevez) und Brian Johnson (Anthony Michael Hall).

Diese fünf werden in einen Raum gesperrt von dem Direktor der Schule, Richard Vernon (Paul Gleason), um einen Aufsatz zu schreiben, wer sie sind.

Es entbrennt eine heftige Diskussion und die fünf unterschiedlichen Jugendlichen lernen sich auf eine Weise an diesem Vormittag kennen, wie sie es sonst nie getan hätten.

Ein toller Film, gegen Vorurteile und Unverständnis gegenüber Außenseiter in der Schule. Gefällt mir heute immer noch super und in Bender könnt ich mich immer wieder verknallen
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 02.09.2008, 15:37
Benutzerbild von JamieShane
Blond News Bot From Outa Space
 
Registriert seit: Oct 2007
Ort: Stars Hollow oder Sunnydale
Beiträge: 1.851
Blog-Einträge: 48
JamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemochtJamieShane wird hier gemocht
Standard AW: The Breakfast Club oder der Frühstücksclub (1985)

Ich Liebe diesen Film. Der Film ist Kult. Ich weiß nicht wieviele Serien es gibt die mindestens einmal eine Episode im "The Brakfast Club" haben. Ganz großer Film.
__________________
....Let`s Dance to Joy Division..
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 21.04.2009, 20:58
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.808
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: The Breakfast Club oder der Frühstücksclub (1985)

DAS war DER Teeniefilm, der mich anno 1985 - im zarten Alter von 17 Jahren - durch die Wand gehauen hat. Zum ersten Mal im "Movie im CAPITOL" erlebt. Das war ein Kino: früher mal die Garderobenabteilung aus der man in den Siebzigern denn mal ein Kino mit integrierter Bar gemacht hat (da hab ich anno pief auch mal ne Wiederaufführung von dem Spencer/Hill-Classic ZWEI MISSIONARE mitgenommen). Eine "Leinwand" von etwa 1,50 x 1,50 - das Besondere: umgelenkte Rückprojektion, dh. der Projektor stand so, daß das Bild über Umlenkspiegel an die "Plastikleinwand" (ungelogen!) projiziert werden musste.
Simple Minds "Don`t you - forget about me", Molly Ringwald als zickige Prinzessin, der Schlacks Anthony Michael Hall (jahrelang mit Synchronstimme von Santiago Ziesmer - alias SPONGEBOB SCHWAMMKOPF - versehen!) als ewiger Streber - und wenn man ihn heute als Johnny Smith in der Fernsehserie DEAD ZONE erlebt, kann man kaum glauben wie er mal ausgesehen hat.
Was bin ich gestorben, als Paul Gleason in demselben Anzug (nur mittlerweile ziemlich ergraut) IN DEMSELBEN PART mit HAARGENAU DEMSELBEN DIÁLOG in "Nicht noch ein Teeniefilm" auftauchte....... Anbetungswürdig!
John Hughes war mit seinen Teeniestreifen DER GODFATHER OF TEEN für mich - was hab ich ihn später verachtet als er (zugegeben wesentlich) mehr Geld mit seinen Kinderfilmchen "KEVIN...allein was weiss ich wo", "Curly Sue", "Dennis" etc. gescheffelt hat (und ich hab sie dennoch alle gesehen, ich weiss ich weiss....)
Ein Raum, 5 Charaktere (plus Lehrer und Hausmeister - der Darsteller geisterte später noch durch solche Sachen wie RELIKT und SHADOW UND DER FLUCH DES KHAN) und keine Sekunde Langeweile.......
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #4 (permalink)  
Alt 17.03.2010, 10:00
Benutzerbild von dae-su
))<>((
 
Registriert seit: Mar 2006
Ort: Münster
Beiträge: 1.516
dae-su wird hier gemochtdae-su wird hier gemochtdae-su wird hier gemochtdae-su wird hier gemochtdae-su wird hier gemocht
Standard AW: The Breakfast Club oder der Frühstücksclub (1985)

Zurecht ein Klassiker. Unheimlich charmante, sympathische Charaktere, deren Entwicklung angenehm glaubhaft verläuft: Der Bully wird nicht zum besten Freund und macht die erwartete 180° Drehung, sondern fängt an, über Dinge nachzudenken - aber weiterhin schön konsequent hinter seiner fiesen, verletzenden und doch attraktiven Schale. Paul Gleason gibt den herrlich ekelhaften Lehrer, Molly Ringwald als Zicke mit Gefühlen überzeugt ebenso wie Streber Anthony Michael Hall.

In der Summe ein wunderbar unkitschiger Coming-of-Age-Highschool-Film, der die 80er atmet und einen mit seinem liebenswerten Charme in den Bann zieht.
__________________
Eine Passantin, die mitten im Regen den Schirm zusammenklappte, und sich naß werden ließ... Ein Schüler, der seinem Lehrer beschrieb, wie ein Farn aus der Erde wächst, und der staunende Lehrer...
-- Damiel in "Der Himmel über Berlin"
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #5 (permalink)  
Alt 11.12.2010, 14:31
Benutzerbild von mati
Stammgast
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 109
mati ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: The Breakfast Club oder der Frühstücksclub (1985)

Tja, hier kann ich auch nur in die Lobeshymnen mit einstimmen.
Der Film ist halt der Highschool-Film schlechthin und versprüht jede menge 80s-Feeling.

Früher konnte ich mir keinen cooleren Platz auf Erden vorstellen, als eine amerikanische Highschool. Filme wie dieser hier hatten mein Bild der USA geprägt.

Gibt's coolerere Arten nen Film anzufangen, als mit nem Zitat von David Bowie, das einem unter der Mucke der Simple Minds in die Fresse geflogen kommt? - Jedenfalls nicht viele!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #6 (permalink)  
Alt 12.01.2011, 13:05
Benutzerbild von Tasla
Fan
 
Registriert seit: Jul 2010
Ort: Bonn
Beiträge: 83
Tasla wird hier gern gesehenTasla wird hier gern gesehen
Standard AW: The Breakfast Club oder der Frühstücksclub (1985)

Zitat:
Zitat von mati Beitrag anzeigen
Der Film ist halt der Highschool-Film schlechthin und versprüht jede menge 80s-Feeling.

Früher konnte ich mir keinen cooleren Platz auf Erden vorstellen, als eine amerikanische Highschool. Filme wie dieser hier hatten mein Bild der USA geprägt.
Ich war von 86 bis 92 in den Staaten. Hab dort Highschool und College absolviert. Auch wenn vieles verklärt und einen Hauch zu schön dargestellt wird : so wie in Hughes Filmen ging es tatsächlich ab. Highschool war nicht immer toll und voller Feten, aber das ..."feeling" ist gut getroffen in den Filmen. Dadurch, das sich das Schulleben an der Highschool abspielt, oft bis nach 18 Uhr abends (Schule bis 15:30, danach Training oder Schachklub oder Physikklub oder was sonst noch) ist dort nun mal der Schmelztiegel der Jugend.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #7 (permalink)  
Alt 21.05.2018, 11:20
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.578
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard AW: The Breakfast Club oder der Frühstücksclub (1985)

Ich bin ja aufgrund meines Alters doch ziemlich an der John-Hughes-Hype-Phase vorbei geschlittert, weshalb ich 80% seiner Filme erst so im Nachhinein zwischen 30 und 40 nachhole, daher war mir die allgemeine Bewunderung dieses Filmes immer etwas suspekt.

Hab ihn aber jetzt auch gesehen und kann mich dem Lob durchaus anschließen. Netter, (aus heutiger Sicht fast zu) harmloser Film mit großartig ausgearbeiteten Charakteren, super Darstellern und einem wie üblich ekelhaften Paul Gleason (der seinen bleibendsten Eindruck bei mir als dümmlich-dreister Polizeichef in "Stirb Langsam" hinterlassen hat).

Mein heimlicher Liebling ist ja eher Ally Sheedy, die so herrlich durchgeknallt ist, dass es fast schon schade ist, wenn sie am Ende auf Hochglanz-80iger-Look rausgeputzt wird.
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #8 (permalink)  
Alt 30.05.2018, 16:16
Benutzerbild von mati
Stammgast
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 109
mati ist (noch) nicht aufgefallen
Standard AW: The Breakfast Club oder der Frühstücksclub (1985)

Ja, bezüglich deiner Meinung zu Ally Sheedy bist du nicht der einzige

Ich weiß übrigens noch, dass ich mich, als ich den Film das erste mal sah, bei Judd Nelson damals total gewundert hatte, warum da so ein erwachsener Typ nen Schüler spielt. Emilio Estevez und Ally Sheedy waren natürlich eigentlich auch schon zu alt dafür, bei denen fiel mir das aber nicht so auf.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1980-1989

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Ant-Man and The Wasp: Neuer Clip aus Ant-Man 2
Ab Juli im Kino

Ozark: Teaser-Trailer kündigt die zweite Staffel an
Ab August bei Netflix

Creed 2: Trailer zum Box-Sequel
mit Michael B. Jordan, Sylvester Stallone und Tessa Thompson

Tau: Der Trailer zum Sci-Fi-Thriller mit Ed Skrein
Bald bei Netflix

Ant-Man and The Wasp: Und noch ein TV-Trailer zu Ant-Man 2
Ab Juli im Kino

Ant-Man and The Wasp: Neuer TV-Trailer zu Ant-Man 2
Ab Juli im Kino

Dumbo: Erster Blick auf Tim Burtons Realverfilmung
Teaser-Trailer zum Disney-Film

Marvel's Luke Cage: Neuer Trailer zu Season 2
Ab Juni bei Netflix


  amazon.de Top-DVDs
#1: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (Unverschleierte Filmversion)
EUR 11,99


#2: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust [Blu-ray]
EUR 14,99

#3: Wunder
EUR 12,99

#4: Star Wars: Die letzten Jedi [Blu-ray]
EUR 17,99

#5: Solo: A Star Wars Story 3D Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 28,99

#6: Maze Runner: Die Auserwählten in der Todeszone [Blu-ray]
EUR 14,69

#7: Fifty Shades - 3 Movie Collection [3 DVDs]
EUR 24,99

#8: Planet der Affen Trilogie - Special-Edition mit Caesar Figur (exklusiv bei amazon.de) [Blu-ray] [Limited Collector`s Edition]
EUR 249,99

#9: Deadpool 2 [Blu-ray]
EUR 18,99

#10: Greatest Showman
EUR 12,95