Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 07.01.2020, 17:58
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.190
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Der Adler ist gelandet (1976) (OT: The eagle has landed)

Die letzte Regiearbeit von Regisseur John Sturges, dessen Vita nun nicht gerade arm an Filmklassikern - allen voran: "Die glorreichen Sieben", "Stadt in Angst", "Gesprengte Ketten" oder "Verschollen im Weltraum" - ist.
Hierbei handelt es sich um eine Verfilmung des Bestsellers von Jack Higgins, der in den Siebzigern eine "große Nummer" war.
Den Roman hab ich einst als Jugendlicher gelesen - und für gut befunden. Erinnerungsfetzen daran führten nun auch mal zur Sichtung der filmischen Umsetzung.....

1943. Aus einer "Schnapsidee" des Führers erwächst für den Militär Radl (Robert Duvall) die Aufgabe ein Szenario zu entwickeln, wonach man Winston Churchill entführen könnte. Interessanterweise bekommt der deutsche Geheimdienst Information darüber, dass Churchill in nicht allzu ferner Zeit ein Wochenende in einem kleinen Dorf nicht unweit der britischen Küste verbringen will.
Der in Ungnade gefallene Oberst Kurt Steiner (Michael Caine) und seine Männer - die sich mit der SS angelegt haben und nun Frondienst auf einer Kanalinsel schieben dürfen - bekommen die Offerte, diesen tollkühnen Plan in die Tat umzusetzen.
Unterstützung erhalten sie dabei von dem IRA-Aktivisten Liam Devlin (Donald Sutherland), der schon vorab in die kleine Gemeinde "einzieht" um den Empfang des Sonderkommandos vorzubereiten.
Die als polnische Soldaten Getarnten erreichen ihren Einsatzort - und alles scheint wie am Schnürchen zu laufen. Bis ein Versehen seitens eines kleinen Dorfmädchens die Identitäten der Männer den Dorfbewohnern offenbart.
Ein Umstand, der die nahegelegenen US-Streifkräfte unter Führung eines hitzköpfigen und schwer überheblichen Colonels (gegeben von der späteren "Dallas"-J.R.Ewing-Legende Larry Hagman) und seinem besonnenerem Captain (Treat Williams) auf den Plan ruft....

Eine sympathische Räuberpistole. Garniert mit ein paar amüsanten Fehlern (siehe Abteilung "Goofs" auf "imdb"). Dennoch von einem unglaublich hohen Unterhaltungsfaktor. Plus - tatsächlich - Spannungsfaktor, den ich so tatsächlich nicht erwartet hatte.
Was an der Top-Besetzung - dazu zählen noch Jenny Agutter ("Flucht ins 23. Jahrhundert"/"American Werewolf"), Donald Pleasence, Jean Marsh (TV-"Das Haus am Eaton Place"/"Willow") und Siegfried Rauch (TV-"Das Traumschiff"/"Astaron - Brut des Schreckens") - und der schnörkellosen Regie liegt. Ein Umstand, den man wohl Sturges wohl öfters vorgeworfen hat - nämlich,dass der Mann keine eigene filmische Handschrift besitzt/besessen hätte. Aber da kann man dann - für meinen Geschmack - jemanden wie aktuell Ron Howard ("Willow/"Cocoon"/"Backdraft"/"A beautiful mind"/"Rush"/"Im Herzen der See") wohl vergleichen.
Besonders hervorzuheben ist allerdings Donald Sutherland - der Mann hat ein unglaubliches Vergnügen an seiner Rolle (die in gewisser Weise seine legendäre Rolle aus "Die Nadel" vorweg nimmt). ihm schenkt der Film auch einige der besten Dialogsätze. Und das überträgt sich auch auf das Zusammenspiel mit seinen anderen "Parners in crime" - insbesondere Michael Caine.
Fazit: sehr sehr unterhaltsamer Knaller mit/trotz Kriegsszenario. Wärmstens empfohlen für alle, die es ab und an mal eine Spur rustikal gern haben.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (07.01.2020 um 18:02 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Westworld: Der Trailer zur dritten Staffel
Season 3 der Sci-Fi-Serie

The French Dispatch: Der Trailer zum neuen Film von Wes Anderson
mit Benicio del Toro, Adrien Brody, Tilda Swinton und Frances McDormand

No Time To Die: Der Super-Bowl-Trailer zum neuen James-Bond-Film
Keine Zeit zu sterben - Ab April im Kino

Guns Akimbo: Der Trailer zur Actionkomödie mit Daniel Radcliffe
Ein frisch rekrutierter Gladiator rettet seine Ex

Tenet: Der Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
2020 im Kino

Top Gun: Maverick: Neuer Trailer zu Top Gun 2
2020 im Kino

Ghostbusters: Afterlife: Der Trailer zu Ghostbusters 3
Ghostbusters 2016? Kennen wir nicht.

Sonic the Hedgehog: Der neue Trailer zur Spieleverfilmung
Mit neuem Design der Titelfigur


  amazon.de Top-DVDs