Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 30.08.2019, 11:37
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.190
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Die letzte Vorstellung (1971) (OT: The last picture show) show)

Peter Bogdanovich´s Verfilmung des Romans von Larry McMurray zählt zu den Speerspitzen des "New Hollywood" der sechziger und siebziger Jahre. Und ist heute schon ein ganzes Stück in Vergessenheit geraten.
Nachdem ich ihn vor bestimmt 15 bis 20 Jahren erstmals gesehen hab, schien die Zeit reif geworden zu sein, ihm erneut zu begegnen...

Anarene, Texas, 1951. Eine sterbende Kleinstadt. Hier fegt der Dezemberwind ähnlich unerbittlich über die kahlen breiten Straßen, wie der geistig retardierte und stumme Billy (Sam Bottoms) nicht müde wird, die Mainstreet zu kehren.
Die in ihrem letzten Schuljahr der High School befindlichen Freunde Sonny (Timothy Bottoms) und Duane (Jeff Bridges) erleben in diesen Monaten einiges über das Leben der Anderen und über sich selbst.
Nicht alles davon wird ihnen gefallen, auch wird ihre Freundschaft durch die Kleinstadtschönheit Jacy (Cybill Shepherd), die mit sich selbst hadert und feststellen muss, dass sie wirklich ein Abziehbild ihrer Mutter (Ellen "Requiem for a dream"/"Der Exorzist" Burstyn) geworden ist, auf die Probe gestellt.
Und Sonny muss sich (nachdem sein einziges erwachsenes Vorbild - die "graue Stadteminenz" Sam, genannt "the lion" (Ben Johnson) - vorzeitig die Szenerie verlassen muss) eingestehen, dass - auch wenn man manchmal allzu gerne vor sich selbst davon laufen möchte - man manchmal nur bis knapp über die Stadtgrenze kommt...

Eingerahmt von zwei Kamerafahrten entlang der Mainstreet - bei der anfänglich wie zuletzt das Kleinstadtkino (anfangs im geöffneten, schlußendlich im geschlossenen Zustand) ins Bild kommt - entfaltet sich ein Mikrokosmos der Menschheit, der so vielerorts existiert.
Und dennoch für die unmittelbar Betroffenen sich als "neu" erschließt.
Auch weil man langsam eine Zeit des Erwachens und Erkennens erlebt.
Und wie wir alle wissen - nicht alles davon gereicht uns zur Ehre, konfrontiert uns mit unser eigenen Hilflosigkeit oder lässt uns eine Form von Resignation als "Status Quo" akzeptieren, damit wir uns einen Schutzpanzer gegen die "Welt da draußen" wachsen lassen können.
Nur manchmal ist der überaus durchlässig.
Sonny´s Charakter erfährt dies besonders durch die Figur der vernachlässigten Ehefrau des Footballtrainers - Ruth Popper (Chloris Leachman - die dafür, für meinen Geschmack vollkommen zurecht, den Oscar für die beste weibliche Nebenrolle zugesprochen bekam).
Ein in wundervollem Schwarzweiss gefilmte "Kleinstadtsaga" - die 20 Jahre später von Peter Bogdanovich mit demselben Darstellerteam eine Fortsetzung bekam, namentlich "Texasville".
Von der Anfang der Neunziger de facto wirklich niemand Notiz nahm.
Der wird - auch wenn der nun "nur" in Farbe gefilmt ist - in Kürze gesichtet werden müssen. Und sei es nur um zu erleben, in wie weit die jugendlichen Charaktere aus "Last Picture Show" im "erwachsenen Zustand" die Fehler ihrer Eltern wiederholen (dürfen).....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (30.08.2019 um 11:41 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 05.09.2019, 09:44
Benutzerbild von Lex 217
Fanatikerin
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Graz, Österreich
Beiträge: 1.774
Blog-Einträge: 42
Lex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätztLex 217 ist hier bekannt und geschätzt
Standard AW: Die letzte Vorstellung (1971) (OT: The last picture show) show)

Ich habe den vor Jahren mal angeschaut, weil er eben so bekannt ist und zugegeben, weil er in einer der ersten Folgen "Dawson's Creek" passenderweise zur Schließung des Kinos gespielt wird, hihi.

Ich weiß noch, dass ich ihm 9/10 Punkten gab. Es ist halt mehr ein Porträt, ein Film, der sich für mich schwer in ein Genre einordnen ließ, aber die Faszination war zweifelsohne da. Sollte ich vielleicht auch mal wieder gucken...

Danke für die Erinnerung!
__________________
Thank God we can't tell the future. We'd never get out of bed.
August: Osage County


If I could end the quest for fire
For truth, for love, for my desire
30 Seconds To Mars
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Westworld: Der Trailer zur dritten Staffel
Season 3 der Sci-Fi-Serie

The French Dispatch: Der Trailer zum neuen Film von Wes Anderson
mit Benicio del Toro, Adrien Brody, Tilda Swinton und Frances McDormand

No Time To Die: Der Super-Bowl-Trailer zum neuen James-Bond-Film
Keine Zeit zu sterben - Ab April im Kino

Guns Akimbo: Der Trailer zur Actionkomödie mit Daniel Radcliffe
Ein frisch rekrutierter Gladiator rettet seine Ex

Tenet: Der Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
2020 im Kino

Top Gun: Maverick: Neuer Trailer zu Top Gun 2
2020 im Kino

Ghostbusters: Afterlife: Der Trailer zu Ghostbusters 3
Ghostbusters 2016? Kennen wir nicht.

Sonic the Hedgehog: Der neue Trailer zur Spieleverfilmung
Mit neuem Design der Titelfigur


  amazon.de Top-DVDs