Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 03.08.2019, 20:43
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.190
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Der Mann, der niemals aufgibt (1977) (OT: The Gauntlet)

Die Superstars der Siebziger in den USA waren ohne Zweifel Burt Reynolds und Clint Eastwood. Während erster seine Boxoffice-Glanzzeit mittels actionlastiger Komödienkapriolen fristete, war Clint mehr daran interessiert, ernst zu machen.
Sein "Gauntlet" hat - wohl auch im Hinblick auf Reynolds Erfolgssträhne - ein paar humorige Ansätze.
Die aber inmitten dieses dramaturgisch dahin holpernden Roadmovies (ein Film, der dieselbe Grundthematik in den Achtzigern qualitativ überragend nutzte, ist nach wie vor "Midnight Run") dafür sorgen, dass der nach heutigen Maßstäben noch übler gealtert ist, als man annehmen könnte....

Ben Shockley (Eastwood) ist ein desillusionierter Cop in Phoenix, Arizona. Der sein Heil bei Jack Daniels sucht. Und ansonsten die Zähne zusammenbeißt.
Soeben hat er den Auftrag bekommen, einen Zeugen aus der Untersuchungshaft aus Las Vegas nach Phoenix zu eskortieren. Der in einem Prozess dringend gebraucht wird.
Dass der Zeuge eine Zeugin ist - Gus (Sondra Locke - deren kurzzeitige Karriere in Hollywood dem Umstand geschuldet ist, dass sie mit Eastwood zusammen war; etwa vergleichbar mit Karrieren wie sie Brigitte Nielsen oder Lorraine "Der weiße Hai" Gary hatten, letztere war mit dem damaligen Studiochef von Universal verheiratet) - die überdies eine Prostituierte ist, schockt Shockley nicht.
Als sie ihn darauf aufmerksam macht, dass die Buchmacher von Vegas schon Wetten auf ihr gemeinsamens "nicht in Phoenix"-ankommen annehmen, lässt ihn zumindest eine Augenbraue lupfen.
Und von dem Moment an, in dem Shockley mit seiner "Fracht" zum Flughafen von Vegas aufbrechen will, scheinen sich alle gegen ihn verschworen zu haben.....
...und sein in Phoenix sitzender Chef scheint diesbezüglich involvierter als geahnt....

First of all: das einst von Comiczeichner Frank Frazetta - einer Legende aus den Siebzigern - geschaffene Kinoplakat, verheißt (auch heute noch) wahrlich Großes.
Etwas, das der Regisseur und sein Hauptdarsteller - in beiden Fällen: Eastwood - nicht wirklich gewillt sind einzulösen.
Sicher - das hier präsentierte mag damals für das Publikum gepasst haben und sich über einige Zeit (bis in die Achtziger) einen entsprechenden Lorbeerkranz gewunden haben. Nur heute erscheinen einem ein Großteil der Dramaturgie, die Handlungsweise der Charaktere und die versprochene "Action" (die besonders im Finale EXTREM fassungslos macht) irgendwie träge bis bescheuert. Freundlich ausgedrückt.
Die Prämisse, dass die beiden ungleichen Figuren über die Distanz von weniger als 24 Stunden zum Ende hin Hochzeitspläne schmieden - geschenkt.
Dass Eastwood seiner machomäßigen Loserfigur tatsächlich wagt weniger Intelligenz zuzugestehen, als der weiblichen Hauptfigur, nötigt schon einen gewissen Respekt ab.
Was aber durch himmelschreiende "Twists" (ich schreib für weiterhin Interessierte und diejenigen, die das Werk kennen mal : die Zugsequenz mit den Rockern) dafür sorgt, dass die Figuren einem irgendwie egal erscheinen. Die vor der Zugsequenz stattfindene Verfolgungsjagd - Helikopter gegen Motorrad - stellt eine ähnliche Form der Intelligenzbeleidigung des Zuschauers dar, wie dieser Tage in "Fast and Furious: Hobbs und Shaw" gereicht).
Und dass die Polizei hier drin nahezu durch die Bank weg zu Schießbudenfiguren mutieren, deren egomanisches sexistisches Verhalten die gesamte "Emma"-Redaktion im Gleichschritt mit der "metoo"-Bewegung" dazu bringen könnte Eastwood nachträglich mit Tomaten zu bewerfen, macht die Sache keinesfalls besser.
Die Siebziger hatten "The Gauntlet", die Achtziger "Die City Cobra". Mal sehen, ob ich noch in den Neunzigern nach all der Zeit fündig werde, ein - gefühlt "legendäres" - Genrefilmchen als Vergessenswert einstufen zu können.... Unisono heben da im Zwielicht meines Unterbewußtseins Stallones "The Specialist" (mit Sharon Stone), "Auf brennendem Eis" (mit Seagal) und "Tödliche Nähe" (mit Bruce Willis) die Hände (allesamt 94er Jahrgang - dem Jahr von "Pulp Fiction"... hmmm).
Decisions Decisions ....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Westworld: Der Trailer zur dritten Staffel
Season 3 der Sci-Fi-Serie

The French Dispatch: Der Trailer zum neuen Film von Wes Anderson
mit Benicio del Toro, Adrien Brody, Tilda Swinton und Frances McDormand

No Time To Die: Der Super-Bowl-Trailer zum neuen James-Bond-Film
Keine Zeit zu sterben - Ab April im Kino

Guns Akimbo: Der Trailer zur Actionkomödie mit Daniel Radcliffe
Ein frisch rekrutierter Gladiator rettet seine Ex

Tenet: Der Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan
2020 im Kino

Top Gun: Maverick: Neuer Trailer zu Top Gun 2
2020 im Kino

Ghostbusters: Afterlife: Der Trailer zu Ghostbusters 3
Ghostbusters 2016? Kennen wir nicht.

Sonic the Hedgehog: Der neue Trailer zur Spieleverfilmung
Mit neuem Design der Titelfigur


  amazon.de Top-DVDs