Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 11.05.2019, 12:33
Benutzerbild von mati
Stammgast
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 164
mati ist (noch) nicht aufgefallen
Standard Das Kaninchen bin ich (DEFA, 1965)

3sat zeigt anlässlich des anstehenden 70. Jahrestages des Grundgesetzes aktuell die Filmreihe "40 Jahre Filme in Ost und West". Gestern lief das in der DDR produzierte, dort aber verbotene Liebesdrama "Das Kaninchen bin ich" (aktuell auch über die Mediathek abrufbar).

Handlung:
DDR Anfang der 60er, kurz nach dem Mauerbau: Die Vollwaise Maria lebt bei ihrer Tante und möchte Studieren um Dolmetscherin zu werden. Doch dann wird ihr Bruder wegen aufrührerischem Verhalten verhaftet und zu 3 Jahren Gefängnis verurteilt. Maria wird dadurch das Studium verwehrt und so muss sie weiterhin als Kellnerin arbeiten. Sie verliebt sich in den älteren Paul, ausgerechnet jener Richter, der ihrem Bruder dieses sehr harte Urteil aufgebrummt hatte.
Meinung:
Ein noch recht junges Mädchen, das sich in einen älteren Mann verliebt und mit ihm eine Affäre anfängt, ist zunächst ein sehr zeitloses Thema. Durch die spezielle Konstellation der Figuren und inmitten dieses jungen Staates, der mit seiner genauen Rolle noch am ringen ist, bekommt die Handlung jedoch eine ganz eigene Sprengkraft.

Maria würde gerne ein Gnadengesuch für ihren Bruder von Paul erbitten. Er hat also zusätzlich zu der Autorität, die er eh als älterer Mann und Richter hat, eine ganz persönliche Macht über Maria. Gleichzeitig verkörpert er das Böse im Staat. Alles das spielt in ihre komplexen Gefühle für ihn mit hinein.

Durch den Ort und die Zeit, zu denen der Film enstanden ist, hat er eine besondere Authentizität. Das Justizsystem der sehr frühen 60er wird offen kritisiert. Während der Film eine schrittweise Besserung der Demokratie zeigt, passierte während der Filmproduktion genau das Gegenteil, weshalb er dann ja auch verboten wurde.

Ein Film, auf den ich durch Kino, Blu-Ray oder Bezahl-Streaming-Dienste niemals gekommen wäre. Interessanter Blick auf ein Land und eine Zeit, von denen ich als Wessi recht wenig weiß.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979

Stichworte
ddr, liebe, politik

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Terminator: Dark Fate - Der "Teaser"-Trailer
Ab Herbst im Kino

Cobra Kai: Neuer Trailer kündigt Season 3 an
2020 bei youtube (Premium)

Legion: Der Trailer zu Season 3 der Marvel-Serie
Ab Juni im TV

Sonic the Hedgehog: Der Trailer zur Realverfilmung mit Jim Carrey
und James Marsden

Star Wars Jedi: Fallen Order: Schicker Trailer zum Actionspiel
Ab November im Handel

Star Wars Episode IX: Der Trailer ist da
An Weihnachten im Kino

Der König der Löwen: Der Trailer zur "Real"verfilmung
Kommenden Sommer im Kino

Cobra Kai: Reese und Johnny in neuem Clip
Season 2 des etwas anderen Karate-Kid-Sequels


  amazon.de Top-DVDs