Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 06.10.2018, 14:21
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.092
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Caligula (1979)

Wenn das Gespräch auf kontroverse Filme der Filmgeschichte kommt, führt kein Weg an diesem Werk vorbei.
Nun - nach rund 40 Jahren auf dem Index, während der die ungeschnittene Fassung (Lauflänge: 156 Minuten) hierzulande weder beworben noch verkauft werden durfte - kann man sich in einer prächtigen Sonderedition mit dem Film, seiner Entstehung und der ihn umgebenden Legende auseinander setzen.
Wobei eins sicher ist: er wird auf die jetzige Generation mit Sicherheit ebenso faszinierend wie verstörend wirken, wie einst...

Nach dem (keineswegs natürlichen) Tod des römischen Kaisers Tiberius ("Lawrence von Arabien"-Legende Peter O´Toole als Syphillis verseuchter dekadenter Herrscher mit konsequent nihilistischer Weltsicht), tritt Gaius Julius Caesar Germanicus Augustus (Spitzname: "Caligula") sein Erbe an, das römische Weltreich zu führen. Lust, Laster, Fehlen jeglicher Moral und Grausamkeit sind sein Antrieb - seine Schwester Drusilla, die Liebe seines Lebens und seine Sexpartnerin sein Gewissen und seine Ratgeberin. Die der durch und durch verdorbene Regent braucht, will er nicht in dem Vipernnest Rom untergehen.
Nach anfänglicher Sympahiebekundung durch den Senat, stellt er sich allerdings nach und nach über die wahren Herrscher der Stadt und schwingt sich zum Gottkaiser auf.
Das Ende ist kein schönes...

Malcolm McDowell (den eine ganze Generation wohl hauptsächlich als "Soran", den Mann, der "Captain Kirk" getötet hat, erstmalig kennen lernte) - gibt den despotischen Egomanen mit vollem Körpereinsatz (full frontal nudity!) und ähnlich manisch wie seine legendäre Interpretation in Kubricks Klassiker "Uhrwerk Orange".
Inmitten eines mehr als üppigen Setdesigns (manches davon brennt sich auf ewig über die Netzhaut ins Unterbewußtsein), geben sich der Hauptdarsteller und seine beiden Partnerinnen - Teresa Ann Savoy als "Drusilla" und Helen Mirren (jup - die heutige "Grand Dame") als "Caesonia", seine ihm zur Wahrung des gesellschaftlichen Scheines Angetraute - einem Rausch aus Machtmißbrauch und Körperverschmelzung hin.
Was die drei ausführenden Männer hinter dem Projekt - Autor Gore Vidal (!), der spätere Erotik-Kult-Regisseur Italiens Tinto Brass, der zu diesem Zeitpunkt noch politische Satire in seine Werke inkludierte und Produzent Bob Guiccone - letztendlich nach Abschluss der Produktion vors Gericht führte. Sahen sich alle drei doch von einander getäuscht. Allen voran die ersten beiden, von ihrem Produzenten, der - ohne Wissen des Regisseurs - noch mittels selbst inszenierter Sexszenen (die heute wie damals als "Hardcore" zu bezeichnen sind), den Film zusätzlich "erstarken" ließ. Wenn man schon Verleger vom "Penthouse"-Magazin ist, das verpflichtet. Irgendwie. Wird er sich wohl gedacht haben.
Mir kam Ende der Neunziger die gekürzte Fassung (142 Minuten) mal bei einer Kino-WA unter. Da fehlten die "Hardcore"-Sequenzen. Das minderte die Wucht, die uns Anwesende im Kinosaal (gut 10 an der Zahl) doch fest erwischte, dennoch kaum. Einfach, weil der Film ein wirkliches Brett darstellt.
Bei der nun kompletten Fassung (genossen mit dem informativen Audiokommentar von den Filmtextautoren und Bloggern Christoph N. Kellerbach und Kevin Zindler / nur einer von insgesamt 3 Audiokommentaren, die für diese Fassung produziert wurden) blieb mir doch ein Stück weit die Spucke weg. Schön zu erleben, dass auch die beiden Kommentatoren bei den intensivsten Augenblicken auch (offensichtlich fasziniert) den Mund hielten.
Da das Bonusmaterial darüber hinaus noch üppig ausufernd ausgefallen ist, werden da in naher Zukunft noch einige Sitzungen folgen.
Denn eines ist sicher: außer den wirklichen Fans von diesem epochalen "sadistischen Polit-Pornos" (Zitat: "Spiegel.de"), wird es kaum jemanden geben, der sich den Film mit den Kommentaren binnen kürzester Zeit gleich dreimal geben wird. Zusammen mit den Features auf der Bonusscheibe.
Denn jedes erste Zusammentreffen mit dieser Granate, kann einen nur ausgelaugt, schockiert und fasziniert zurücklassen - mit der Erkenntnis, dass ein solcher Film hier und heute nicht mehr möglich erscheint.
Und selbst heute aktuelle filmische Kontroversen a la "Martyrs" und "A serb*** Film" (sorry - den finde ich einfach so vergessenswert, dass ich den Titel nicht ausschreiben will, geschweige denn möchte) problemlos in die Tasche steckt.
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")

Geändert von scholley007 (06.10.2018 um 14:25 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
The Mandalorian: Deutscher Trailer zur neuen Star-Wars-Serie
2020 bei Disney+

Star Trek: Picard: Der Trailer zur nächsten Star-Trek-Serie
2020 bei Amazon Prime

Top Gun: Maverick: Der Trailer zu Top Gun 2
mit Tom Cruise, Jennifer Connelly, Jon Hamm und Ed Harris

Spieletrailer: Star Wars - Jedi: Fallen Order
Respawns neues Solo-Abenteuer

Spieletrailer: Cyberpunk 2077 - E3-Trailer mit Veröffentlichungsdatum
und einer handfesten Überraschung

Spieletrailer: Death Stranding
Ausführlicher Trailer verrät das Verkaufsdatum: 08.11.2019

Terminator: Dark Fate - Der "Teaser"-Trailer
Ab Herbst im Kino

Cobra Kai: Neuer Trailer kündigt Season 3 an
2020 bei youtube (Premium)


  amazon.de Top-DVDs