Kinoforen.de

Kinoforen.de (http://forum.moviegod.de/)
-   1950-1979 (http://forum.moviegod.de/1950-1979/)
-   -   The Dam Busters (1955) (http://forum.moviegod.de/1950-1979/20652-dam-busters-1955-a.html)

scholley007 11.07.2018 20:57

The Dam Busters (1955)
 
...aka "Mai ´43 - Die Zerstörung der Talsperren". Ein Wendepunkt in der Historie des 2. Weltkriegs. Und ein Augenblick, an den man in Deutschland 10 Jahre nach Ende desselben als der Film herauskam nicht erinnert werden wollte. Weshalb der Film nie in unsere Kinos kam und erst 1975 im hiesigen TV erstaufgeführt wurde...

Ende 1942 ist England an einem Wendepunkt - man will das Land vor den Luftangriffen von Hitlers Luftwaffe in Sicherheit wissen. Deshalb gilt es entsprechende Kriegsgerätproduktionsstätten in Deutschland entscheidend zu schwächen bzw. zu zerstören.
Deshalb sind größere Talsperren im Ruhrgebiet von der britischen Armee als Ziele ausersehen worden.
Der findige Professor Wallis (Michael Redgrave) hat eine Vorstellung, wie die mächtigen Mauern dieser Bauwerke von speziell entwickelten Bomben gesprengt werden können - würden diese bei Tiefflügen von Bombern die absolut präzise fliegen müssen abgeworfen.
Nach anfänglichen Fehlschlägen in der Konstruktion platzt der Knoten und die für dieses Himmelfahrtskommando unter der Führung von Wing Commander Guy Gibson (Richard Todd), das selbstverständlich unter strengster Geheimhaltung trainieren musste, kann sich über den Kanal via Niederlande auf den Feindflug begeben...

Der Feind ist da, weil es einen geben muss. Ansonsten hat der Film eine "Verteufelung" des Gegners kein Stück nötig. Er widmet sich seiner Stärke, die Entwicklung der Ereignisse auf jenes Datum hin zu bebildern.
Und erlaubt sich darüber hinaus mögliches patriotisches "Humtata" komplett in dem militärisch-musikalischen Hauptmotiv ausbrechen zu lassen und nicht in der Darstellung seiner Charaktere bzw ihren Dialogen.
Da ist der Film - ähnlich wie Ben Afflecks "Argo" - von überraschender Sachlichkeit wie Nüchternheit.
Auch wenn diese Nacht tausenden deutschen Durchschnittsbürgern die in Dörfern und Städten nicht unweit der Dämme wohnten, den Tod brachte - dies hier aber mit drei kleinen Szenen bestenfalls angerissen wird.
Einzig die Änderung des Namens des Hundes von Colonel Gibson für den amerikanischen Markt - von "Nigger" wie der schwarze Hund tatsächlich hieß hin zu "Trigger" - macht durchaus Sinn. Da hätte es vermutlich Aufstände wegen eines Hundes geben können... wer weiß.
Ansonsten ist dies im übrigen der Lieblingsfilm von George Lucas - der sich dramaturgisch für den Angriff auf den Todesstern in dem klassischen "Star Wars"-Film (für die Nitpicker: "Episode 4") von eben diesem Ereignis inspirieren und der filmischen Umsetzung inspirieren ließ (zumindest wenn man der Trivia-Ecke von "imdb" Glauben schenken kann).
Hat in England - ähnlich wie "Zulu" - ein historisches "Cult-Following".
Auf Scheibe nun mit schönem Zusatzmaterial - u.a. "Making of" (Die SFX anno 1955 bekamen eine Oscarnominierung), "Restaurierung des Films", "Die Premiere des Films 1955", "Die Wiedervereinigung der wahren Dam Busters 1955" sowie "Britische Bombentests im 2. Weltkrieg" - erhältlich.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:08 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
Dieses Forum wird gehostet von MovieGod.de - Wer mit Popcorn schmeißt, fliegt raus.