Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 02.06.2018, 13:00
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 6.838
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard Doc Savage - Der Mann aus Bronze (1975) (Doc Savage)

Manchmal - wenn man seine Sammlung durchforstet - stößt man auf Käufe, von denen man jahrelang vergessen hatte, dass man sie getätigt hat.
Besonders, wenn das gebrauchte VHS-Tape durch den Wechsel hinzu DVD irgendwann in einem Karton im Keller landete.
In diesem Fall passte das ungemein, da sich ein "Reboot/Remake" dieser legendären Pulp-Figur aus den dreissiger Jahren (erdacht und geschrieben von dem Autor Lester Dent, der oft unter dem Pseudonym Kenneth Robeson ablieferte) für das kommende Jahr ankündigt: diesmal verkörpert durch Dwayne "The Rock" Johnson (und das nenne ich mal eine absolut passende Besetzung!).
Jetzt aber erst einmal die 1975er Version, die damals floppte bzw wohl wenig Erfolg hatte, sodass die im Abspann angekündigte Fortsetzung nie produziert wurde...

Clark Savage,Jr. alias "Doc Savage" (Ron Ely - ähnlich sympathisch wie kurz danach Sam J. Jones als "Flash Gordon") ist ein Multitalent, körperlich und geistig ein echter "Übermensch" und so gestählt, dass selbst Kugeln ihm nichts anhaben können. Für die "innere Einkehr" besitzt er auch ein "Fortress of Solitude" im ewigen Eis (offensichtlich inspirierte dies auch die Schöpfer von "Superman", denn die Figur von Savage ist ein paar Tage älter).
Nach dem ersten Weltkrieg formte er mit 5 Kameraden von der Front einen Gruppierung, die sich dem Streben nach Frieden und Wohlergehen ihrer Mitmenschen widmet.
Als Docs Vater in Südamerika einen überraschenden Tod findet, macht sich Junior auf, die Umstände aufzuklären.
Selbstmurmelnd mit seinen 5 Kumpanen - Long Tom (Paul "Stirb langsam" Gleason), Monk (Michael Miller), Ham (Darrell Zwerling), Renny (William Lucking) und Johnny (Eldon Quick), jeder von ihnen ein As auf seinem Gebiet, sei es Chemie, Elektronik, Architektur, Geschichte und Justiz - im Schlepptau.
Der egomanisch verbrecherische Captain Seas (Paul Wexler) und seine Bande an (doch schwer inkompetenten) Helfershelfern, (darunter die in den Siebzigern gern gecasteten Genregesichter Michael Barryman und Robert Tessier) wartet in dem Phantasiekleinstaat Marke Bananenrepublik namens Hidalgo schon auf sie...

So launig liebenswert bräsig in seinem verbummelten Tempo, wie nahezu alle TV-Serien aus den Endsiebziger/Frühachtziger Zeiten, die einen an der Mattscheibe kleben ließen.
Inszeniert von dem - im April 2018 im Alter von 98 Jahren verstorbenen - Michael Anderson, dem wir u.a. "Logan´s Run", "In 80 Tagen um die Welt" (die Endfünfziger Version mit David Niven), "Das Quiller Memorandum" und (hust) "Orca, der Killerwal" verdanken.
Produziert von George Pal, der der Welt die legendäre "Zeitmaschine" schenkte und hier auch mit am Script werkelte.
Die "Action" (die im Finalkampf zwischen Held und Schurken nahezu jede in den Siebzigern angesagte Kampfart bemüht - und dies so herrlich doof reicht, dass sich Bud Spencer und Terence Hill vermutlich darüber kaputt gelacht hätten) ist naiv kindgerecht. Inmitten von soviel Studiokulissen, die den Anschein erwecken, dass die Crew niemals das Tageslicht gesehen hat.
Kann sich problemlos zwischen die Fantasytrashclassics mit Doug McClure (Caprona/Tauchfahrt des Schreckens) der Siebziger und die (aus heutiger Sicht harmlosen) Comicverfilmungen der Neunziger (Rocketeer/The Shadow/The Phantom" eingliedern lassen.
Mit Dschungelsequenzen, die wirken, als hätte man im Gewächshaus nebenan gedreht.
Der Charme allerdings - hier gereicht mit einer schmissigen Humtatamusik - ist auch nach all den Jahrzehnten nicht tot (zu kriegen).
Und Docs Resozialisierungsmaßnahmen für Bösewichte auch nicht.
Wenn es die Verantwortlichen vom anstehenden Reboot verstehen genau diese Grundstimmung zusammen mit dem überaus sympathischen Dwayne Johnson (der binnen 6 Monaten sowohl mit dem kurzweiligen "Jumanji"-Update als auch dem überraschend unterhaltsamen Krawallmonsterfun "Rampage" zu punkten wusste) in ein funktionierendes Ganzes zu packen: Brendan Frasers "The Mummy" könnte im kommenden Jahr einen würdigen Nachfolger im Abenteuergenre haben.
Ich drück mal die Daumen!
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Spielevideo: Far Cry 5: Dead Living Zombies
Der Teaser-Trailer zum Untoten-DLC

Goosebumps 2: Haunted Halloween: Internationaler Trailer
zur Fortsetzung der Gruselkomödie

Marvel Studios' Avengers: Infinity War - Gag Reel
Zum Verkaufsstart des Mavrel-Spektakels

Spieletrailer: Marvel’s Spider-Man
Der Launch-Trailer zur PS4-Action

One Punch Man: Japanischer Trailer kündigt Season 2 an
Die zweite Staffel der Animeserie

Slaughterhouse Rulez: Trailer zur Horrorkomödie
mit Simon Pegg und Nick Frost

Spieletrailer: Destiny 2: Forsaken - Dreaming City
Der Endgame-Content der kommenden Erweiterung

Maniac: Der Trailer zur Miniserie mit Jonah Hill & Emma Stone
Ab September bei Netflix


  amazon.de Top-DVDs
#1: Avengers: Infinity War [Blu-ray]



#2: Black Panther [Blu-ray]
EUR 16,99

#3: Tomb Raider [Blu-ray]
EUR 14,99

#4: Die kleine Hexe
EUR 12,99

#5: Deadpool 2 [Blu-ray]
EUR 17,99

#6: Ant-Man and the Wasp 3D Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 32,99

#7: Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (Unverschleierte Filmversion)
EUR 13,76

#8: Avengers: Infinity War Steelbook - 3D + 2D [3D Blu-ray] [Limited Edition]
EUR 28,99

#9: Pacific Rim - Uprising [Blu-ray]
EUR 15,99

#10: Solo: A Star Wars Story [Blu-ray]
EUR 19,99