Kinoforen.de  

Zurück   Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
  #1 (permalink)  
Alt 22.02.2016, 11:31
Benutzerbild von S.W.A.M.
Irgendwas mit Raumschiffen
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Melmac
Beiträge: 2.660
Blog-Einträge: 58
S.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich seinS.W.A.M. kann stolz auf sich sein
Standard Carrie (1976; Regie: Brian DePalma)

Okay, es gibt offenbar wirklich noch keinen Thread dazu...

Die junge Highschool-Schülerin Carrie White (Sissy Spacek) ist eine von allen verachtete Außenseiterin. Schüchtern, verängstigt, introvertiert.

Als sie eines Tages während des Duschens in der Mädchenumkleide nach dem Sportunterricht ihre erste Periode bekommt, wird sie zum Opfer des brutalen Gelächters und Spotts ihrer Mitschülerinnen.

Und während die durch ihre religiös-fundamentalistische, überautoritäre Mutter in Ahnungslosigkeit gehaltene Carrie verzweifelt um Hilfe schreit, explodiert eine Glühbirne. Und es wird klar, dass in Carrie White Kräfte schlummern, die einem eine Heidenangst einjagen werden.

Die legendärste aller filmischen Prom Nights, eine gruselige und wirklich bösartige Mutter vom Kaliber einer Mrs. Bates (gespielt von "Twin Peaks" Ikone Piper Laurie), eine geniale Sissy Spacek (die als 26jährige eine 16jährige darstellte), eine durchgehend brillante Bildsprache von Brian DePalma, der auch hier wieder regelmäßig Anspielungen an sein großes Vorbild Alfred Hitchcock einfließen lässt und der seinen ersten Kameramann nach den Highschool-Szenen rausschmiss, um danach mit einem anderen Kameramann die deutlich opernhafteren und stilisierteren im Haus der Familie White zu drehen.

Um den Film ranken sich viele Gerüchte, wie z.B. das vermutlich falsche, dass Carrie Fisher eigentlich Carrie und Sissy Spacek eigentlich Prinzessin Leia spielen sollte (es gab ein gemeinsames Casting für beide Filme, aber das war's auch). Dass Spacek die Rolle bekam statt der ursprünglich gecasteten Amy Irving (die dann die kleinere Rolle der Sue übernahm), weil der Art Director Jack Fisk (später üblicher ProctionD esigner von David Lynch und Terrence Malick) mit ihr verheiratet war und sie vorschlug, ist dagegen wohl wahr. Dass die schnucklige Nancy Allen leider nicht gut genug spielte und die Sportlehrerin Betty Buckley ihr deshalb wohl ganze 30 Mal wirklich eine Backpfeife gegeben hat, damit DePalma die gewünschte Reaktion bekommt, sagt zumindest die Imdb...

Wie auch immer: es bleibt eine der besten Stephen-King-Verfilmungen, begründete nicht zuletzt auch den Ruhm des Autors, einer der besten DePalma-Filme und liefert bis heute Bilder, die sich ins kulturelle Gedächtnis gefressen haben (die blutüberströmte Carrie im Prom-Night-Kleid), während sowohl die Fortsetzung als auch das Remake nicht weiter erwähnenswert sind.

Okay, der Trailer spoilert massiv (!!!), aber sie haben tatsächlich Stephen King falsch geschrieben und "And introducing John Travolta" lohnt sich auch...

Based on a guy named Steven King
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Carrie.jpg  
__________________
Soylent Green is people!
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #2 (permalink)  
Alt 26.02.2016, 18:54
...is mostly "Confuzzled"....
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Da wo ich hingehöre
Beiträge: 7.321
scholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich seinscholley007 kann stolz auf sich sein
Standard AW: Carrie (1976; Regie: Brian DePalma)

Würde dem S.W.A.M. niemals auf diesem Gebiet hier widersprechen, dennoch:

das "apokalyptsche" Splatterfinale in "Carrie 2" (der mehr Remake als Sequel ist) wußte zu gefallen... von Qualität sollte man sich allerdings gleich zu Beginn verabschieden...
...und Julianne Moore im Remake als Carrie´s Mutter hat tatsächlich noch mehr Biss für mich, als Piper Laurie.
Soll in beiden Fällen kein "Muss" bedeuten - nur für die "Komplettisten"-Freaks unter uns....
__________________
"God gave us our relatives; thank God we can choose our friends." - Ethel Watts Mumford - (quoted in "Mary & Max")
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
  #3 (permalink)  
Alt 16.07.2016, 17:51
Benutzerbild von mati
Groupie
 
Registriert seit: Nov 2010
Beiträge: 269
mati ist auf dem besten Weg
Standard AW: Carrie (1976; Regie: Brian DePalma)

Einer meiner liebsten "Horror"-Filme. Wobei es ja im Grunde mehr ein Drama mit übersinnlichen Elementen ist.

Ist auch ein nettes Zeitbild der 70er in den USA.

Ich hab mir weder die Fortsetzung, noch den "zweiten Teil" je angeschaut. Für mich ist Sissy Spacek einfach Carrie. Das ist so unverrückbar wie die Tatsache, dass Harrison Ford Indiana Jones ist, oder David Hasselhoff Michael Knight.
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen:
Bookmark Post in TechnoratiMister WongPing.fmGoogle BookmarksTwitternAuf Facebook teilen
Antwort

  Kinoforen.de > Allgemeines > Filme > 1950-1979

Stichworte
brain depalma, carrie, horror, stephen king, thriller

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0
 
 Die Kinoforen-Sites
MovieGod.de
FilmSzene
kinolatino.de

  MovieGod.de Film-News
Monster Hunter: Erster Trailer zur Spieleverfilmung
von Paul W.S. Anderson, mit Milla Jovovich

DUNE: Erster Trailer zu Denis Villeneuves Neuverfilmung
mit Josh Brolin, Jason Momoa und Dave Bautista

No Time To Die: 2. Trailer zum neuen James-Bond-Abenteuer
Ab November im Kino

The Batman: Erster Teaser verspricht Atmosphäre
Erster Blick auf Robert Pattinson als Batman, Paul Dano als Riddler

Wonder Woman 1984: Der Trailer zu Wonder Woman 2
Ab Oktober im Kino

Tod auf dem Nil: Der Trailer zur neuen Agatha-Christie-Verfilmung
mit Gal Gadot und Armie Hammer, von & mit Kenneth Branagh

i'm thinking of ending things: Trailer zum Neuen von Charlie Kaufman
mit Jesse Plemons, Toni Collette und David Thewlis

Bill and Ted Face the Music: Neuer Trailer
zu Bill & Ted 3


  amazon.de Top-DVDs