Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1 (permalink)  
Alt 21.09.2007, 01:52
Benutzerbild von Flex
Flex Flex ist offline
Halb-Zentaur
 
Registriert seit: Apr 2002
Ort: Lev
Beiträge: 10.713
Blog-Einträge: 315
Flex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich seinFlex kann stolz auf sich sein
Standard Brücke nach Terabithia

Tjo, um was geht's denn nun? Vogels Drogen-Theorie ist sicher nicht ganz von der Hand zu weisen. Nur gibt es da eine Sache, die m.E. nicht ganz passt:
Spoiler: Anzeigen
Das Happy End soll wohl kaum suggerieren, kleinen Kindern psychedelische Substanzen zu verabreichen.

Ich hab das Buch leider nicht gelesen, aber ich vermute, dass gerade was diese Analogie angeht, eine Menge nicht im Film angekommen ist. Vorausgessetzt, es ist eine Metapher für Drogen, welche Rolle spielt dann der Vater?
Dass die Mutter irgendwas eingenommen hat und darauf nicht klarkommt, ist naheliegend. Aber der Vater (und diese furchtbaren älteren Schwestern) muss ja auch für irgendwas stehen, und ich vermute für mehr als die spießige Welt der Kleinbürger, die keinerlei Spaß im Leben haben, weil sie clean sind (der hatte nicht einmal ne Bierflasche in der Hand, kann das sein? Das würde auch jede Statistik sprengen)...
Vielleicht geht es um natürliche Drogen vs. chemische Drogen. Hab mal ein bisserl im Netz gewühlt, also die Kinder haben im Buch wohl einiges gefressen was Pilzform hatte, und simsalabim, magisches Zauberland (das Buch ist übrigens in einigen US-Staten auf dem Index; allerdings bin ich zu faul, das wirklich zu überprüfen). Die Lehrerin sowie Leslies Eltern konsumieren offensichtlich auch fleißig und haben dabei ihren Spaß. Jess' Mutter bevorzugt vermutlich was härteres und sieht die ganze Zeit aus, als würde es regnen.

Vielleicht ist das Buch aber auch einfach ein Plädoyer dafür, den Problemen der Welt zu begegnen, indem man sich in eine Fantasiewelt zurückzieht.
__________________
Die Schokoladen- und Kuchendiät - Jetzt im Buchhandel und bei ->amazon.de

Geändert von Flex (21.09.2007 um 05:37 Uhr)
Mit Zitat antworten

Diesen Beitrag teilen: